Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Neuen Faden erstellen

(≤ 4)



[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Im Januar gab es in den USA diesen einen Aufschrei-Moment, ... Effe ## Mod Sat, 23 Feb 2019 11:41:42 GMT Nr. 7683
    PNG 435×334 91.4k
    Im Januar gab es in den USA diesen einen Aufschrei-Moment, wo es um ein paar Schüler mit roten MAGA-Mützen ging, die einen älteren Native American belästigt (?) haben. Ich hab mir das weiträumig gespart. Aber heute stieß ich beim Rumklicken auf diesen Artikel hier [0]. Guckt mal:

    >Journalist Tim Pool tweeted a longer video of the incident on Saturday night, and I scrolled to a random point about halfway through. At that point in the video, the Native group was nowhere in sight. Instead, I saw two groups of people, the kids from Covington Catholic High School, almost all of whom were white, and about four black men who seemed to be street preachers set up near the Lincoln Memorial. They, it turns out, are members of the Black Hebrew Israelites, a religious sect the Southern Poverty Law Center considers a hate group.
    >The men, who looked to be in their 30s or 40s, maybe younger, were taunting the kids from Covington High. Perhaps thinking he had a message that would really resonate with kids in MAGA hats, the man who seems to be leading the group tells the kids to look up some videos on YouTube of Donald Trump kissing Rudy Giuliani. “Your president is a homosexual,” he yells out, probably, like me, expecting the kids to object.
    >And that is when I started to get confused because the reaction from the boys wasn’t disgust or even protest. Instead, several of them spoke out, “Who cares?” “Yeah, who cares?”
    >“Your president is a homosexual,” the street preacher yells back. “You give faggots rights,” and then, the crowd of MAGA hat-wearing boys actually starts booing. “The Bible condemns homosexuality,” the street preacher yells, and one of the boys calls out, “They’re still human!”

    Wait … what?!

    [0] https://www.thestranger.com/slog/2019/01/21/38181376/i-thought-the-maga-boys-were-shit-eating-monsters-then-i-watched-the-full-video

    https://blog.fefe.de/?ts=a28ff1e8
2 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 14:30:13 GMT Nr. 7687
    >>7686
    Schwarze schwimmen nicht und fahren kein Fahrrad.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 15:09:56 GMT Nr. 7690
    >Wait … what?!
    Fefe ist mal wieder aus Versehen aus seiner Blase gefallen. Aber keine Sorge das wird wieder nur als Beweiß der eignenden Medienkompetenz verbuchen, danach macht er weiter wie gewohnt.
    Geschäft wie üblich...
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 15:11:22 GMT Nr. 7691
    Fefe Dein Erstaunen ist gespielt, oder?
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 16:32:01 GMT Nr. 7694
    Was Fefe nicht so richtig erwähnt ist die mediale Entrüstung, die den ursprünglich angeprangerten MAGA-Mützenträgern entgegenschlug, quer durch die amerikanischen Blätter und Sender. Es gab sogar eine polizeiliche Durchsuchung derer Schule, weil man dort rechtsradikale Extremisten vermutete und die Schließung wurde gefordert.
    Als sich dann herausgestellt hat, wie sehr die Journalisten mit ihrer Kampagne daneben lagen, gab es hintgegen kaum etwas, das an eine Entschuldigung herankam. Vereinzelt überhaupt nur Richtigstellungen.

    Aktuell gibt es noch einen ähnlich gearteten Fall. Ein afroamerikanischer Schauspieler hatte einen Überfall auf sich inszeniert, und sich als Opfer homophober, rassistischer Trump-Anhänger dargestellt. Wieder von einem enormen medialen Echo begleitet. Jetzt kam aber heraus, dass alles eben nur inszeniert war. Ich bin mir absolut sicher, dass die Journalist/Innen/en gelernt haben, und dieses Mal nicht nur zu Kreuze kriechen, sondern nie wieder vorzeitig ein Fass aufmachen werden. Es wird bestimmt so sein.
    https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/angriff-auf-jussie-smollett-polizei-nimmt-empire-star-fest-16053368.html

  • [l] Aus der beliebten Reihe "gut, dass das kein Islamist ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 18:25:30 GMT Nr. 7663
    JPG 238×372 31.5k
    Aus der beliebten Reihe "gut, dass das kein Islamist war", heute: Tausend Schusswaffen in Privatwohnung in Niedersachsen gefunden [0].

    >Bei einer Hausdurchsuchung fanden Polizisten rund tausend Pistolen und Gewehre - sowie Zehntausende Schuss Munition.

    Der Mann war Büchsenmacher, insofern konnte die Polizei einen extremistischen Hintergrund schnell ausschließen. Bloß ein harmloser Waffennarr.

    [0] http://spiegel.de/article.do?id=1254751

    https://blog.fefe.de/?ts=a28efd27
4 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 10:02:36 GMT Nr. 7678
    >>7668
    Ich versuche gerade mir vorzustellen, wie es aussieht, wenn ein
    >Computernarr
    mit
    >rund 1000 GB Daten
    und etwas über 1000 DVDs Amok läuft ...
    Benutzt er die Datenträger vielleicht als Wurfgeschosse?
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 14:37:43 GMT Nr. 7689
    Er verschickt ein gigantisches Mail via Gmail und legt das Internet damit lahm. Oder so.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 15:25:26 GMT Nr. 7692
    >>7665
    Die Computerfreaks sind doch alle gefährliche Incels, die man wegsperren sollte. Extremistischer Hintergrund nicht gefunden? Was kann bei einem Kerl der Computer hortet noch normal sein? Harmlos ist an dem gar nichts, es ist nur eine Frage der Zeit bis der durchdreht.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 15:26:45 GMT Nr. 7693
    >>7678
    Du bist nicht auf dem neuesten Stand, Hacker sind die gefährlichsten Terroristen überhaupt!

  • [l] Wenn ihr diese Woche einen Artikel lest, lest diesen ... Effe ## Mod Sat, 23 Feb 2019 10:33:54 GMT Nr. 7680
    JPG 793×457 75.9k
    Wenn ihr diese Woche einen Artikel lest, lest diesen hier [0]. Vom wie immer großartigen Slate Star Codex, aber diesmal in eigener Sache. Und zwar hat jemand zu seinem Blog einen Subreddit aufgemacht, und dort haben sie einen Thread zum "Culture War" aufgemacht, mit sechs Moderatoren und ihm als Moderator ehrenhalber. Die Idee war, die ganzen kontroversen Themen in diesen Thread zu verbannen, damit in den anderen Threads normal diskutiert werden kann. Und das hat gut funktioniert.

    Er sieht sich in der Tradition aller Zeitungen, die ihre Foren zugemacht haben, nur dass er sich die Zeit nimmt, da drüber nachzudenken und offen drüber zu reden.

    >The fact is, it’s very easy to moderate comment sections. It’s very easy to remove spam, bots, racial slurs, low-effort trolls, and abuse. I do it single-handedly on this blog’s 2000+ weekly comments. r/slatestarcodex’s volunteer team of six moderators did it every day on the CW Thread, and you can scroll through week after week of multiple-thousand-post culture war thread and see how thorough a job they did.
    >But once you remove all those things, you’re left with people honestly and civilly arguing for their opinions. And that’s the scariest thing of all.
    >Some people think society should tolerate pedophilia, are obsessed with this, and can rattle off a laundry list of studies that they say justify their opinion. Some people think police officers are enforcers of oppression and this makes them valid targets for violence. Some people think immigrants are destroying the cultural cohesion necessary for a free and prosperous country. Some people think transwomen are a tool of the patriarchy trying to appropriate female spaces. Some people think Charles Murray and The Bell Curve were right about everything. Some people think Islam represents an existential threat to the West. Some people think women are biologically less likely to be good at or interested in technology. Some people think men are biologically more violent and dangerous to children. Some people just really worry a lot about the Freemasons.
    >[…]
    >The thing about an online comment section is that the guy who really likes pedophilia is going to start posting on every thread about sexual minorities “I’m glad those sexual minorities have their rights! Now it’s time to start arguing for pedophile rights!” followed by a ten thousand word manifesto. This person won’t use any racial slurs, won’t be a bot, and can probably reach the same standards of politeness and reasonable-soundingness as anyone else. Any fair moderation policy won’t provide the moderator with any excuse to delete him. But it will be very embarrassing for to New York Times to have anybody who visits their website see pro-pedophilia manifestos a bunch of the time.

    Alleine für diese Absätze hat sich für mich die Lektüre schon gelohnt. Aber es geht natürlich mit dem Twitter-Müllschacht weiter.

    >Every Twitter influencer who wants to profit off of outrage culture is going to be posting 24-7 about how the New York Times endorses pedophilia. Breitbart or some other group that doesn’t like the Times for some reason will publish article after article on New York Times‘ secret pro-pedophile agenda. Allowing any aspect of your brand to come anywhere near something unpopular and taboo is like a giant Christmas present for people who hate you, people who hate everybody and will take whatever targets of opportunity present themselves, and a thousand self-appointed moral crusaders and protectors of the public virtue. It doesn’t matter if taboo material makes up 1% of your comment section; it will inevitably make up 100% of what people hear about your comment section and then of what people think is in your comment section. Finally, it will make up 100% of what people associate with you and your brand. The Chinese Robber Fallacy is a harsh master; all you need is a tiny number of cringeworthy comments, and your political enemies, power-hungry opportunists, and 4channers just in it for the lulz can convince everyone that your entire brand is about being pro-pedophile, catering to the pedophilia demographic, and providing a platform for pedophile supporters. And if you ban the pedophiles, they’ll do the same thing for the next-most-offensive opinion in your comments, and then the next-most-offensive, until you’ve censored everything except “Our benevolent leadership really is doing a great job today, aren’t they?” and the comment section becomes a mockery of its original goal.

    In diesem Sinne: Respekt für alle, die noch eine Kommentarsektion haben. Und die nicht an Disqus oder so outgesourced haben.

    [0] https://slatestarcodex.com/2019/02/22/rip-culture-war-thread/

    https://blog.fefe.de/?ts=a28fe03c
  • [l] Update Effe ## Mod Sat, 23 Feb 2019 10:44:42 GMT Nr. 7681
    @@ -16,0 +17,8 @@
    +Ich würde echt am liebsten den ganzen Artikel hier zitieren, so wichtig ist mir das. Leute haben ihn zu doxxen angefangen, haben einen Smear-Subreddit aufgemacht, um ihn und seine Arbeit zu diskreditieren, haben nach Threads über ihn oder seine Arbeit gesucht, und sind dann da aufgetaucht, um eine out-of-context-Sammlung angeblich böser Dinge zu posten, die er gesagt oder geduldet haben soll.
    +
    +>Some people found my real name and started posting it on Twitter. Some people made entire accounts devoted to doxxing me in Twitter discussions whenever an opportunity came up. A few people just messaged me letting me know they knew my real name and reminding me that they could do this if they wanted to.
    +>Some people started messaging my real-life friends, telling them to stop being friends with me because I supported racists and sexists and Nazis. Somebody posted a monetary reward for information that could be used to discredit me.
    +>[b]One person called the clinic where I worked, pretended to be a patient, and tried to get me fired[/b].
    +
    +Es ist echt eine Riesenschande, was da passiert ist. Wer Slatestarcodex häufiger liest (ich linke da immer wieder drauf), und sich ein Bild von den Artikeln da gemacht hat, der wird mir sicher zustimmen, dass die Vorwürfe gegen den Typen absolut grotesk sind. Es ist auch eine Schande, dass unsere Community der Pareto-Distribution unterliegt, und die Last und das Risiko nur auf einigen wenigen Schultern ruht. Die meisten sind nur passive Konsumenten und kriegen gar nicht mit, wenn solche Aktionen laufen, oder denken sich, es ist nicht ihr Problem oder es wird schon nicht so schlimm sein.
    +
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 11:50:41 GMT Nr. 7684
    >>7680
    >In diesem Sinne: Respekt für alle, die noch eine Kommentarsektion haben.

    Tja, Fefe. Wo bleibt dann deine Kommentarsektion und warum muss das bei dir von irgendwelchen Dritten gemacht werden? Etwa weil du dich vor Kritik fürchtest?
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 14:32:27 GMT Nr. 7688 SÄGE
    Lol Ironie

  • [l] Die ersten Händler haben Lieferungen nach UK eingestellt. Effe ## Mod Sat, 23 Feb 2019 10:49:52 GMT Nr. 7682
    JPG 400×408 37.2k
    Die ersten Händler haben Lieferungen nach UK eingestellt [0].

    [0] https://twitter.com/Botanygeek/status/1098505570473132032

    https://blog.fefe.de/?ts=a28fe5d0

  • [l] Microsoft Hololens ist übrigens ein Militärprojekt.Many ... Effe ## Mod Sat, 23 Feb 2019 10:07:52 GMT Nr. 7679
    JPG 493×375 122.7k
    Microsoft Hololens ist übrigens ein Militärprojekt [0].

    >Many of his employees are outraged over a $479 million contract the company inked last November with the U.S. military to use the new HoloLens in a platform that “provides increased lethality, mobility, and situational awareness necessary to achieve overmatch against our current and future adversaries.”

    MURDER DEATH KILL!

    [0] https://slate.com/technology/2019/02/microsoft-workers-protest-hololens-pentagon-contract.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a28fda46

  • [l] Die GEMA erklärt kurz Künstliche Intelligenz.Immer ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 10:38:54 GMT Nr. 7644
    JPG 782×638 83.3k
    Die GEMA erklärt kurz Künstliche Intelligenz [0].

    Immer wieder beeindruckend, so viel Unkenntnis auf einem Haufen. Und dann aber der gerechte Zorn und die Selbstsicherheit, mit dem das als die offensichtliche Wahrheit vorgetragen wird.

    Nicht einmal Menschen können sicher Parodie und Satire erkennen. Aber klar, KI kann es. Sobald wir KI fertig erfunden haben. Kann sich nur noch um wenige Jahrzehnte handeln.

    Ich bin mir sicher, dass die KI diesen Tweet sofort als Satire erkennen würde. Das ist ja auch eines der klareren Beispiele für Satire. Das ist schon ein Gebot der Höflichkeit. Es wäre unhöflich, jemandem so einen krassen Fall von Blödheit zu unterstellen, wenn man auch Satire annehmen kann.

    [0] https://twitter.com/gema_news/status/1098263167636041729

    https://blog.fefe.de/?ts=a2911081
4 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 18:01:02 GMT Nr. 7655
    >>7648
    Unfähige Leute in wichtige Positionen zu heben ist eine bewährte Sabotagetechnik.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 20:33:09 GMT Nr. 7669
    >>7655
    Nur, wenn man Vorsatz unterstellt.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Peter-Prinzip.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 21:41:04 GMT Nr. 7673
    Ich habe einige Zeit lang gedacht, dass diese komischen IT-Berater-PowerPoint-Laberbuden-Bullshit-Bingo-Typen zwar geldgierig sind und keine Ahnung von der Materie haben, aber wenigstens keinen Schaden anrichten, da andere denen freiwillig das Geld geben.

    Das hat sich schon damit geändert, dass jetzt nicht nur andere Privatpersonen und Unternehmen bereichert werden, sondern auch die öffentliche Hand. Und da wird auch der Steuerzahler geschädigt. Aktuell ist der Trend wohl, ein paar Millionen Euro von der Politik einzusammeln, indem man alles als KI bezeichnet und behauptet, mit KI kann man alles tun. Davor war es Blockchain. Davor Big Data. Davor oder dazwischen Quantencomputer.

    Aber mittlerweile zeigt sich, dass diese falschen Heilsversprechen einen wirklichen Schaden in den Köpfen verursachen. Man muss Parodie von Original unterscheiden? Das kann man mit KI bestimmt lösen! Waren werden illegal nachgebaut? Blockchain! Zu viel Kriminalität auf der Straße? Big Data!

    Heilsversprechen wie bei einem Homöopathen.
  • [l] Felix Sat, 23 Feb 2019 09:56:40 GMT Nr. 7677
    >>7669
    Nein, wenn man statt Wikipedia die entsprechenden Dokumente liest, z.B. https://www.cia.gov/news-information/featured-story-archive/2012-featured-story-archive/CleanedUOSSSimpleSabotage_sm.pdf , Abschnitt General Interference with Organizations and Production. Der beste Saboteur ist jemand, der nicht mal weiß, dass er einer ist.

  • [l] Braucht jemand 25 Millionen Tonnen Sojabohnen? Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 18:14:54 GMT Nr. 7660
    JPG 450×600 39.4k
    Braucht jemand 25 Millionen Tonnen Sojabohnen [0]?

    [0] https://www.businessinsider.de/trump-china-trade-war-25-million-tonnes-of-us-soybeans-to-go-unsold-2019-2?r=US&IR=T

    https://blog.fefe.de/?ts=a28efb55
  • [l] Saubohnen Felix Fri, 22 Feb 2019 20:18:11 GMT Nr. 7666
    Hehe, haben wir das falsche Futtermittel gekauft? Wildschweine mögen keine Sojabohnen.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 21:08:44 GMT Nr. 7671
    >25-million-tonnes-of-us-soybeans-to-go-unsold-2019
    Immer diese rückständigen Argarstaaten mit ihren Monokulturen! Kann denen nicht mal wer erfolgreiche Marktwirtschaft beibringen?
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 22:40:37 GMT Nr. 7676
    Ja, die Chinesen.
    https://twitter.com/ArlanFF101/status/1099054476185395203

    Notfalls nimmt aber auch Nordkorea ab, hab ich gehört.

  • [l] Wusstet ihr, dass Deutschland noch heute Nazi-Kollaborateuren ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 18:32:15 GMT Nr. 7619
    JPG 475×357 27.3k
    Wusstet ihr, dass Deutschland noch heute Nazi-Kollaborateuren in Belgien Pensionen zahlt [0]?

    >The document said nearly 30 people in Belgium are still receiving the payments under a decree by Adolf Hitler granting the same nationality and pension rights as German citizens to foreigners, including Waffen-SS volunteers, from Nazi-occupied territories who pledged “allegiance, fidelity, loyalty and obedience” to the Führer.

    [0] https://www.theguardian.com/world/2019/feb/21/germany-still-paying-pensions-to-wartime-nazi-collaborators

    https://blog.fefe.de/?ts=a2902ed0
3 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Update Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 20:31:55 GMT Nr. 7624
    @@ -15,0 +16,2 @@
    +Ich hoffe, ihr habt alle gemerkt, dass die Vorwürfe Kollaborateure waren, nicht Waffen-SS-Leute. Wir haben es hier also mit einem wunderschönen überspezifischen Dementi zu tun.
    +
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 20:39:58 GMT Nr. 7627
    Naja, Felix arbeitet auch für die lokale Besatzungsmacht, kann darin nichts Verwerfliches erkennen.
  • [l] Update Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 21:24:28 GMT Nr. 7628
    @@ -5 +5 @@
    -[b]Update[/b]: Stellt sich raus: Das war gestern Thema in der Bundespressekonferenz! Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales teilt dazu mit (aus einer E-Mail an deren Verteiler, Titel "Nachtrag des BMAS zur heutigen RegPK"):
    +[b]Update[/b]: Stellt sich raus: Das war gestern Thema in der Bundespressekonferenz! Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales teilt dazu mit (aus einer E-Mail, Titel "Nachtrag des BMAS zur heutigen RegPK", freundlicherweise weitergeleitet von Tilo Jung, der dazu gefragt hatte):
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 21:44:47 GMT Nr. 7674
    Was soll ISIS-Unterstützer(Innen) angeboten werden? Dass sie für einen fremden Staat kämpfen und dabei die ursprüngliche Staatsbürgerschaft behalten sollen.
    Was soll für Fremde, die einmal den eigenen Staat unterstützt haben gelten? Dass sie ausgeschlossen werden.

    Schon interessant, wie die Befindlichkeiten heute so sind.

  • [l] Ich hatte hier vor einer Weile über den Wikipedia-Autor ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 20:11:32 GMT Nr. 7621
    JPG 480×640 30.7k
    Ich hatte hier vor einer Weile über den Wikipedia-Autor "Feliks" berichtet [0], und den Konflikt zwischen ihm und einigen Aktivisten, die ihm vorwerfen, aus politischer und persönlicher Motivation heraus Artikel über andere Menschen und Organisationen zu manipulieren und beispielsweise Artikel über Israel zu schönen. Daher haben sie seinen Realnamen recherchiert und veröffentlicht. Dagegen hatte Feliks vor dem Landgericht Hamburg eine Einstweilige Verfügung erwirkt, wenn ich das richtig verstanden habe, und gegen die haben sich die Aktivisten gewehrt und konnten sich wohl größtenteils durchsetzen [1]. Leider gibt es dazu noch keine verlinkbare Pressemitteilung, aber die soll noch kommen. Was es aber gibt ist dieses Interview mit Heiko Klatt [2], der das Verfahren beobachtet hat. Inhaltlich geht es nicht sehr tief, aber im Intro-Bildschirm wird eine Behauptung aufgestellt, die ich ziemlich schockierend finde:

    >Heiko Klatt vertritt den Journalisten Ken Jebsen.
    >Seit [Feliks] das bekannt ist, bearbeitet er auch den Artikel von Heiko Klatt.

    Und … tatsächlich [3] gibt es eine längliche Liste von Änderungen. Ich habe mal ein paar davon durchgeklickt. Zumindest die ersten der Änderungen machen alle positive Details rückgängig, mit m.E. fadenscheinigen Begründungen wie dass eine Pressemitteilung kein gültiger Beleg [4] nach Wikipedia-Standards sei. Das sieht wirklich ausgesprochen erbärmlich aus, selbst nach Wikipedia-Standards.

    Telepolis hatte auch mal einen längeren Artikel über ihn [5].

    Mir ist noch ein interessantes Detail aufgefallen. Nirit Sommerfeld ist auch mal Opfer seiner redaktionellen Arbeit bei Wikipedia geworden [6]. Die sollte beim Göttiger Friedenspreis für die Jüdische Stimme [7] die Laudatio halten (stand dort im FR-Link [8]). Die Welt ist klein.

    Mich beschäftigt ja bei der Feliks-Frage vor allem, wieso er eigentlich einen Hebel hatte, einen Artikel über seine Person zu verhindern, aber ich nicht. Mich hat niemand gefragt, ob ich das gut finde, dass Wikipedia einen Artikel über mich macht. Wenn mich jemand gefragt hätte, hätte ich "Nein" gesagt. Und nicht nur maßen die sich an, meine personenbezogenen Daten zu veröffentlichen, sie schreiben nicht mal ihre Realnamen dran. Ich finde das skandalös.

    [0] https://blog.fefe.de/?ts=a56d7dc8
    [1] https://twitter.com/42GRUPPE/status/1098324174752440320
    [2] https://www.youtube.com/watch?v=EppsKvJN6kc
    [3] https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heiko_Klatt&action=history
    [4] https://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Heiko_Klatt&diff=182465629&oldid=182465496
    [5] https://www.heise.de/-4167075?seite=all
    [6] https://niritsommerfeld.com/wir-muessen-reden/
    [7] https://blog.fefe.de/?ts=a29054b2
    [8] https://www.fr.de/politik/weniger-unterstuetzer-goettinger-friedenspreis-11783939.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a291c429
2 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 13:12:45 GMT Nr. 7649
    PNG 320×240 92.6k
    >>7636
    >Ach Fefe. Bist halt eine Person öffentlichen Interesses.
    Nicht, dass ich Herrn von Leitner öffentliches Interesse nicht gönnen würde, aber: Wo, außerhalb von ein paar Fan-Gruppen, besteht ein öffentliches Interesse an seiner Person?

    >Die Sache mit dem rausgenommenen Geburtsdatum ist übrigens ein Witz sondergleichen.
    Solche Witze sind in der (deutschen) Wikipedia gar nicht so selten. Man denke bspw. an den albernen Hubertus, der seinen bürgerlichen Namen nicht in seinem Artikel lesen mag.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 18:09:57 GMT Nr. 7659
    PNG 384×384 117.7k
    Wie heißt der Feliks denn nu?
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 20:27:43 GMT Nr. 7667
    >>7659
    Jörg.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 22:08:15 GMT Nr. 7675 SÄGE
    >>7636
    Ach, ich bin ja älter als Fefe.

  • [l] Kennt ihr den schon? Der britische Außenminister ist ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 18:04:27 GMT Nr. 7656
    JPG 255×342 20.4k
    Kennt ihr den schon? Der britische Außenminister ist empört, dass Deutschland keine Waffen nach Saudi-Arabien liefern will [0]. Stellt sich raus: UK hat den Saudis die Lieferung von 48 Eurofightern zugesagt [1]. Und die fiesen Pazifisten aus Deutschland liefern ihnen jetzt Teile nicht, so dass sie ihre Verträge nicht erfüllen können.

    Wer hätte das gedacht. Dass ausgerechnet Deutschland ausgerechnet den Briten einmal zu pazifistisch sein würde.

    [0] http://spiegel.de/article.do?id=1253997
    [1] https://uk.reuters.com/article/uk-germany-saudi/german-halt-in-saudi-arms-sales-hurting-uk-industry-hunt-idUKKCN1Q81SF

    https://blog.fefe.de/?ts=a28ef9e8
  • [l] Update Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 18:20:09 GMT Nr. 7662
    @@ -4,0 +5,2 @@
    +[b]Update[/b]: Kontext [i][2][/i].
    +
    @@ -6,0 +9 @@
    +[i][2] https://blog.fefe.de/?ts=a2eff764[/i]


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]