Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Leserbrief aus Chile:Wir haben eine Anekdote für dich. ... Effe ## Mod Fri, 11 Jun 2021 13:46:25 GMT Nr. 53634
    JPG 570×321 66.4k
    Leserbrief aus Chile:

    >Wir haben eine Anekdote für dich. Bei uns im Unilabor hat es aufgrund eines Windowsupdates heute Nacht beinahe gebrannt. Zur Steuerung eines 3d-Druckers wurde ein Windowsrechner genutzt. Als Windows dann beschloß, ein Update zu installieren und ungefragt neu zu starten, verblieb der durchgehend geheizte Extruder die ganze Nacht lang über dem beinahe fertiggestellten Druck an der selben Position. Zu der Situation kam es überhaupt erst dadurch, dass es sich bei dem Drucker um einen XYZprinting DaVinci 1.0 handelt, der eigentlich nur mit gechipptem Originalfilament läuft, welches bei uns in Chile gar nicht mehr verkauft wird. Zunächst wurden die Cartridges erfolgreich gehackt, aber dann durch XYZprinting gebrickt, als ein Mitarbeiter mit einer zu neuen Version von XYZware drucken wollte. In Konsequenz wurde der Drucker mit einer repetier firmware geflasht, wodurch die Steuerung durch einen PC erst nötig wurde, da der Druck von der SD-card mit der repetier Firmware nett formuliert in einem frühen Alphastatus ist. Die vermutlich aufkommende Frage, wie man so behämmert sein kann, dazu einen Windowsrechner zu nutzen, kann ich dir direkt beantworten: der stand halt gerade ungenutzt rum und wir hatten es eilig.

    Ist natürlich vor allem viel lustiger, wenn es nicht bei dir im Keller ist, wo beinahe der Brand entstanden wäre.

    https://blog.fefe.de/?ts=9e3da8f5
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 14:09:39 GMT Nr. 53635 SÄGE
    >>53634
    >hurrdurr bill gates persönlich ist schuld, wenn mein studentischer bastel-aufbau aus manipulierter hardware und unfertiger, schlechter, quelloffener studenten-spacko-weichware in flammen aufgeht

    Gnu-Car-tier.
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 16:08:24 GMT Nr. 53643
    >>53634
    Die aufkommende Frage ist wohl eher, wie man Leute ohne Ahnung an einen 3D-Drucker lässt und diesen dann auch noch unbeaufsichtigt durch die Nacht laufen lässt.
    Das mit Windoof ist keine Ausrede, jeder mit mehr als drei Hirnzellen kann das Zwangsupdaten deaktivieren.
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 16:15:59 GMT Nr. 53645
    >>53643
    >Die aufkommende Frage ist wohl eher, wie man Leute ohne Ahnung an einen 3D-Drucker lässt
    Arschlochnerds glauben, sie wären Experte für alles (dabei sind sie nur Experte für ihr eng Umgrenztes Fachgebiet aus diskret aufgebauten, primitiven Computersystemen mit endlichem Verhaltensreportoir) und man müsste Experte sein, um irgendwas zu tun (dabei tun sie ständig selbst Dinge, für die sie keine Experten sind. Bist du KFZ-Mechatroniker? Nein? Dann fahre nie, nie wieder Auto.)
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 16:27:04 GMT Nr. 53647
    >>53645
    > Arschlochnerds
    Ab in den Safe-Space mit dir. Zum Autofahren gehört eine Ausbildung, damit man eben nicht bei der ersten Kurve 3 Leute in den Tod reißt. Und ebendies hat >>53643 angesprochen. Ein Extruder ist nun mal heiß und eine potentielle Gefahrenquelle. Man bringt seinen Kindern auch nicht bei wie man schmiedet, nur damit sie ein Messer korrekt benutzen können.
    Nein. Man muss sich informieren, bilden und dann das Wissen konzentriert anwenden. Passt aber nicht in das "jeder darf und kann alles, alles andere ist Arschlochnerd" Weltbild.
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 16:27:12 GMT Nr. 53648
    JPG 3096×3981 1.9M
    >>53645
    Für ein Auto brauchst du einen Führerschein.
    Ein 3D-Drucker ist keine Mikrowelle. Ich würde auch keine unachtsamen Studis oder Azubis an eine Bohrmaschine oder, Gott bewahre, eine Drehmaschine lassen.
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 16:53:50 GMT Nr. 53651
    >>53647
    >>53648
    Die/der Nutzende konnte den Drucker ja wohl bedienen, es hat ja gedruckt, aber da gab es eine Fehlfunktion, und DAS war gefährlich. Nicht die Nutzung an sich. Was soll mensch ohne oder mit Führerschein machen, wenn einfach mal das Auto stehen bleibt und in Flammen aufgeht? Wenn jemand stirbt, weil das Auto abfackelt, stellt ihr euch dann daneben und beschwert euch, dass die/der keinen Führerschein hatte und erklärt, dass das mit Führerschein nicht passiert wäre?

    Ist doch Blödsinn. Ihr pöbelt halt einfach mal rum, weil ihr euch für besonders schlau haltet und denkt, euch kann nix schlimmes passieren. Vermutlich habt ihr damit halt auch noch recht, weil ihr rundum durch eure Priviligien geschützt werdet.

    Das macht mich gerade echt wütend, wie selbstgefällig ihr euch halt auf einem Polster ausruht, für das ihr einfach mal garnix getan habt, mit dem ihr einfach geboren wurdet. Und anstatt andere zu unterstützen, die nicht so viel Glück hatten wie ihr, pöbelt ihr rum. Sagt mal, geht's noch?!?
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 17:05:04 GMT Nr. 53656
    >>63651
    >Die/der Nutzende konnte den Drucker ja wohl bedienen
    Gerade das war ja offensichtlich nicht der Fall
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 17:06:20 GMT Nr. 53657
    >>53651
    > Was soll mensch ohne oder mit Führerschein machen, wenn einfach mal das Auto stehen bleibt und in Flammen aufgeht?
    Lernt man während der Führerscheinausbildung. Genau der Punkt.
    Unfallstelle absichern, Notruf absetzen, Erste Hilfe leisten.

    Man lernt aber auch, dass man das Fahrzeug regelmäßig zum TÜV bringt, damit es eben nicht einfach so in Flammen aufgeht.


    > weil ihr rundum durch eure Priviligien geschützt werdet.
    Nein. Weil wir uns Wissen aneignen um im Fehlerfall die richtige Handlung durchführen zu können. Und jetzt kommts: Maßnahmen ergreifen (Autoupdate aus, kein Windows an kritischen Systemen) damit der Fehlerfall nicht erst eintritt.

    > für das ihr einfach mal garnix getan habt,
    Wissen angeeignet. Konzentriert gearbeitet. Erfolgreich.

  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 19:24:15 GMT Nr. 53666 SÄGE
    >>53651
    >rundum durch eure Priviligien geschützt
    SJW Spinner haben wir hier nicht so gern, du Made.
    Geh zurück zu Zwitscher.
  • [l] Felix Fri, 11 Jun 2021 19:30:29 GMT Nr. 53667
    Es gibt echt dumme Menschen.
  • [l] Felix Sat, 12 Jun 2021 09:22:00 GMT Nr. 53695
    JPG 300×300 21.9k
    >>53667
    Ich weiss jetzt nicht, auf welche unserer Pappnasen du dich hier beziehst, aber ganz pauschal kann ich dem nur Zustimmen.

    Herr "ich-muss-KZ-Mechaniker sein, um Auto fahren zu können" ist ein super Beispiel dafür.
  • [l] Felix Sat, 12 Jun 2021 10:51:22 GMT Nr. 53701
    >In Konsequenz wurde der Drucker mit einer repetier firmware geflasht, wodurch die Steuerung durch einen PC erst nötig wurde
    löl, sowas macht man auch nicht.
    In Deutschland verstößt man damit gegen die Maschinenrichtlinie, da zahlt keine Versicherung.


[Zurück]
[c] [test] [fefe]