Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Das neueste Opfer der "Code of Conduct"-Marodeure: ... Effe ## Mod Fri, 08 Oct 2021 09:08:46 GMT Nr. 61061
    JPG 1920×1080 270.0k
    Das neueste Opfer der "Code of Conduct"-Marodeure: Die .NET-Foundation [0].

    Die haben eines Tages von allen Projekten eingefordert, dass die auf ihren Github-Repositories der Foundation Admin-Zugang geben, explizit damit die Code of Conduct-Enforcement machen kann. Wenn man ihnen Adminzugang gegeben hat, haben sie damit das Projekt vom public github in ihren Enterprise Github umgezogen.

    Money Quote [1]:

    >From what I have seen, the .NET Foundation has not fostered anything for any of its members, and constantly undermines them.

    Das ist ja leider das übliche Muster unter den Diversity- und Code-of-Conduct-Freiheitskämpfern. Die kommen vorbeigeflogen wie ein Heuschreckenschwarm, ekeln die Leute raus, die das jeweilige Projekt ehrenamtlich ins Leben gerufen und groß gemacht haben, hinterlassen einen Krater aus negativen Gefühlen und ziehen dann weiter zum nächsten Opfer. Dass von denen mal jemand produktiv Code eincheckt, der über "hier war ein Kommentar nicht richtig gegendert" oder "Das heißt jetzt nicht mehr black list sondern list of colour!1!!" hinausgeht, habe ich zumindest noch nie beobachtet.

    Nun war .NET ja noch nie ein Community-Projekt, das war eher Astroturfing von Microsoft, um es so aussehen zu lassen, als hätten sie auch sowas wie eine Community. Ich habe noch nie verstanden, wie sich da jemand einbringen kann. Aber was weiß ich schon. Wenn es euch glücklich macht, einem Milliarden-Techkonzern zu helfen, für ihre PR eine Community herbeizulügen, dann viel Spaß!

    [0] https://robmensching.com/blog/posts/2021/10/6/how-the-.net-foundation-kerfuffle-became-a-brouhaha/
    [1] https://rodneylittlesii.com/posts/topic/foundation-echo-chamber

    https://blog.fefe.de/?ts=9f9ec9ac
  • [l] Felix Fri, 08 Oct 2021 09:26:21 GMT Nr. 61064
    Also ich finde seit sich Millionstelweich an der Stelle wenigstens halbgeöffnet hat ist .NET richtig brauchbar. Seit .NET Core und jetzt .NET 5 ist es eine großartige Plattform. Blazor ist der Hammer.

    Abgesehen davon braucht niemand diese "Diversity"-Bullenscheiße.
  • [l] Felix Fri, 08 Oct 2021 09:35:28 GMT Nr. 61065
    >>61064
    >Blazor ist der Hammer.
    Wie ist das im Verlgeich zu pyodide so? Naiv würde Felix erwarten, dass zwischen C# und Javascript die Sollbruchstellen größer sind.
  • [l] Felix Fri, 08 Oct 2021 09:50:12 GMT Nr. 61066
    WEBM 1440×752 0:12 239.9k
    >>61065
    Wenn man will, muss man als Entwickler keine Zeile JavaScript schreiben. Brücken nach und von JS sind natürlich trotzdem möglich.
    Zusätzlich ist die Unterstützung durch Visuelles Studio gegeben.
    Man kann es wahlweise als reines WebAssembly oder auch Server-Side deployen - Komponenten sind austauschbar.
  • [l] Felix Fri, 08 Oct 2021 11:15:24 GMT Nr. 61084
    >>61066
    >Wenn man will, muss man als Entwickler keine Zeile JavaScript schreiben.
    Schon, aber wie gut funktioniert das in der Praxis? Das Typsystem von C# und Javascript unterscheidet sich ja doch ein bisschen.
  • [l] Felix Sun, 10 Oct 2021 13:32:51 GMT Nr. 61241
    >>61084
    In der Praxis verwende ich persönlich gar kein JavaScript in Blazor.
  • [l] Felix Sun, 10 Oct 2021 15:01:00 GMT Nr. 61242
    >>61241
    Schon, aber wie interagierst du mit dem Document-Objekt? Nutzt du da nicht getElementById() und Konsorten?
  • [l] Felix Sun, 10 Oct 2021 15:21:04 GMT Nr. 61243
    >>61242
    >Schon, aber wie interagierst du mit dem Document-Objekt?
    Gar nicht. Ich interagiere nur mit den Blazorkomponenten.
  • [l] Felix Sun, 10 Oct 2021 17:38:36 GMT Nr. 61246
    >Wenn es euch glücklich macht, einem Milliarden-Techkonzern zu helfen, für ihre PR eine Community herbeizulügen, dann viel Spaß!
    Fefe hat wenigstens Geld dafür genommen!elf!!!1
  • [l] Felix Sun, 10 Oct 2021 18:14:14 GMT Nr. 61247
    >>61243
    Okay, ich habe mir jetzt den Blazor-Kram ein bisschen angesehen. Das ist ja völlig bescheuert. Fängt an damit, dass man das UI gar nicht in HTML baut, das ist ja schon aus Kostengründen völlig dämlich. Trennung von Markup und C# scheint auch nicht so deren Ding zu sein. Gekrönt wird das dann von so EEE-Spirenzchen wie dem <Dialog>-Tag, was extra so konstruiert scheint, dass du es mit HTML Custom Elements ja nicht nachbauen kannst. So ein Schrott.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 01:06:41 GMT Nr. 61259
    ist das nicht opensource und voll toll wie Wikipedia? kann da nicht jeder rein schreiben was er will? wo ist das Problem?
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 01:43:23 GMT Nr. 61260
    >>61247
    Natürlich kann man Code und HTML trennen: https://docs.microsoft.com/de-de/aspnet/core/blazor/components/?view=aspnetcore-5.0#specify-a-base-class
    Die Basiskomponenten werden nach wie vor in HTML gebaut.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 02:58:26 GMT Nr. 61261
    >>61260
    Sieht aus wie ein React-Klon mit noch meer Bloat und OOP. Da kommt Felix der Mock hoch.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 03:32:48 GMT Nr. 61262
    >>61261
    Du musst es ja nicht mögen. Ich find zum Beispiel JavaScript absolut zum vollkotzen, da kommt mir Blazor gerade recht.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 03:51:30 GMT Nr. 61264
    >>61262
    Felix ist immer noch traumatisiert von XAML/WinUI. Dagegen hat JS blühende Landschaften. Dieses Blazor hat leider auch wieder diesen typischen Microsoftgeruch.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 06:50:31 GMT Nr. 61270
    >>61264
    Wenigstens baut es im Gegensatz zu Silberlicht auf offene Netzstandards.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 06:52:09 GMT Nr. 61271
    >>61260
    >Natürlich kann man Code und HTML trennen
    Habe ja auch nicht bestritten, dass das geht. Nur der Regelfall scheint das gerade nicht zu sein. Es geht ja nicht nur darum, C#-Kot in separate Dateien auszulagern. Sondern auch darum, dass in so ziemlich jedem Beispiel der C#-Kot Markup enthält. Das ist total bescheuert und führt zu unwartbarer Spaghettikacke. Legt den Verdacht nahe, dass man solche Krücken braucht, weil die keine vernünftige Repräsentation des DOM hinbekommen haben.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 06:54:15 GMT Nr. 61272
    >>61270
    >es ist besser als Silberlicht
    Und besser als Beulenpest vermutlich auch. Wenn das die Erwartungshaltung ist, dann wundert es Felix nicht dass die Leute das abfeiern.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 10:35:42 GMT Nr. 61282
    >>61271
    Wenn du so sehr an deinem DOM festhalten willst dann bleib doch bei JavaScriptFrickelKacke.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 13:19:12 GMT Nr. 61307
    >>61282
    Naja, es geht ja gerade drum, wie man Javascript in Webanwendungen möglichst vermeidet. Dass Blazor kagge ist, heißt ja nicht, dass das nicht grundsätzlich ein wünschenswertes Ziel wäre*.

    * Aber da Brausierer die Web-APIs typischerweise in Javascript implementieren, wird man davon immer ein Stück weit betroffen sein, auch wenn man selbst keine einzige Zeile Javascript schreibt. Je weiter eine Sprache von Javascript entfernt ist, umso mehr Tonnen an Glue-Layer wird man brauchen.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 13:38:49 GMT Nr. 61310
    >>61307
    Deswegen ist doch WebAssembly genau das richtige. Klar ist JavaScriptFotzenScheiße noch der Platzhirsch, aber mit Wasm hat man endlich die Chance davon wegzukommen.
    Unter der Haube muss Blazor natürlich *würg* JavaScript machen, bzw. gibt es nette Menschen die sich der JaucheGrubeJavaScript gewidmet haben und JS-Libs nach Blazor gewrappt haben, z.B. https://github.com/mariusmuntean/ChartJs.Blazor

  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 15:12:12 GMT Nr. 61318
    >>61307
    >Je weiter eine Sprache von Javascript entfernt ist
    Und was ist mit wasm? Wird es nicht so sein, dass in Zukunft die schweren Klienten gegen eine "ABI" im Brausierer linken und fertig?
    t. kein Web-Dev
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 17:52:37 GMT Nr. 61327
    >>61318
    Naja, als Programmierer willst du eine API nutzen und keine ABI. Und da ist's schon naheliegend, dass an den Javascript-Implementierungen erstmal kein Weg dran vorbei führt, weil das ja alles in den Browsern totoptimiert ist und du jede erdenkliche Fragestellung bei Stackoverflow findest. Da dürfte es schwer werden, genug kritische Masse für eine Alternative aufzubauen, zumal Player wie Pyodide dieselbe API nutzen. Nur schreibst du da deinen Code in Python und nicht in Javascript.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 19:14:55 GMT Nr. 61333
    >>61332
    Lachte ob des .jpg.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 19:15:45 GMT Nr. 61334
    >>61332
    Python (auch das im Browser laufende) ist ja auch in C geschrieben, von daher schließt sich der Kreis.
  • [l] Felix Mon, 11 Oct 2021 20:36:40 GMT Nr. 61337
    >>61327
    Aus Wasm lässt sich die JS-API doch aufrufen. Ob ich das direkt oder durch 2, 3, oder 8 Schichten mache ist mir egal solange ich keine Hochperformanzanwendung erstellen muss. Für Pillepalle-Büroquatsch langt sogar Blazor Serverside.
  • [l] Felix Tue, 12 Oct 2021 06:33:41 GMT Nr. 61347
    GIF 428×302 70.3k
    >>61337
    >Ob ich das direkt oder durch 2, 3, oder 8 Schichten mache ist mir egal
    Ruben, bist du's?
  • [l] Felix Tue, 12 Oct 2021 07:36:52 GMT Nr. 61348
    >From what I have seen, the .NET Foundation has not fostered anything for any of its members, and constantly undermines them.
    Naja, das ist ja die gleiche Geschichte wie bei GnuTLS, ganz ohne CoC.
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 05:42:12 GMT Nr. 61427
    >>61348
    Meinst du libgcrypt/gnupg? Die haben mit GnuTLS nichts zu tun.
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 05:44:36 GMT Nr. 61429
    >>61318
    Code im Browser ist ein Fehler auf allen Ebenen und sollte die absolute Ausnahmen bleiben für Anwendungen, wo es nötig ist (z.B. Maps). Daß jede Nachrichtenseite das für ihren Werbemüll mißbraucht ist doch kein Zustand.
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 08:18:07 GMT Nr. 61436
    >>61246
    >>einem Milliarden-Techkonzern zu helfen, für ihre PR eine Community herbeizulügen
    >Fefe hat wenigstens Geld dafür genommen!elf!!!1
    ... um PR für eine Community zu machen? Erzähl mir mehr!
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 11:13:09 GMT Nr. 61456
    >>61427
    Nee, meinte schon GnuTLS. Da hat die FSF zunächst von den Entwicklern gefordert, denen das Copyright zu übertragen, nie irgendwas beigetragen und am Ende den Maintainer rausgeekelt.
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 14:45:45 GMT Nr. 61473
    >>61456
    Hatte das was mit dem Canceln von RMS zu tun?
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 15:03:31 GMT Nr. 61475
    JPG 960×960 280.8k
    NEET-Foundation hat keinen Conduct, aber dafür viel Nudelsuppenvorrat. Manche können programmieren, andere nur dscheisspfostieren. Macht euch bereit!
  • [l] Felix Wed, 13 Oct 2021 18:37:04 GMT Nr. 61493
    >>61473
    >Hatte das was mit dem Canceln von RMS zu tun?
    Wenn du damit meinst, dass der GnuTLS-Maintainer von RMS und seinen Schergen gecancelt wurde, dann ja, ansonsten eher nicht.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 22:03:12 GMT Nr. 61563
    >>61475
    Klingt sehr gut. Wo muss man sich melden zwecks Beitritt?


[Zurück]
[c] [test] [fefe]