Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Mal am Rande:Deutschland sei verpflichtet, der EU-Kommission ... Effe ## Mod Fri, 08 Feb 2019 12:34:33 GMT Nr. 7062
    JPG 4640×2610 2.9M
    Mal am Rande [0]:

    >Deutschland sei verpflichtet, der EU-Kommission statistische Daten für eine geplante Volkszählung zu übermitteln, meint das Gericht. Nach Paragraf 9a des Zensusvorbereitungsgesetzes müssen vom 14. Januar an die nicht anonymisierten Meldedaten aller bei den Ämtern eingetragener Personen zentral erfasst, zwei Jahre lang gespeichert und in diesem Zeitraum verarbeitet werden. Zu den übermittelten 46 Angaben zählen neben Name und Wohnanschrift, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Familienstand etwa auch die Zugehörigkeit zu Religionsgemeinschaften.

    Warum eigentlich? Wieso brauchen die für eine Volkszählung den Namen? Selbst wenn man den Nutzen einer Statistik über den Familienstand anerkennt (was ich nicht tue): Religionszugehörigkeit? Wohnanschrift? Name? Geschlecht?

    Ich meine jetzt gar nicht für den Testlauf. Das ist ein Skandal, da bin ich ganz bei der GFF, aber auch für die eigentliche Volkszählung!

    [0] https://www.heise.de/-4302105

    https://blog.fefe.de/?ts=a2a3b60f
  • [l] Update Effe ## Mod Fri, 08 Feb 2019 12:39:45 GMT Nr. 7063
    @@ -8,0 +9,6 @@
    +Wieso schicken nicht einfach die einzelnen Bürgerämter ihre bereits aggregierten Daten zu einer Zentrale, und die zählt die dann zusammen?
    +
    +Ich kann mich des Gefühls nicht erwehren, dass wir hier schon wieder belogen werden.
    +
    +Ich hätte auch gerne mal erklärt, wieso wir die Religionszugehörigkeit überhaupt speichern. Das wäre ein gut geeigneter Ort gewesen, um aus der Geschichte etwas zu lernen.
    +
  • [l] Felix Fri, 08 Feb 2019 12:54:21 GMT Nr. 7066
    Ich las zunächst Zensurvorbereitungsgesetz.
  • [l] Felix Fri, 08 Feb 2019 13:22:27 GMT Nr. 7071
    >Religionsgemeinschaften
    Das hat ja in der Vergangenheit noch nie zu Problemen geführt.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 11:11:11 GMT Nr. 7158
    >Ich hätte auch gerne mal erklärt, wieso wir die Religionszugehörigkeit überhaupt speichern.

    Ich möchte lösen: Weil unser Staat die Kirchensteuer für die Kirche erhebt. Steuerlich nicht relevante Religionen werden nicht erhoben, das könnte die Bevölkerung verunsichern.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 12:05:41 GMT Nr. 7162
    >>7158
    Seit wann ist das Finanzamt für Volkszählungen zuständig? Man kann doch ohne weiteres beide Sachen getrennt verwalten.


[Zurück]
[c] [test] [fefe]