Einloggen
[c] [test] [fefe]

/c/ – Pufferüberlauf


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] SSD Felix Tue, 14 Jan 2020 18:09:33 GMT Nr. 20886
    PNG 1024×615 647.4k
    Gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen M.2 und SATA Modelen von Crucial MX500, was die Geschwindigkeit angeht? Ich sitzte vorm Upgrade und weiß gar nicht welches Ding ich mir kaufen soll. Mainboard hat ein M.2 Port, dem ich nie genutzt habe. Ich hab irgendwie schon Bock auf 1TB SSD, hmmm...
  • [l] Felix Wed, 15 Jan 2020 17:44:23 GMT Nr. 20973
    JPG 320×225 12.2k
    >>20886
    Die Crucial MX500 ist unabhängig von der Bauform eine reine SATA-SSD. Das heißt, sie erscheint als am SATA-Controller angeschlossenes Gerät, das über das AHCI-Protokoll angesprochen wird. Das ist daran ersichtlich, dass sie eine M- und B-Kerbe besitzt. Je nach Platzbedarf kannst du also entweder die Form mit Gehäuse und Peripherie-Kabeln oder die kompakte ohne wählen.
    M.2-SSDs ohne B-Kerbe sind hingegen Modelle mit NVMe (oder in ganz seltenen Fällen SATA-SSDs, die ihren eigenen Controller mitbringen), die direkt am PCIe-Bus angeschlossen (was eine höhere Bandbreite mit sich bringt, die aber für die meisten Anwendungsfälle abseits von hochauflösender Videobearbeitung von geringer Bedeutung ist) und über das NVMHCI-Protokoll angesprochen werden (das wesentlich mehr parallele I/O-Anfragen als das für Festplatten konzipierte AHCI unterstützt und außer bei einzelnen Samsung-Modellen mit Option-ROM nicht im BIOS-Kompatibilitätsmodus bootfähig ist). Deswegen musst du beachten, dass für den M.2-Slot auf dem Mainboard oft PCIe-Lanes reserviert sind, die ansonsten dem SATA-Controller zustehen, und du dich deswegen häufig zwischen M.2 (selbst wenn dort nur eine SATA-SSD verbaut ist) und z. B. den letzten beiden SATA-Anschlüssen entscheiden musst. Ob das zutrifft, ist im Handbuch vermerkt.
  • [l] Felix Mon, 20 Jan 2020 20:21:17 GMT Nr. 21261
    AHCI ist auch schon lahm gegenüber NVMe, weil es eben noch aus Magnetscheibenzeiten stammt.


[Zurück]
[c] [test] [fefe]