Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Die Bahn-Pläne für den Berliner Hauptbahnhof klingen ... Effe ## Mod Tue, 20 Aug 2019 01:28:49 GMT Nr. 14010
    JPG 480×640 30.7k
    Die Bahn-Pläne für den Berliner Hauptbahnhof [0] klingen so apokalyptisch, dass man fast vermuten könnte, sie sollen von S-21 ablenken und BER übertrumpfen. Die wollen im Herbst die Stadt wieder trennen, der Osten wird von der S-Bahn mal eben ganz abgetrennt.

    Der Hauptbahnhof ist offenbar eh nach BER-Qualitätssicherungsstandards gebaut worden. Er hat zwei Bahn-Ebenen, die sich kreuzen, und die oben liegt in einer großen Kurve. Da sollten jetzt Konstruktionen eingebaut werden, die die entstehenden Kräfte der Züge auffangen und ableiten, um die Schienen zu entlasten. Das hat man dann aus Zeitgründen schlicht … weggelassen. Der Bahnhof sollte zur WM fertig werden und so.

    Und jetzt wollen sie das fixen. Aber stellt sich raus: Ist alles gar nicht so einfach, dass man das mal eben reinflutscht und fertig ist die Laube.

    >Aus Zeitmangel wurde damals keine "Fük" entwickelt, die für Kurven tauglich ist. Es wurden die Standard-Fugen für gerade Gleise eingebaut - die gingen schnell kaputt.

    Ja super! Und jetzt haben sie immer noch keine geeigneten Fugen sondern wollen wieder nur ein Provisorium reinpfriemeln. Das wird dann "wissenschaftlich beobachtet" und dann baut man aufgrund der so gewonnenen Erkenntnisse die richtigen Fugen. Oder so.

    Das sind aber jedesmal Großumbauten, die den Bahnverkehr monatelang zum Erliegen bringen werden.

    Ganz großes Kino!

    Ich muss spontan an die Meldung vor einer Weile denken, dass die Bahn die Infrastruktur-Reparaturkosten zahlen muss — außer das ist alles so krass im Arsch, dass man praktisch nur noch abreißen und neumachen kann. Dann springt der Bund ein. Und völlig überraschend kam dann heraus, dass die Bahn halt die Reparaturen solange hinauszögert, bis der Bund einspringt. Das merken die NIE!!1!

    [0] https://www.tagesspiegel.de/24895050.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a58ccf

  • [l] Old and busted: Lehrer beklagen schlechte Deutschkenntnisse ... Effe ## Mod Tue, 20 Aug 2019 01:18:28 GMT Nr. 14009
    PNG 810×516 126.5k
    Old and busted: Lehrer beklagen schlechte Deutschkenntnisse der Schüler.

    New hotness: Eltern beklagen schlechte Deutschkenntnisse der Lehrer [0].

    Wait, what?!

    Die Meldung handelt von einer Schule, die offenbar so im Eimer ist, dass jetzt schon die Sozialarbeiter hingeworfen haben. Klingt nach einem Meisterstück rot-grüner Bildungspolitik. Nicht dass die CDU sich in Sachen Bildungspolitik in Berlin (oder wahrscheinlich anderswo) groß mit Ruhm bekleckert hätte.

    [0] https://www.tagesspiegel.de/24917556.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a589e4

  • [l] Die SZ darüber, wie China innenpolitisch mit den Hongkong-Protesten ... Effe ## Mod Mon, 19 Aug 2019 13:53:49 GMT Nr. 14003
    JPG 793×457 75.9k
    Die SZ darüber, wie China innenpolitisch mit den Hongkong-Protesten umgeht [0]. Und das ist sehr gruselig, wie erfolgreich die Führung die Bevölkerung dazu gebracht hat, das nicht als Aufbäumen der Demokratie sondern als aus dem Ausland gesteuerte Zersetzungstaktik zu sehen.

    >Sie hat eine Desinformationskampagne gestartet, um die Demonstranten als vom Ausland gesteuerte Rowdys zu diffamieren. Die Proteste diskreditiert sie als Versuch der USA, das Land zu destabilisieren. Am Wochenende hat Chinas Staatsfernsehen ein Gedicht des Theologen Martin Niemöller umgedichtet und die Proteste damit indirekt mit den Verbrechen von Nazideutschland gleichgesetzt. Die staatliche Nachrichtenagentur vergleicht die Demonstranten mit Kakerlaken - und das Volk stimmt grölend zu.

    Die Festland-Chinesen sind offenbar mehrheitlich dafür, härter gegen die Hongkonger Demonstranten vorzugehen.

    >Viele Festlandchinesen empfinden die Forderungen der Hongkonger nach mehr Freiheit und Demokratie nicht als einen Angriff auf den alleinigen Machtanspruch der Partei, sondern auf sich selbst. Die KP hat es geschafft, die eigene Herrschaft mit dem Schicksal des Landes untrennbar zu verknüpfen.

    Ui.

    [0] https://sz.de/1.4567022

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a469e1
1 Antwort nicht angezeigt.
  • [l] Felix Mon, 19 Aug 2019 15:49:05 GMT Nr. 14005
    >Die Festland-Chinesen sind offenbar mehrheitlich dafür, ...
    Oh mein Gott. Sie tun das, wofür die Mehrheit ist.
    Scheiss, diktatorischen Antidemokraten ... oh warte.
  • [l] Felix Mon, 19 Aug 2019 21:25:14 GMT Nr. 14006
    Klare Neiddebatte, Festlandchinoken sind neidisch auf die Rechte der Hong Konger.
  • [l] Felix Tue, 20 Aug 2019 01:02:01 GMT Nr. 14007
    Nun ja, die KPCh ist die einzige Macht gewesen, die in der neueren Zeit für Stabilität gesorgt, die Briten verjagt und China fast annähernd auf die gleiche internationale Bedeutung wie früher geholt hat. Alle anderen sind kurzfristig gescheitert. Hong Kong ist dabei so eine Art Relikt aus der Zeit der Unterdrückung durch die Briten und dem Opium-Krieg, dass das im psychotisch-nationalistischem Bewusstsein der Chinesen (macht euch nix vor, ihr hat genau so eins) eine wichtige Position einnimmt.

    Das und dass annähernd alle 1,3 Milliarden Festland-Chinesen hilflos der effektiven Regierungs-Propaganda ausgeliefert sind.
  • [l] Felix Tue, 20 Aug 2019 01:07:05 GMT Nr. 14008
    Meine chinesische Ex-Freundin ist eher unpolitisch und steht auch der Partei eher skeptisch gegenüber. Das Gesetz mit dem sich Xi kurzerhand selbst auf Lebenszeit zum Generalsekretär gemacht hat sieht sie auch eher kritisch. Und trotzdem wollte sie mit mir Schluss machen, weil ich meinte, dass Hongkong ein unabhängiges Land ist, da es nur de jure, aber nicht de facto zu China gehört.

  • [l] Das BKA-Planungspapier ist geleaked. Vorgeblich geht ... Effe ## Mod Sun, 18 Aug 2019 19:54:54 GMT Nr. 13998
    JPG 1000×656 121.6k
    Das BKA-Planungspapier ist geleaked [0]. Vorgeblich geht es darum, "mehr gegen Rechtsextremismus" zu tun.

    Was heißt das konkret?

    >Außerdem soll in der Behörde eine "Zentralstelle zur Bekämpfung von Hasskriminalität" eingerichtet werden.

    Ich habe gerade 9/11-Dejavu. Als das passierte, saß ich mit Kumpels in einem Raum und wir guckten uns an und waren uns sofort einig, dass das jetzt der Vorwand für eine metrische Tonne an neuen staatlichen Überwachungs- und Unterdrückungsmechanismen sein wird. So ähnlich ging mir das, als ich von dem Mord an Walter Lübcke hörte.

    Manchmal hätte ich gerne auch mal Unrecht mit solchen Voraussagen.

    >Im Bezug auf die Hasskriminalität im Internet plant das BKA, eine "nationale Stelle zur konsequenten Bekämpfung" einzuführen. Ziel soll es sein, durch verstärkte Internetbeobachtung und den Kontakt zu Providern und Sozialen Netzwerken die Urheber von Hass- und Drohbotschaften schneller identifizieren zu können.

    "Verstärkte Internetbeobachtung" ist ja mal ein toller Euphemismus!

    >Dafür seien möglicherweise längere Speicherfristen bei der sogenannten Vorratsdatenspeicherung notwendig sowie ein Straftatbestand, der das "Erstellen und Verbreiten von sogenannten 'Feindes- und Todeslisten'“ erfasst.

    Oh ach so! Wir brauchen jetzt für die Bekämpfung des Rechtsextremismus die Vorratsdatenspeicherung!1!! Ja nee, klar. Komisch, für die Bekämpfung des Linksextremismus all die Jahre habt ihr das nicht gebraucht. Ist ja merkwürdig.

    [0] https://www.tagesschau.de/ausland/rechtsextremismus-129.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a76c3e
  • [l] Felix Sun, 18 Aug 2019 20:05:27 GMT Nr. 13999
    Stellen die auch Leute an, die Arabisch und Türkisch können?
  • [l] Schwerverbrecherfelix Sun, 18 Aug 2019 21:04:30 GMT Nr. 14000
    Illegale Personenlisten?
    - Merkel
    - Das Führungspersonal der SPD
    - Oettinger
    - Lennart Poettering
    - Alle, die für Javascript verantwortlich waren
  • [l] Felix Sun, 18 Aug 2019 21:05:17 GMT Nr. 14001
    Ja Mensch, Fefe, da bist du etwas ganz großem auf der Spur. Wenn du jetzt noch überlegst, wozu der sogenannte NSU-Komplex u.a. nützlich gewesen sein könnte und an fast jedem Tatort ein V-Mann vor Ort war, dann, ja dann, wäre das ein dolles Ding.
  • [l] Felix Mon, 19 Aug 2019 06:17:39 GMT Nr. 14002
    >Manchmal hätte ich gerne auch mal Unrecht mit solchen Voraussagen

    Kannst du dir sowas nicht sparen?

  • [l] Wisst ihr, was ich ja mal richtig geil fände? Wenn ... Effe ## Mod Wed, 14 Aug 2019 11:43:12 GMT Nr. 13873
    JPG 484×274 19.2k
    Wisst ihr, was ich ja mal richtig geil fände? Wenn eines dieser Flüchtlingsschiffe mal nicht in Malta oder Italien stoppt sondern dann halt die Küste lang die Länder durchprobieren würde. Spanien, Portugal, Frankreich, … und ja, Hamburg.

    Wir tun hier immer so, als sei das bloß der fiese Salvini, der die Flüchtlinge auf dem Schiff absaufen oder verhungern lassen möchte. Glaubt doch mal gar nicht, dass das in den "zivilisierteren" EU-Ländern anders aussähe, wenn da schon so viele Flüchtlinge angeklopft hätten wie in Italien.

    Deutschland hat sich mit Regelungen wie "wenn die über Griechenland einreisen, dann schieben wir sie zurück nach Griechenland ab" aus der Affäre gezogen. Wenn die Schiffe mit den Flüchtlingen in Hamburg aufschlügen, weil sie auf dem Weg sonst nirgendwo landen durften, dann gäbe es kein sicheres Drittland, über das die eingereist wären, und unsere Taschenspielertricks wären wirkungslos. Da könnt ihr mal einen drauf lassen, dass dann auch in Hamburg ganz schnell die Stimmung kippt.

    https://blog.fefe.de/?ts=a3ad33de
27 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 16 Aug 2019 14:38:13 GMT Nr. 13956
    >>13984
    >Da die massenhafte Ausübung dieses Selbsteintrittsrechts das komplette europäische Asyl-System gefährdet und zeitweise komplett zerschossen hat
    Das ist nun aber massivste Legendenbildung. Zunächst einmal hat sich das europäische Asylsystem vor allem selbst gefährdet, weil es nie eine solche Anzahl von Flüchtlingen handhaben konnte. Wurde übrigens 2003 auch genaus so schon vorhergesagt, hatte nur vor allem Deutschland nicht interessiert, weil die Flüchtlinge sollten ja schön alle in Griechenland, Italien und Spanien bleiben. Tja, weitsichtige Politik sieht anders aus.

    Dann kam irgendwann hinzu, dass deutsche Gerichte reihenweise dazu übergegangen sind, Dublin-Abschiebungen auszusetzen, weil die Zustände vor allem in Griechenland und Ungarn unhaltbar waren. Da hatte der deutsche Staat einfach keine Wahl als von seinem Selbsteintrittrecht Gebrauch zu machen, weil er kann ja schlecht seine eigenen Gerichte ignorieren.

    Als nächstes ging dann die Balkanroute auf. Inwieweit das Verhalten der Unionsländer auf der Route rechtlich einwandfrei war, mag diskutabel sein, ist aber für die rechtliche Bewertung der Situation in Deutschland herzlich irrelevant.

    So, nun standen die Leute auf deutschem Boden oder waren auf dem Weg dorthin. Was hätte der deutsche Staat denn machen sollen? In das nach Dublin zunächst zuständige Land abschieben ging nicht, weil das die Gerichte durch die Bank abgelehnt hätten. Nach Österreich abschieben ging nicht, weil es dafür keine Rechtsgrundlage gab (die waren ja erst recht nicht zuständig). Diejenigen, die nach Dänemark oder Schweden weiterwollten, hat man ja eine Zeit lang weitergeschickt (also das gleiche gemacht wie die Länder davor), aber der Rest? Da blieb nur vom Selbsteintrittsrecht Gebrauch zu machen und die Fälle in Deutschland abzuarbeiten.
  • [l] Felix Fri, 16 Aug 2019 15:28:45 GMT Nr. 13958
    >Dublin-Abschiebungen auszusetzen
    Dass das Abkommen nur auf dem Papier existiert hat war ohnehin klar, das war einfach zu unrealistisch.
    Auf dem Papier hätte Griechenland die Flüchtlinge auch alle mit Reisepässen ausstatten und als EU-Bürger durch die Welt ziehen lassen können.
    Wäre mir egal.
    Das wird aber halt nicht durch Gesetze geregelt sondern von der Paneuropäischen Union.
  • [l] Felix Fri, 16 Aug 2019 20:40:14 GMT Nr. 13980 SÄGE
    >>13958
    Sry, habe vorhin beim Schreiben auf halbem Weg die Lust verloren und das hatten wir ohnehin neulich schon.
    Aber die Paneuropa-Union ("Paneuropäische" hießen sie iirc früher mal) muss sich natürlich auch mit den anderen Rassisten absprechen, manche sehen das nicht so "positiv" wie die Coudenhove-Kalergi-Anhänger.
  • [l] Felix Sun, 18 Aug 2019 15:57:58 GMT Nr. 13997
    https://www.tagesschau.de/ausland/fluechtlinge-migranten-schiff-105.html
    >Äh ne sorry, wir können jetzt nicht nach Spanien fahren, das dauert fünf Tage, wir, äh, bleiben einfach hier und hoffen, dass Italien unserer Erpressung stattgibt, äh ne, ich meine also, äh, naja, richtig unmenschlich, dass uns niemand aufnehmen will. Guckt mal, die Hilfsbedürftigen versuchen schon zu schwimmen, weil sie so verzweifelt sind, vor genau dieser Situation haben wir gewarnt, als wir vor zwei Wochen vor der afrikanischen Küste losgefahren sind! Wie, äh nein, das ist nicht inszeniert, die Schutzsuchenden machen das aus Verzweiflung. Habt ihr eigentlich schon die schwangere Frau gesehen, die wir an Bord genommen haben??

  • [l] Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann: ... Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 10:36:54 GMT Nr. 13985
    JPG 514×640 181.0k
    Die beste Demokratie, die man für Geld kaufen kann: In der EU werden mindestens 18 Kernkraftwerke ohne Genehmigung betrieben [0]. Für Fahren ohne Führerschein verfolgen sie uns wie Hyänen, aber bei Kernkraftwerken ist eine amtliche Genehmigung offensichtlich nicht so wichtig, oder wie oder was?!

    Ein Glück, dass bei uns Kernkraft SICHER ist!1!!

    [0] https://spiegel.de/article.do?id=1282287

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a91854
1 Antwort nicht angezeigt.
  • [l] Update Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 15:06:10 GMT Nr. 13992
    @@ -3 +3 @@
    -Ein Glück, dass bei uns Kernkraft SICHER ist!1!!
    +Ein Glück, dass bei UNS Kernkraft SICHER ist!1!!
  • [l] Felix Sat, 17 Aug 2019 15:41:25 GMT Nr. 13993
    >>13992
    U N S
  • [l] Update Effe ≠≠ Mod Sat, 17 Aug 2019 19:25:33 GMT Nr. 13995
    @@ -3 +3 @@
    -Ein Glück, dass bei uns Kernkraft SICHER ist!1!!
    +Ein Glück, dass bei <blink><b><i><u><font size="9000">UNS</font></u></i></b></blink> Kernkraft SICHER ist!1!!

  • [l] AKK so: Ob wir den Maaßen aus der CDU ausschließen ... Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 16:02:49 GMT Nr. 13994
    PNG 468×313 197.5k
    AKK so: Ob wir den Maaßen aus der CDU ausschließen sollten?

    Maaßen so: … (irgendwas belangloses)

    Das ist schon ein trauriges Spektakel, wenn sich zwei abgehalfterte Klepper auf dem Weg zum Abdecker dadurch zu profilieren suchen, dass sie sich an jemand anderem abarbeiten, den sie für noch unbeliebter halten als sich selbst. Inhaltlich würde ich das begrüßen, wenn die CDU Maaßen rausschmeißt. Dann ist sie im Osten endlich unter 5%, da wo sie hingehört. Entsprechend begeistert [0] sind CDUler aus Sachsen über den Vorstoß. All die Jahre des Herumlügens an die Liberalen, dass die CDU ja eine liberale Volkspartei seien, und all die Jahre des Lügens an die Rechten, dass die CDU ja für Recht und Ordnung stehe, und dann kommt diese Flachzange von AKK und macht das kaputt, nur um ihre eigene Karriere nochmal kurz zu reanimieren. Und merkt nicht mal, was sie gerade alles zertrampelt!

    Diese CDU ist echt wie ein George-Romero-Film. Wandelte Leichen, wo man hinschaut.

    Und noch geiler ist ja die SPD, die jetzt ernsthaft eine Debatte führt, wer SPD-Chef sein soll. Als ob die Partei noch in der Wahrnehmung der Bürger eine Rolle spielte! Komm, wir tun einfach so, als seien wir noch im Rennen! Ob die da eine "Eddie the Eagle"-Nummer versuchen? Wenn wir schon keine Rolle spielen, dann sollten wir wenigstens den Mitleids-Popularitätspreis kriegen!!1!

    Früher waren die Parteien auch nicht besser, aber sie haben wenigstens gewissenhaft so getan.

    [0] https://spiegel.de/article.do?id=1282431

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a6e4c1

  • [l] Sehr gruselige Geschichte über Oberlin College, eines ... Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 11:18:30 GMT Nr. 13987
    JPG 424×323 18.7k
    Sehr gruselige Geschichte über Oberlin College [0], eines der bekanntesten Liberal Arts Colleges in den USA, und wie ein freidrehender Mob aus Studenten und vor allem Teilen der Verwaltung dort versucht hat, eine traditionelle örtliche Bäckerei kaputtzumachen. Anlass war, dass der Eigentümer einen fliehenden Ladendieb verfolgt hat und daraufhin von ihm und seinen beiden Kumpels verkloppt worde. Der Ladendieb war schwarz. Das reichte für einen Haufen Bullshit-Vorwürfe von Rassismus über Racial Profiling, einen Boykott und ruinöse Gerichtsverfahren — die die Bäckerei am Ende gewonnen hat. Aber das College hat seine Nachstellungen nicht eingestellt.

    [0] https://www.commentarymagazine.com/articles/o-oberlin-my-oberlin/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a921bf
  • [l] Felix Sat, 17 Aug 2019 13:23:14 GMT Nr. 13989
    >Oberlin
    Ein Indiz auf Gruselgeschichten steckt bereits im Namen.
  • [l] Felix Sat, 17 Aug 2019 13:50:38 GMT Nr. 13990
    >>13989
    >https://en.wikipedia.org/wiki/Isaiah_Berlin

    Ja.

  • [l] Benutzt hier jemand Voip-Telefone?Sicherheitsforscher ... Effe ## Mod Fri, 16 Aug 2019 16:10:17 GMT Nr. 13963
    JPG 299×302 21.3k
    Benutzt hier jemand Voip-Telefone [0]?

    >Sicherheitsforscher des Fraunhofer-Instituts für Sichere Informationstechnologie in Darmstadt haben in diesen VoIP-Telefonen insgesamt 40 teils gravierende Schwachstellen gefunden.

    Spoiler: Die Komplexität dieser Protokolle ist viel zu hoch.

    [0] https://www.sit.fraunhofer.de/de/presse/details/news-article/show/gefahr-uebers-telefon/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a814a7
  • [l] Felix Fri, 16 Aug 2019 16:36:49 GMT Nr. 13964
    >Die Komplexität dieser Protokolle
    Wenn fefe die Artikel, der er postet, auch mal selbst läse, hätte er vielleicht gemerkt, dass die Forscher Schwachstellen in den webbasierten Bedienoberflächen der Telefone entdeckt haben. Was hat das bitte mit dem Voip-Protokoll als solches zu tun?
  • [l] Felix Fri, 16 Aug 2019 20:25:23 GMT Nr. 13977 SÄGE
    >Schwachstellen in den webbasierten Bedienoberflächen
    Ich tippe trotzdem auf der NSA ihre BehindertenDB mit Standardeinstellungen.
    Damit liegt man einfach so oft richtig, das lohnt sich einfach.
  • [l] Update Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 11:39:18 GMT Nr. 13988
    @@ -6,0 +7,2 @@
    +[b]Update[/b]: Einige Leser beklagen sich, dass die Lücken alle total triviale Anfängerfehler in deren Web-Komponenten sind. Niemand fand das ein schlechtes Zeichen, dass ein Telefon einen Webserver braucht.
    +

  • [l] Hier hat jemand 130 Papers über Aktienkursvorhersage ... Effe ## Mod Sat, 17 Aug 2019 10:46:59 GMT Nr. 13986
    JPG 450×600 39.4k
    Hier hat jemand 130 Papers über Aktienkursvorhersage zu reproduzieren versucht [0]. Mit völlig überraschenden Ergebnissen!1!!

    [0] https://www.reddit.com/r/algotrading/comments/cr7jey/ive_reproduced_130_research_papers_about/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3a91ad3


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]