Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Die Werbung auf der Firefox-Standardhomepage könnt ... Effe ## Mod Sun, 10 Feb 2019 12:31:02 GMT Nr. 7115
    JPG 137×148 6.3k
    Die Werbung auf der Firefox-Standardhomepage könnt ihr abschalten [0]. Geht zu about:preferences#home [1] und klickt die Snippets-Checkbox aus.

    Die haben echt den Schuss nicht gehört. Unfassbar.

    [0] https://www.cyberciti.biz/web-developer/firefox-is-now-placing-ads-and-here-is-how-to-disable-it/
    [1] https://blog.fefe.deabout:preferences#home

    https://blog.fefe.de/?ts=a29ed846
  • [l] Felix Sun, 10 Feb 2019 15:38:52 GMT Nr. 7126
    Was soll Felix anstelle von FF verwenden? Palemoon, Waterfox, Icecat, Falkon, QupZilla, Otterbrowser, Vivaldi, Brave - so viel Auswahl, alle irgendwie beschissen.
  • [l] Felix Sun, 10 Feb 2019 16:03:37 GMT Nr. 7129
    Gibt schlimmeres. Felix hätte davon gar nichts mitbekommen, weil er sowieso eine leere Seite als Homepage/Neue-Tab-Seite benutzt.

    Mozilla muss sich auch irgendwie finanzieren. Alles, was die Abhängigkeit von Google reduziert, ist eigentlich zu begrüßen. Solange sie nur auf der Homepage statische Werbung einblenden und die Benutzer nicht ausspähen, ist doch alles im Lot.

    Viel mehr Sorge machen Felix solche Bestrebungen wie DNS standardmäßig über Cloudflare statt den eingestellten DNS-Servierer zu routen.
  • [l] Felix Sun, 10 Feb 2019 17:14:34 GMT Nr. 7131
    Das Problem ist, dass man sich weiss Gott um jeden Mist kümmern muss und diese Loggerei überall stattfindet. ffprofile.com legt jeden Monat neue Einträge dazu. Dieses Katz und Mausspiel wird immer übler. Schön war die Zeit, als man noch flash nicht installieren konnte und man war zu 95% fein raus.
  • [l] Felix Sun, 10 Feb 2019 19:19:14 GMT Nr. 7135
    >>7131
    Jenes.
    Es ist so mühsam, sich ständig gegen die Cortanas und Googles dieser Welt zu wehren.
  • [l] Felix Sun, 10 Feb 2019 23:36:23 GMT Nr. 7141
    >>7126
    Felix verwendet Lynx soweit möglich. Ist zunächst sehr gewöhnungsbedürftig (insbesondere das Konfigurieren ist unglaublich nervtötend, da viele Optionen erst systemweit zur Konfiguration freigegeben werden müssen) und gerade, wenn man seine Brausetabs als Lesezeichen verwendet, ist die Umstellung sehr schleppend.

    Lohnt aber. Für die paar Seiten, die unbedingt JS brauchen (wie für Felix z.B. die Bank und neuerdings auch die verdammte Unibibseite), ist dann noch FF mit ein paar vernünftigen Addierans installiert.

    Wirklich gute graphische Brauser gibt's leider nicht, zum Teil auch weil die Webstandards einfach absoluter Krebs sind und sich dazu auch noch eh fast keiner an sie hält.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 00:24:54 GMT Nr. 7143
    >>7141
    Was ist mit dem Tor-Brausierer? Kannst du auch ohne JavaScript und ohne Tor-Netzwerk benutzen.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 01:24:18 GMT Nr. 7144
    >>7141
    Was hält Felix von w3m und netsurf?
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 05:29:14 GMT Nr. 7146
    >>7143
    Der Torbrausierer ist Felixens Wissen nach einfach Feuerfuchs mit Tor, ein paar Addons, etwas Vorkonfiguration und jeder Menge dämlichen Änderungen an der Javascriptimplementation, weil man JS ja nicht einfach abschalten kann, wo kämen wir denn da hin, lieber Zeitzoneninfos fälschen und die Fenstergröße festsetzen und Canvaskram bereinigen und...

    >>7144
    Felix hat die alle schon seit Ewigkeiten nicht mehr benutzt, aber w3m hat er als recht angenehm in Erinnerung. Netsurf und Dillo waren damals ziemlich käferige Mistdinger mit teilweise sehr fragwürdigem C-Kot, wobei es sicherheitstechnisch vermutlich keinen Unterschied macht, da kein Wildschwein die zwei angreifen würde.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 09:10:52 GMT Nr. 7148
    >>7126
    >Palemoon, ... irgendwie beschissen.
    Inwiefern?
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 09:13:06 GMT Nr. 7149
    >>7129
    >Solange sie nur auf der Homepage statische Werbung einblenden und die Benutzer nicht ausspähen, ist doch alles im Lot.
    Nein. Ein Browser, der ohne eine von mir veranlasste Aktion eine Internetverbindung aufbaut, ist per Definition unsicher.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 11:29:19 GMT Nr. 7160
    >>7153
    Schön pauschalisiert.
    Aber darum ging es nicht, sondern darum, dass eine Anwendung nicht von sich aus Verbindungen aufbaut.
    Wenn ich dagegen auf einen "Link klicke", darf der Browser auch die dahinterstehende Ressource(n) anfordern.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 14:45:27 GMT Nr. 7168
    >>7160
    Du kontrollierst jedes einzelne Bild, das geladen wird? Was ist mit automatischen Update-Prüfungen? Ein Brausierer baut doch unendlich viele Verbindungen auf, ohne dass du es explizit anfragst. Schon die Startseite an sich (wenn man sie aktiviert hat) lädt ja Daten von Mozilla. Was macht es jetzt für einen Unterschied, ob da eine Werbebotschaft geladen wird oder etwas anderes?
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 15:31:06 GMT Nr. 7169
    >>7168
    uMatrix etc. können kontrollieren, welche Sachen du auf Seiten automatisch laden willst, insbesondere im Hinblick auf Dritte. Automatische Updates sind abschaltbar. Und so geht das weiter. Nur weil man keine funktionierende Wasserversorgung hat, muss man nicht auch noch gleich in den Kochtopf und das Bett scheißen.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 16:16:10 GMT Nr. 7170
    >>7149
    Spaßfakt: Sowohl Feuerfuchs wie auch Chrome betreiben standardmäßig Prefetching. Ein
    <link rel="prefetch" href="kipo.jpeg">
    im HTML-Text und schon landen die Bilder auf der Platte.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 17:07:04 GMT Nr. 7172
    >>7170
    Ernst-Fakt: Prefetching lässt sich ausschalten.
    Des Weiteren muss man weder Chrome noch Feuerfuchs benutzen.
  • [l] Wasser schlägt Feuer Felix Mon, 11 Feb 2019 20:50:28 GMT Nr. 7184
    >>7126
    Felix verwendet Waterfox und hat auch in seiner "Sysadmin für Verwandtschaft"-Funktion das Feuer durch Wasser ersetzt. Dies pünktlich zur Umstellung auf Photon, Proton, Quantum wieauchimmer.

    Verwandtschaft hat keine Nachteile gemeldet, im Gegensatz zu jenen, die sich auf das Quantum umgewöhnen mussten.

    Felix selber ist bloss froh, wieder einen Brauser zu haben, der nicht mal Privatfährenkaputtmachquatsch auf Nutzerreaktionen testet.
  • [l] Felix Mon, 11 Feb 2019 23:40:33 GMT Nr. 7186
    >7170
    cache im /tmp, /tmp im 32GB ramdrive

    >7184
    was macht wasserfuchs besser oder anders aus?
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 07:55:44 GMT Nr. 7188
    >>7184
    Bei den ganzen Forks von irgendwelchen historischen Firefox-Versionen wie Pale Moon oder Waterfox hat Felix immer das ungute Gefühl, dass seit dem Fork in Firefox gefundene Bugs dann doch nicht richtig backported werden. Auch dass die sich nicht an Minimalstandards wie das Veröffentlichen von Security-Advisories halten, fördert nicht gerade das Vertrauen.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 08:14:33 GMT Nr. 7191
    >>7172
    >>7186
    Beides natürlich richtig, aber welcher DAU macht das schon? Bei dem landen die Bilder auf der Platte und werden bei der nächsten Hausdurchsuchung dank fehlender Festplattenverschlüsselung gefunden.

    >>7188
    Dieses. Zumal Palemoon auch noch Asbach-Uralt-Legacy-Add-ons zulässt.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 08:34:02 GMT Nr. 7192
    >>7186
    Wasserfuchs zeichnet sich dadurch aus, explizit den ganzen Dreck von Mozilla nicht mitzumachen. Kopierpastiert:

    Waterfox differs from Firefox in a number of ways by:
    Disabling Web Runtime
    Removing Adobe DRM
    Removing Pocket
    Removing Telemetry
    Removing data collection
    Removing startup profiling
    Allowing running of all 64-bit NPAPI plugins
    Allowing running of unsigned extensions
    Removing of Sponsored Tiles on New Tab Page
    Addition of locale selector in about:preferences > General
    Defaulting to Ecosia as the search engine instead of Google or Yahoo!
    Asking for permission before using Encrypted Media Extensions (EME)

    Ja, die Suchmaschine ist genauso Dreck wie Yahoo bei Mozilla, muss man halt einmal auf DDG umstellen und gut ist. Wenigstens kann man bei Wasser noch Dinge einstellen.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 08:37:15 GMT Nr. 7193
    >>7188
    Ja, da muss man sich jetzt halt entscheiden, ob man Security kaputthaben will, weil nicht so viele Maintainer mitarbeiten am Fork und drum nicht gleich hoher Qualitätsstandard; oder ob man Security kaputthaben will, weil Mozilla Adware und 3rd Party bullshit in den Brauser einkompiliert.

    Felix findet beides doof, hat sich dann für "weniger verarscht werden" entschieden.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 09:00:58 GMT Nr. 7194
    >>7170
    Das ist ein albernes Argument. Du kannst auch mit CSS irgendwelche Bilder im Hintergrund laden, ohne dass der Benutzer es merkt.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 09:48:22 GMT Nr. 7195
    >>7191
    Beides natürlich richtig, aber welcher DAU macht das schon? Bei dem landen die Bilder auf der Platte und werden bei der nächsten Hausdurchsuchung dank fehlender Festplattenverschlüsselung gefunden.
    Erstmal sind mir irgendwelche DAUs vollkommen wurst. Die leben mit dem ihnen vorgesetzten Browser (der mit dem blauen e) und gut ist.
    Weiterhin hab ich extra nochmal nachgeschaut: Der (aktuelle) Palemoon hat im Lieferzustand das Link-Prefetching ausgeschaltet.
    Und schließlich (wie >>7169 schon bemerkte) kann ein mäßig begabter Browsernutzer mit uMatrix|uBlockOrigin eine Menge Krempel abhalten. Beide Addons (zumindest in den PM- und FF-Adaptionen) erlauben das Abschalten der Prefetching-Mechanismen.

    >Zumal Palemoon auch noch Asbach-Uralt-Legacy-Add-ons zulässt.
    *Pffft*. FUD. Was nützen mir "sichere" Addons, wenn sie nicht in der Lage sind, wesentliche Funktionen des Webbrowsers nach meinen Wünschen zu beeinflussen? Firefox und Klone sind nunmal mit Serienausstattung nicht zu gebrauchen, weil inhärent unsicher (JavaScript an), geschwätzig (also unsicher im Sinne von Privacy) und unbedienbar ohne TabMixPlus, DownThemAll, Standard-Menüleiste und umsortierte Buttons.

    >>7194
    >Du kannst auch mit CSS irgendwelche Bilder im Hintergrund laden, ohne dass der Benutzer es merkt.
    Das Nette an uMatrix ist, dass man sowohl (nachgeladene) Stylesheets als auch Grafiken explizit ausknipsen kann. Noch besser andersherum: Explizit anknipsen, sprich: erstmal alles verbieten. Irgendwann stellt man fest, dass man auf den wenigsten Web-Seiten Bilder vermisst. Als Nebeneffekt landen relevante Daten schneller auf dem Surfgerät (speziell dem mobilen).
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 09:56:50 GMT Nr. 7196
    >>7195
    uMatrix gibt es nur für Firefox und Chrome, was der andere Felix nicht mochte. Aber auch mit uMatrix kannst du nicht verhindern, dass Bilder übertragen werden, wenn der Webserver auf deinen Request nach index.html etwas mit Content-Type: image/jpeg zurückgibt.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 10:07:56 GMT Nr. 7197
    >>7192
    Ist das nicht ungefähr das, was du unter Debian (wahlweise ESR oder Stable) bekommst, mitsamt funktionierendem Security-Support?
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 10:25:23 GMT Nr. 7198
    >>7197
    Nein, Debian hat beim Mozilla-Brauser aufgegeben, Iceweasel gibts nicht mehr, die übernehmen jetzt mehr oder weniger die aktuelle FF ESR-Version (und updaten auf die neuste davon, bleiben nicht bei einer); und ESR kommt auch mit den ganzen Neuerungen, Pocket, DRM, Werbung auf newtab, Telemetrie/Datensendekacke, keine sinnvollen Addons mehr usw.

    Den Debian-Leuten ist es wohl auch zu doof oder haben schlicht kein Personal, da jedesmal den eigenen Build von neuem Müll zu befreien. Steht auch extra in den Release-Notes, dass sie sich mit FF nicht an den Release-Zyklus halten können, weil der ESR von Mozilla nicht "E" genug ist.

    Wenn du den Quantum-Brauser willst und ohne Addons auskommst, aber ein Mindestmass an rauskompiliertem Datenkrakismus haben möchtest, dann ist Torbrowser der Build für dich. Nachteil: Kannste nicht ohne Tor haben.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 10:39:32 GMT Nr. 7199
    >>7198
    War der wahre Grund für Eiswiesel nicht irgendeine Inkompatibilität zwischen MPL und GPL, die beseitigt wurde? Felix meint sich so zu erinnern.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 15:39:29 GMT Nr. 7214
    >>7195
    >Erstmal sind mir irgendwelche DAUs vollkommen wurst.
    Diese Empathie! Du könntest beinahe Fefe sein.

    >Firefox und Klone sind nunmal mit Serienausstattung nicht zu gebrauchen, weil...
    Du hast doch gerade DAUs ausgenommen. Nicht-DAUs kümmert das nicht, weil sie die Serienausstattung nun einmal ändern. Dafür gibt es user.js, userChrome.css, Addons und Knöpfe kann man auch verschieben.

    >*Pffft*. FUD.
    Genau, einfach alles und jeden als baka FUD zu bezeichnen klabte schon immer, genauso, wie alles und jeden als Verschwörungstheorie zu bezeichnen, weil dann das niemand meer ernst nimmt, gell?

    >Was nützen mir "sichere" Addons
    In der gansen Diskussion geht es um Privatheit, und die gibt es nicht meer, wenn der Brausierer übernommen und eine unfreiwillige Sicherheitskopie einiger deiner Daten für einen angelegt wurde.

    Das riesig-fette Problem ist, dass Mozilla die Fehler im Feuerfuchs in Bezug auf Legacy-Addons nicht meer fixiert. D.h. deine paar Add-ons können toll sicher sein, aber leider gibt es da eine riesige Komponente im Brauser, die nicht meer mit Mozilla Mannstärke bearbeitet wird, sondern nur noch von ein paar Palemoon-Entwicklern mit sporadischen Fixierungen gepäppelt wird.
  • [l] Felix Tue, 12 Feb 2019 20:49:58 GMT Nr. 7226
    Diskussion müssig. Der Krieg ist verloren, wie es mit den resistenten Bakterien auch schon lange Essig ist. Ab jetzt ist nur noch Triage möglich. Für jeden Inhalt und für jede Seite muss sich Felix einfach entscheiden, für was er optimiert. Privacy, Sicherheit am Gerät, Datensparsamkeit am anderen Ende, soziale Kontakte (wenn wirklich alle auf Facebook kleben, dann muss er halt irgendwie diese Konzertseite aufrufen -> torbrowser und facebookwwwibla.onion usw), Preispolitik (Safariuser bezahlen mehr für ein Hotel), Sitzungsverwaltung und anderes.
  • [l] Wortklaub- Felix Tue, 12 Feb 2019 21:40:34 GMT Nr. 7228 SÄGE
    >>7214
    Empathie ist eine Modellierfähigkeit und heißt nicht, dass man jeden Scheiß sofort unterstützen muss.
  • [l] Felix Wed, 13 Feb 2019 07:30:41 GMT Nr. 7239
    JPG 750×1000 182.2k
    >>7228
    Da ist etwas dran, allerdings folgt aus "wurst sein" ein generelles Desinteresse, d.h. man lässt keine Empathie oder anderen gedanklichen Vorgänge walten. Aus der Empathie kann dann im zweiten Schritt im besten Falle Hilfsbereitschaft resultieren.

    Vielleicht ist es aber auch so wie in Star Trek:

    Die oberste Direktive sagt, dass man weniger Entwickelten nicht helfen darf. Man darf DAUs gar nicht helfen.

    Sonst ist man, bloß weil man mal für jemanden ein Programm installiert hat, für jedes danach auftretende Problem mit seinem Computer bis in alle Ewigkeit verheiratet.
  • [l] Felix Wed, 13 Feb 2019 10:02:05 GMT Nr. 7240
    Ungoogled Chromium
  • [l] Felix Wed, 13 Feb 2019 13:28:36 GMT Nr. 7250
    >>7239
    >allerdings folgt aus "wurst sein" ein generelles Desinteresse, d.h. man lässt keine Empathie oder anderen gedanklichen Vorgänge walten.
    Kein generelles, sondern nur Desinteresse für die Sorgen von DAUs. Wer schonmal solchen Leuten helfen musste, weiß, dass man sich von diesem Personenkreis besser fernhält. Windows neuinstallieren reicht da als Hilfestellung. Das schließt die Nutzung von Firefox (inkl. Klone) oder Chrome (inkl. Klone) aus.
  • [l] Felix Wed, 13 Feb 2019 19:32:33 GMT Nr. 7272
    >>7199
    ja, stimmt natürlich.
    aber gleichzeitig haben die auch über die stable-phase den einen ESR durchgepatched, wenn sich Felix recht erinnern kann. jetzt sagen sie halt öffentlich an, dass sie das nicht mehr machen können.
  • [l] Felix Thu, 14 Feb 2019 07:26:47 GMT Nr. 7295
    >>7272
    >aber gleichzeitig haben die auch über die stable-phase den einen ESR durchgepatched, wenn sich Felix recht erinnern kann.
    Was den Nebeneffekt hatte, dass Felix' Bank nicht mehr mit ihm reden wollte, weil sein voll gepatchter Browser denen zu alt war.


[Zurück]
[c] [test] [fefe]