Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Völlig überraschend stellt sich raus, dass Amazon ... Effe ## Mod Thu, 14 Oct 2021 09:29:55 GMT Nr. 61516
    JPG 450×600 39.4k
    Völlig überraschend stellt sich raus, dass Amazon genau das gemacht hat, wonach es aussah: Sie haben erfolgreiche Produkte billig abgekupfert und unter eigenem Label verkauft [0]. Und damit die gut liefen, haben sie die in ihren Suchergebnisse nach oben sortiert.

    [0] https://www.reuters.com/investigates/special-report/amazon-india-rigging/

    https://blog.fefe.de/?ts=9f9937b7
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 11:07:06 GMT Nr. 61524
    Fefe findet einfach Alles raus. Irgenwann halt.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 11:45:54 GMT Nr. 61525
    Angefangen hat das mal als kleiner Buchversand im so genannten Internet. Gegründet wurde das Unternehmen von einem Jeff Bezos.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 14:02:38 GMT Nr. 61530
    >>61525
    >Jeff Bezos
    Eines der größten Arschlöcher unserer Zeit.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 14:53:38 GMT Nr. 61531
    >>61530
    Na, Problem damit, dass andere erfolgreich sind, während du immer ein wertloser kleiner Piesepampel bleiben wirst?
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 14:59:10 GMT Nr. 61532
    GIF 350×400 31.4k
    Demnächst in Ihrer Bildzeitung für Nerds: Skandal! Supermarktketten haben erfolgreiche Produkte billig abgekupfert und unter eigenem Label verkauft!
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 15:01:31 GMT Nr. 61533 SÄGE
    >>61531
    Influenzer in Darknetforen zu sein ist kein Erfolg.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 15:15:48 GMT Nr. 61535
    JPG 640×480 23.7k
    >>61531
    >>61532
    >Bücher im Internet verkaufen.
    >https://youtu.be/DOoUWFtpge0?t=17
    Der Typ ist ein Genie! Seine Kindeskinder haben das Leben in Luxus auf einem völlig kaputten Planet so sehr verdient.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:19:30 GMT Nr. 61539
    >>61535
    Du peinlicher kleiner Ökoheiliger. Geh halt zurück auf die Felle, wenn es dir nicht passt. Es hindert dich keiner daran, ein Steinzeitleben zu führen und zu verrecken, du konsumfeindlicher kleines Kommunistenkind. Je mehr Armut desto besser, ne?
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:36:56 GMT Nr. 61540
    JPG 960×617 88.8k
    >>61539
    Egal wie tief du auf der Suche nach Kraft in deiner Wieddewiddewiesiemirgefällt-Welt versinkst, am Ende kommst du doch immer nur einem
    >Je mehr Armut desto besser, ne?
    -beschmiert ans Tageslicht um dich aufzuplustern.
    Und dafür werde ich dich immer auslachen, also bitte, versuch es härter.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:40:08 GMT Nr. 61541
    Ist doch gut, Konkurrenz und so ein Scheiß. Warum jammert der überhaupt?
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:44:38 GMT Nr. 61542
    >>61540
    Künstlich Armut zu generieren ist halt alles, was der Linke Dreck kann. Reichtum erzeugen geht ja leider nicht, dafür seid ihr zu schlecht und wertlos. Früher war es "Muh Umverteilung und ich schneide mir das größte Stück vom gestohlenen Kuchen selbst ab." Heute wird verlangt, wegen der dummen Öko-Religion möglichst aufwändige, schlechte und umweltschädigende (!) Technologien wie z.B. Windkraftanlagen einzusetzen. Warum? Damit das Volk schön arm und noch ärmer wird! Damit die Grünen Bonzen im Vergleich reicher sind. Wenn du nicht gewinnen kannst, sorge wenigstens dafür, dass deine Gegner verlieren. SO denkt das minderwertige Gehirn der zu wahren Leistungen unfähigen Linken. Schonmal aufgefallen, was für hässliche Missgeburten sich z.B. in der grünen Jugend tummeln? Lauter Mongofressen und Spastenkiner, von irgendeiner Grünkern-Kathrin kurz vor dem 48. Geburtstag rausgeschissen, mit allen hässlichen GEndefekten dieser Welt gesegnet, hässliche Klima-Gretel-Fressen.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:50:44 GMT Nr. 61543
    >>61542
    Es gibt keinen Reichtum, was nicht durch den Diebstahl, Ausbeutung oder Verarsche angehäuft wurde. Lebe mit diesem Wissen.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:56:08 GMT Nr. 61544
    >>61543
    >Er hat etwas, also muss er es gestohlen haben!
    Das Denken derer, die selbst zu schaffen und zu erzeugen unfähig sind.
    Linkes Denken also.
    In der Fortsetzung dann:
    >Wenn er es gestohlen hat, kann ich es ihm widerstehlen, ohne Unrecht zu tun
    und so rechtfertigt das Linke Pack seine Raubzüge.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 16:59:28 GMT Nr. 61545
    >>61543
    Was ist mit dem Handwerker der reich wurde weil seine Produkte besser als die der Konkurrenz waren? Oder dem Koch, der besonders lecker und originell kochen konnte? Oder dem kleinen Arbeiter, der sparsam mit seinem erschufteten Geld umging und es einsetzte um sich fortzubilden und aufzusteigen, oder zu lernen wie er sein Geld am besten investiert um zu Reichtum zu kommen?
    Sind das alles Diebe und Ausbeuter? Oder haben sie dir bloß eines voraus, nämlich Fleiß.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:09:24 GMT Nr. 61546
    >>61545
    >sind das alles Diebe und Ausbeuter
    Ja. Der Koch hat z.B. teures und aufwändiges Essen gekocht, während Menschen in der Welt hungerten, und das Personal in der Gastronomie trotz des eigenen enormen Einkommens nicht fair entlohnt.

    >>61544
    Bist du 15 und hast gerade Max Stirner entdeckt? Niedlich.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:11:08 GMT Nr. 61547
    >>61545
    >investieren, um reich zu werden
    LACHZ. An der Börse? Protip: das dient nur der Kursmanipulation/Geld drucken/abzocken von Kleinanlegern. Schön, dass du dummer August darauf reinfällst und dein Geld den Bonzen gibst. LOL. 3/10 Kleinanlegern machen zufällig Gewinn, die verbreiten danni ihre "Erfolgsgeschichte" -> Survivor Bias. Der Rest verliert, verliert, verliert.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:26:16 GMT Nr. 61549
    >>61545
    Wenn du jemanden findest, der für den Lohn bereit ist zu arbeiten, kann er so unfair nicht sein. Was unfair ist, sind Löhne die durch monopolistische Erpressung von Gewerkschaften festgesetzt wurden. Sind dann natürlich genau die Jobs, die ins Ausland verlagert oder wegautomatisiert werden, und dann ist das Geweine wieder groß.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:26:41 GMT Nr. 61550
    >>61543
    Du kannst ihn nicht mit Vernunft überzeugen weil Vernunft ihn nicht in diesen Wahn getrieben hat.
    Du kannst nur dem Kot ausweichen und ansonsten die Show genießen.
    Schau nur, wie er an diesem Beispiel scheitert:

    >>61542
    >Reichtum erzeugen geht ja leider nicht
    In dem guten alten anarcho-kapitalistischen Paradies, die Jungsteinzeit, war dein Reichtum deine Frucht deiner Arbeit. Mit Handel und Spezialisierung kam dann noch mehr materieller Reichtum aber auch größere Verwaltungs- und Machtstrukturen. Na? Ahnst du wo das hinführt?
    Nein, nein, ich blubber jetzt nicht mit Nachbrenner der Dimmleuchte entgegen und fasel was von
    >schau sie dir nur an! Beweis: Check.
    Verwaltungsstrukturen brauchst du und willst du, für Handel und Sicherheit. Machtstrukturen aber werden, egal wie löblich sie mal begonnen haben immer weiter korrumpiert werden. Wenn es formal oder verdeckt möglich ist und dadurch ein Vorteil entsteht die eigene Machtpositionen zu stärken, es wird geschehen.
    Und jetzt ein kurzer Blick auf die Welt.
    Und, zerfällt alles weil einfach keiner mehr die Arbeit macht um diesen Reichtum zu erzeugen?
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:38:50 GMT Nr. 61551
    >>61550
    >Jungsteinzeit kapitalistisch
    Das ist ja der größte Klopfer seitdem jemand hier die EU als sozialistisch verkaufen wollte.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 17:57:09 GMT Nr. 61552
    >>61531
    Nö. Nur weil du neidisch bist müssen das nicht alle sein.
    Wie der Typ seine Mitarbeiter ausnutzt und seine Geschäftspraktiken sind einfach für den Arsch.
    Aber verteidig du ihn ruhig.
    <Der hat viel Geld, also kann er nur ein toller Mensch sein.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 19:38:52 GMT Nr. 61554
    >>61545
    Der Handwerker zockt den Michel ab. Der Koch zockt den Michel ab. Der kleine Arbeiter Michel wurde abgezockt. Fleiß ist ein Indikator, wie stark man abgezockt wird.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 19:42:11 GMT Nr. 61555
    >>61549
    oh, die immer wieder auftretende Mär vom ebenbürtigen Ausbeuter und Ausgebeuteten, die auf einem Level Verträge aushandeln. Klaro, Guido
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 19:51:18 GMT Nr. 61557
    >>61554
    Dann soll der Michel halt nicht den Handwerker bestellen, sondern selbst schrauben und kochen.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 20:31:56 GMT Nr. 61561
    >>61555
    Naja, wenn sie nicht auf einem Level sind, dann weil die ungelernte Hilfskraft einfach dumm ist. Warum das irgendwie schützenswert sein sollte, erschließt sich Felix nicht.
  • [l] Felix Thu, 14 Oct 2021 21:25:03 GMT Nr. 61562
    >>61561
    Und wenn er nun "dumm" ist weil seine ausgebeuteten Eltern ihn nicht in der Schule unterstützen konnten? Wenn er dann mit 16 angefangen hat zu Arbeiten weil ihm das von seiner Umwelt als kühl und männlich verkauft wurde? Und jetzt ist er 40, der Rücken kaputt und er hatte vor lauter Arbeit, Kind und die faule Frau im Haushalt unterstützen noch NIE in Leben Zeit sich selbst und die Welt zu reflektieren? Natürlich alles selbstgewähltes Leid, hätte ja mit 16 von zu hause ausziehen können und das Abi machen! Genauso wie die Michel, die auf dem Dorf für Mindestlohn arbeiten, die ja auch einfach in die Stadt ziehen können wo sie für die gleiche Arbeit besser bezahlt werden. Auch selber schuld, wer sich auf dem Dorf ein Leben aufgebaut hat, hätte man ja vorher alles wissen können! Völlig klar dass man die armen Schweine, die jeden Tag eine Stunde zur Arbeit fahren, damit sie eine ordentlich bezahlten Job in ihrer Fachrichtung haben, jetzt mit dem Spritpreis dafür straft dass sie "völlig Freiwillig" so viel Auto fahren. Können ja alle umziehen oder die Drecksjobs vor Ort machen, selber Schuld wer nicht wenigstens so wohnt und Arbeitet das er mit dem Zug fahren kann. Und überhaupt, warum die Straßen flicken wenn dort nur 10 alte wohnen? Können doch wegziehen, rechnet sich eh nicht für die paar Leute! Und Telefonieren und Internet wollen sie vielleicht auchnoch! Alles völlig unwirtschaftlich, hätten sich ihre Großeltern mal besser überlegt wo sie ihr Bauernhaus hinsetzen! Völlig klar das es da in 100 Jahren keinen Industriejob gibt und kleinlandwirtschaft nicht mehr zum Leben reicht.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 00:21:33 GMT Nr. 61565
    >>61562
    Es ist halt dennoch selten die große Verschwörung Aller, die dazu führt, dass am Ende der Eine ganz ohne Schuld in der Sackgasse endet. Angefangen bei Eltern die einfach keine Kinder hätten haben sollen. Oder den vielen Zeitpunkten im Leben, an denen man selbst die falsche Abbiegungen genommen hat. Und dann beim nächsten möglichen Ausweg trotz besseren Wissens wieder die eingefahrene Strecke wählt.
    Es gibt wirklich die absolut unendlich gefickten, armen Säue, die immer nur Knüppel bekamen bis sie nicht mehr aufstehen konnten. Aber meistens sind diejenigen die ausgebeutet werden auch relativ bequem damit, unzufrieden, aber bequem. Denn es reicht ja für Substanzmissbrauch, billige Unterhaltung und sogar das Weib, das einem die Pizza auftaut und regelmäßig die Beine breit macht. Man darf nicht unterschätzen wie viele Menschen damit einverstanden sind.
    Was die abgehängten Leute die durchs Raster fallen angeht, stelle ich mir die Welt immer aus der Perspektive einer Aufbau- oder Wirtschaftssimulation vor. Da hast du auch bestimmte große, langfristige Ziele als Spieler. Und die nervigen Bedürfnisse Einzelner sind lästiges Mikromanagement, das man oft einfach bleiben lassen kann, weil es langfristig egal ist.
  • [l] anderer Felix Fri, 15 Oct 2021 02:56:26 GMT Nr. 61567
    >>61565
    >Aber meistens sind diejenigen die ausgebeutet werden auch relativ bequem damit, unzufrieden, aber bequem.
    Tendenziell war das eher früher so. Als damals noch vieles wirtschaftlich unerschlossen war, war es durch Wirtschaftswachstum möglich, dass jedes auf eine bessere Zukunft hoffen konnte.
    Aus der Expansion nach Westen stammt die Freiheitsliebe der USA und auch auf China kann man den für jeden wachsenden Kuchen anwenden. Das Problem ist nur, Wirtschaftswachstum ist endlich und was wir heute als Prozentzahl so feiern ist nicht 1:1 Wachstum sondern auch viel kreative Finanzbuchhaltung.
    Das Problem ist, der Kuchen wird nicht mehr größer, unsere gesamte Finanzwelt ist aber immer noch darauf ausgerichtet.
    Und so treiben Zins- und Gewinnerwartungen immer neue ausbeutende Stilblüten.

    >ich mir die Welt immer aus der Perspektive einer Aufbau- oder Wirtschaftssimulation vor.
    >Da hast du auch bestimmte große, langfristige Ziele und lässtige Individualbedürfnisse
    Alles eine Frage der Proportionen und geht obendrein noch sträflich an der Realität vorbei, denn einige Partikularinteressen einer kleinen Minderheit wurde weltweit gehätschelt und gefördert. Du weißt welche ich meine.
    Wenn du also schreibst
    >Es gibt wirklich die absolut unendlich gefickten, armen Säue, die immer nur Knüppel bekamen bis sie nicht mehr aufstehen konnten.
    Und du es gleichzeit abmilderst, indem du auf die Substanzen, Weib, etc. verweist, ignorierst du,
    * dass es derer weit mehr gibt als diejenigen, die von der Entwicklung profitieren, z.B. einen ganzen Osten voll,
    * dass sie zugenommen haben und weiter werden, ein Einkommen des Mannes reicht eben nicht für eine Familie aber zum Glück hat er ja noch TK-Pizza,
    * und dass der ultimative Grund für diese Entwicklung ein Interessenkonflikt bestimmter Natur ist *Zwinkersmiley*
    In einer Demokratie könnte man schon sagen, dass man durch Ignorieren eines Problems Teil dessen wird.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 07:26:06 GMT Nr. 61577
    >>61562
    Als ob man in der Schule lernt was für Rechte man als Arbeitnehmer hat oder wie man rausfindet ob ein Lohn angemessen ist. Mag ja sein dass man als Teenager manchen Blödsinn macht, aber wenn man es auch in den Jahren danach nicht schafft seine Fehler zu erkennen und zu korrigieren, dann ist das nunmal ein ziemlich eindeutiges Anzeichen für Dummheit.

    Ist einfach so, dass wenn du nicht ausgebeutet werden willst, dass du dann auch nicht ausgebeutet wirst. Wenn du zu bequem bist, dich zu informieren, dann sieht das natürlich anders aus. Aber das ist dann halt dumm.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 08:14:32 GMT Nr. 61578
    >>61577
    Und wenn du nicht die Zeit,Geld,Nerven hast dich ausreichend zu informieren?
    Was wenn du einfach Pech hast und niemals auf die richtige Info stößt?
    Immer noch ein klares Zeichen von Dummheit und verdienter Ausbeutung?

    Sag mal, selbst wenn jemand zu dumm und faul ist, sich richtig über alles tangentiell relevante zu informieren, warum sollte man ihn dann unfair behandeln?

    Auf der anderen Seite, wenn eines Tages ein Super-Genie dich versklavt, sagst du dir, tja, iss halt so und steigt wieder hinab in die Kohlemine?

    Warum ist deine moralische Entwicklung eigentlich nicht über die Trotzphase hinaus?
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 10:49:15 GMT Nr. 61593
    PNG 773×1050 1.2M
    >>61577
    und deswegen lutscht du Jeff Bezos' Pene und gurgelst seine boisahne als ob es kein Morgen gäbe, verstehe.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 11:00:40 GMT Nr. 61595 SÄGE
    >>61593
    Bezos ist ein Koch, der besonders lecker und originell kochen kann?
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 11:06:24 GMT Nr. 61598
    >>61578
    >Und wenn du nicht die Zeit,Geld,Nerven hast dich ausreichend zu informieren?
    Dann sind dir andere Sachen anscheinend wichtiger. Dummheit äußert sich häufig darin, dass die Leute nicht in der Lage sind, kurzfristige Nachteile für langfristige Vorteile in Kauf zu nehmen.
    >Was wenn du einfach Pech hast und niemals auf die richtige Info stößt?
    Hach, wenn es doch nur einen Weg gäbe, schnell und einfach an eine Vielzahl von Informationen zu gelangen.
    >Sag mal, selbst wenn jemand zu dumm und faul ist, sich richtig über alles tangentiell relevante zu informieren, warum sollte man ihn dann unfair behandeln?
    Strohmann, bist du's? Sagt doch niemand, dass man ihn dann unfair behandeln soll. Nur dass Dummheit nur eingeschränkt schützenswert sein soll.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 14:10:00 GMT Nr. 61608 SÄGE
    >>61562
    >Wenn er dann mit 16 angefangen hat zu arbeiten
    Was der Philosophie-Student im 37. Semester so für den ultimativen Fehlschlag hält.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 14:25:14 GMT Nr. 61612
    >>61608
    Frag halt den Malocher, wenn er so alt ist wie der Student im 37. Semester, ob er mit 16 die richtige Entscheidung getroffen hat.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 18:39:28 GMT Nr. 61634
    >>61608
    Renteneintritt mit 65 wenn "mindestens" 45 Beitrittsjahre. Wer also vor 20 angefangen hat zu Arbeiten, hat verloren. Hast du mit 16 deine Ausbildung angefangen heißt es nur: "Tut uns leid, sie wurden verarscht, sie können sich ja 4 Jahre vom Arbeitsamt gängeln lassen oder mit Abzug in Rente gehen, gerne auch beides in Kombination."
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 20:21:12 GMT Nr. 61640
    >>61634
    >Wer also vor 20 angefangen hat zu Arbeiten, hat verloren.
    Wieso denn das? Wenn du die vier Jahre weiter einzahlst, bekommst du auch entsprechend mehr Rente.
  • [l] Felix Fri, 15 Oct 2021 21:19:11 GMT Nr. 61650
    >>61640
    Klar, wer will das nicht, für 50€/Monat Rente mehr noch 4 Jahre länger Arbeiten gehen.


[Zurück]
[c] [test] [fefe]