Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Ich auditiere gerade ein großes Projekt in modernem ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 10:00:06 GMT Nr. 21829
    JPG 300×302 12.2k
    Ich auditiere gerade ein großes Projekt in modernem C++, und mir fällt dabei erstmals der große Nachteil von auto so richtig auf.

    auto ist ein tolles Convenience-Feature, mit dem man Variablen mit Initializer deklarieren kann, ohne den Typ spezifizieren zu müssen. Den erkennt der Compiler automatisch aus dem Initializer. So weit so gut.

    Allerdings setzt modernes C++ auch auf Exceptions für Fehlerbehandlung. Wenn eine Exceptions geworfen wird, dann gibt es ein sogenanntes Stack Unwinding. Runtime-Code läuft rückwärts über den Stack bis zum Catch-Block, der die Exception fängt, und ruft alle Destruktoren von lokalen Variablen auf dem Weg auf.

    Problem: Rohe Pointer haben keine Destruktoren. Eigentlich soll man in modernem C++ keine rohen Pointer mehr haben, sondern nur STL-Container oder Smart Pointer. Aber wenn man doch einen rohen Pointer hat und dem frisch allozierten Speicher zuweist, und dann eine Exception geworfen wird, dann leaked der Speicher hinter dem Pointer.

    Daher ist das wichtig, dass man im Code sehen kann, wenn etwas ein roher Pointer ist. Sieht man aber nicht mehr, wenn alles auto ist. Dann muss der arme Auditor jeder beschissenen Zeile einzeln hinterherlaufen und die Typen selbst herleiten. Dann ist auto ein Denial of Service gegen den Auditor.

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cf97c9
2 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 13:50:13 GMT Nr. 21844
    Fefe beschwert sich, dass er für seine Arbeit auch tatsächlich arbeiten muss.
    Normalerweise würde er sich den Kot nur auf der Copacabana mit Kokosnussbecher reinziehen. Jetzt muss man das auch noch tatsächlich kompilieren und nachdenken!!1
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 14:51:29 GMT Nr. 21847 SÄGE
    >>21844
    >kompilieren
    Er hats euch scho tausendmal gsacht er had den Code ned in baufähigem Zustand verdammde Aggst!!
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 15:02:53 GMT Nr. 21848
    >Explicit is better than implicit.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 15:42:17 GMT Nr. 21849
    >>21847
    Dann musser etzala sich den Code innen baufähigen Zustand rendern!

  • [l] Die New York Times weist bei Cum-Ex auf ein Detail ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 09:22:56 GMT Nr. 21824
    PNG 800×1153 1.1M
    Die New York Times weist bei Cum-Ex auf ein Detail hin: Die Erfinder der Betrugsmasche und fast alle Täter waren Amerikaner [0].

    >Outrage in these countries has focused on the City of London, Britain’s answer to Wall Street. Less scrutinized has been the role played by Americans, both individual investors and branches of United States investment banks in London, including Morgan Stanley, JPMorgan Chase and Bank of America Merrill Lynch.

    Also einmal alle üblichen Verdächtigen.

    So und jetzt der spannende Teil:

    >American bankers didn’t try cum-ex at home because they feared domestic regulators.

    DAS müsst ihr euch mal auf der Zunge zergehen lassen.

    Erinnert ihr euch an den letzten Fall, den die amerikanischen Regulatoren verhindert haben? Worldcom? Enron? Lehman Brothers? Bernie Madoff? NICHTS DAVON haben die verhindert! Die sind Papiertiger, oder wie man in Texas so schön sagt: All hat, no cattle.

    Aber gegen die Bafin sehen die aus wie der Endboss. Denn die Bafin ist so überfordert, inkompetent, unfähig, ineffektiv und nutzlos, gegen die sähen die drei Stooges wie Eliot Ness aus.

    >So they moved operations to London and treated the rest of Europe as an anything-goes frontier. Frank Tibo, a former chief tax officer at a bank where Mr. Shields and Mr. Mora worked, said American and British cum-ex traders regarded the Continent as a backwater of old economies ripe for swindling.

    Und sie hatten ja völlig Recht! Die Bafin und unser Finanzamt hat zugelassen, dass die Verbrecher mit 30 Milliarden aus dem Steuersäckel weglaufen konnten.

    Wie wäre es, wenn man die alle auf die Straße setzt. Die können von mir aus irgendwas weniger gefährliches machen. Fallschirme bauen oder so. Für die Abwehr der internationalen Kriminalität brauchen wir jemanden, der sich mit sowas auskennt. Und der dann auch seine Befugnisse anwendet.

    [0] https://www.nytimes.com/2020/01/23/business/cum-ex.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cf8e7a
3 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:29:00 GMT Nr. 21833
    >>21832

    Komm, wir geben Angela, Ursula und Olaf noch mehr Macht. Dann wird alles besser.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:46:46 GMT Nr. 21836
    PNG 1580×1114 86.8k
    >Erinnert ihr euch an den letzten Fall, den die amerikanischen Regulatoren verhindert haben? Worldcom? Enron? Lehman Brothers? Bernie Madoff? NICHTS DAVON haben die verhindert! Die sind Papiertiger, oder wie man in Texas so schön sagt: All hat, no cattle.

    Ach so, am Platzen der staatlich von Jimmy Carter verordneten Immobilienkredite war der Kapitalismus schuld. Obama, der als Senator und Rechtsvertretung für solche Kreditnehmer gearbeitet hat, hat natürlich auch rein gar nichts damit zu tun.
    Das glaubt man leider nur in Deutschland, das einzige große Land, wo wirklich das BIP gestört wurde, und wo fast nur Landesbanken betroffen waren, in denen inkompetente Politiker auch mal Spekulant spielen wollten. Natürlich ohne Konsequenzen und mit dem Geld der Länder.
    An der Achterbahn in Bild verwandt sind natürlich nur die New Yorker Banker schuld, mit dem Brechen sämtlicher Verträge der europäischen Währungsunion hat das rein gar nichts zu tun.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 13:54:35 GMT Nr. 21845
    Bei der Meldung zum Finanzgericht Köln
    http://blog.fefe.de/?ts=a0e00e4d
    war das übrigens auch so:
    >Der Kläger ist ein US-amerikanischer Pensionsfonds, der zeitgleich mit zwei weiteren US-amerikanischen Pensionsfonds Anfang 2011 gegründet wurde.

    So kann man auch das Geld des deutschen Steuerzahlers an den US-amerikanischen Rentner transferieren. Drinvor ging alles an die Manager des Pensionsfonds wegen deren genialen, aktiven Fond-Managements.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 14:25:56 GMT Nr. 21846
    >>21845

    Umgekehrt leben unsere Pensionskassen auch von bösen Investitionen im Ausland, Exportwaffenindustrie usw.

    Deshalb sind auch die Politiker immer schnell leise, wenn sie lautstark verkünden, daß sie alles verändern wollen. Sobald ihnen ein Lobbyist flüstert, daß die Pleite einer Bank oder das Verbot eines Waffendeals mit Saudi-Arabien eine Pensionskasse sprengen würde, sind ihre Hände gefesselt.

    Das Problem ist Too Big To Fail. Man hätte sich nie von den Banken und Versicherungen so abhängig machen dürfen. Die Welt wäre besser, wenn es viele kleine Banken gäbe, die auch regelmäßig mal Pleite gehen, so daß alle Anleger und Kunden verlieren. Das ist die einzige Strafe, die die Investoren diszipliniert. (Als Sparer sollte man sich schützen, indem man nicht all sein Geld bei einer einzigen Bank hält.)

  • [l] Kurze Durchsage von ndemic (das sind die Leute, die ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 11:18:44 GMT Nr. 21840
    JPG 507×507 71.2k
    Kurze Durchsage von ndemic [0] (das sind die Leute, die Plague Inc. gebaut haben:

    >please remember that Plague Inc. is a game, not a scientific model and that the current coronavirus outbreak is a very real situation which is impacting a huge number of people. We would always recommend that players get their information directly from local and global health authorities.

    Mit anderen Worten: Bitte trocknen Sie Ihren Hamster nicht in der Mikrowelle!

    [0] https://www.ndemiccreations.com/en/news/172-statement-on-the-current-coronavirus-outbreak

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cfa832
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 13:00:58 GMT Nr. 21843
    Ich habe mit dem Virus auf Normal aber alle Menschen in 694 Tagen auslöschen können also wird das wohl auch so passieren!

  • [l] Schottland wird voraussichtlich bis zum Jahresende ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 09:33:38 GMT Nr. 21828
    JPG 1920×1080 270.0k
    Schottland wird voraussichtlich bis zum Jahresende auf 100% erneuerbare Energien umgestellt haben [0] (hauptsächlich Windkraft).

    [0] https://earther.gizmodo.com/scotland-is-on-track-to-hit-100-percent-renewable-energ-1841202818

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cf919b
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:02:12 GMT Nr. 21831
    Nie im Leben mit Windkraft. Mit Wasserkraft wäre das möglich.

    Ansonsten ist Schottland riesig, hat die Highlands und kaum Einwohner zu versorgen.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:57:15 GMT Nr. 21837
    >>21831
    Erstens das, zweitens: hauptsächlich Offshore. Die Schotten sind auch nicht so dumm und pflanzen Stahlspargel in ihre schönen Highlands.

    Außerdem wird folgende Aussage aus dem Artikel schon einen Grund haben: And it only has one working fossil fuel-based energy source left, a gas-fired plant in Aberdeenshire (though two more gas plants are slated to be built).
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 11:01:45 GMT Nr. 21838
    Was Fefe zudem unterschlägt und der Artikel auch nur so beiläufig erwähnt: Es geht natürlich nur um die Stromerzeugung, Heizen, Autofahren usw. muss man aber auch in Schottland.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 12:13:14 GMT Nr. 21842
    >>21837

    Auch Offshorewind ist nicht grundlastfähig. Es gibt in ganz Deutschland immer noch viele Stunden im Jahr, wo bei keiner einzigen Anlage Wind weht. Ist zwar selten, aber das kann man nur mit konventionellen Kraftwerken oder Wasserkraft (oder Wasserkraft als Speicher) kompensieren.

  • [l] Der Coronavirus hat Deutschland erreicht. Und was passierte?Patient ... Effe ## Mod Tue, 28 Jan 2020 12:51:15 GMT Nr. 21761
    JPG 430×620 90.0k
    Der Coronavirus hat Deutschland erreicht [0]. Und was passierte?

    >Patient ging trotz Infizierung zur Arbeit

    Ja wie, natürlich! So ein bisschen Weltuntergangsgrippe hält doch einen Germanen nicht vom Arbeiten ab! :-)

    Und jetzt? Na wie immer. WIR WERDEN ALLE STÖRBEN!

    [0] https://www.fr.de/panorama/coronavirus-deutschland-krankheit-lunge-opfer-china-wuhan-webasto-mann-bayern-zr-13451287.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a0ceeeea
24 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 07:24:42 GMT Nr. 21817
    https://disrn.com/news/harvard-epidemiologist-says-coronavirus-is-thermonuclear-pandemic-level-bad
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 07:34:43 GMT Nr. 21818
    >>21808

    Die Schweinegrippe hatte auch nichts mit Schweinen zu tun, wurde aber gern als Ausrede mißbraucht, daß mehrere islamische Regime ihren nichtmuslimischen Einwohnern die Schweine weggenommen hat.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 07:37:11 GMT Nr. 21819
    >>21811

    Die deutsche Sprache ist sowieso behindert, weil sie Erkältung und Magen-Darm-Grippe auch noch Grippe nennen, obwohl sie nichts mit der jährlichen Grippe (mit den Impfungen usw.) zu tun haben und auch gar keine Grippen sind.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 11:31:42 GMT Nr. 21841
    >>21819
    https://de.wiktionary.org/wiki/Grippe

  • [l] Trump hat die Lösung für den Nahost-Konflikt. Er ... Effe ## Mod Tue, 28 Jan 2020 22:03:39 GMT Nr. 21797
    JPG 480×640 30.7k
    Trump hat die Lösung für den Nahost-Konflikt. Er verspricht einfach beiden Seiten, was sie gerne hören wollen [0]. Meine Güte, also das ist ja brilliant! Wieso sind wir da nicht früher drauf gekommen?

    >Jerusalem solle die "ungeteilte Hauptstadt Israels" bleiben, allerdings sollten die Palästinenser auch Ostjerusalem als Hauptstadt bekommen. Das Territorium unter Kontrolle der Palästinenser solle vergrößert werden - gleichzeitig erkennen die USA die Souveränität Israels über große jüdische Siedlungsgebiete im Westjordanland an.
    >[...]
    >Die Palästinenser sollen außerdem massive Finanzmittel zur Verfügung gestellt bekommen. Dies beende den Teufelskreis aus Wohlfahrt und ausländischen Hilfen, erklärte Trump.

    Genial! Pass auf, und dann versprechen wir beiden, dass sie sich ihr Wasser aus dem Jordan holen dürfen, und dass wir ihre nationale Sicherheit mit Waffenlieferungen stärken! Die darbende Waffenindustrie ist so gut wie saniert!

    Ich habe mich in der Schule immer gefragt, wie sich das für die Römer angefühlt hat unter Nero. Wenn du weißt, dass der Machthaber ein Irrer ist. Gut, dass wir das mal geklärt haben.

    [0] https://www.tagesschau.de/ausland/nahost-273.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a0ce6e4e
6 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 07:00:21 GMT Nr. 21816
    Das politische Mastermind Fefe hätte das Problem natürlich viel schneller und effizienter gelöst.
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 08:30:08 GMT Nr. 21820
    >>21816
    >Ihr vertragt euch und habt euch lieb, sonst gibt es keinen Nachtisch!
    >Wie, ihr mögt kein Wildschweinsorbet?
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:30:19 GMT Nr. 21834
    >>21813

    Völkermord im Freizeitpark Gaza? War wieder eine Wasserrutsche außer Betrieb, oder welche Unmenschlichkeit hast du zu berichten?
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 10:32:42 GMT Nr. 21835
    LOL Palis

    https://www.theguardian.com/world/2010/oct/24/gaza-theme-park-attack-arson

  • [l] Kurze Erinnerung: Nicht immer werden Daten bei Hackerangriffen ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 09:17:55 GMT Nr. 21822
    JPG 255×342 20.4k
    Kurze Erinnerung: Nicht immer werden Daten bei Hackerangriffen entwendet. Manchmal ist es ein ganz altmodischer Einbruch [0].

    >In einer Berliner Klinik ist eine Festplatte mit Datensätzen von rund 14 800 Patienten gestohlen worden.

    Es handelt sich um eine externe Platte, auf der ein verschlüsseltes Backup war. Die Platte war in einem verschlossenen Raum.

    Klingt für mich nicht, als hätte es da jemand auf die Daten abgesehen gehabt. Eher auf teuer aussehende Kleinelektronik.

    [0] https://www.rnd.de/panorama/datensatze-von-rund-14800-patienten-aus-klinik-in-berlin-gestohlen-WSOHX6CP7NEEEVYFOI46AMUODM.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cf8c3e
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 09:21:48 GMT Nr. 21823
    >teuer aussehende Kleinelektronik
    >externe Festplatte
    Diese Berliner. Klauen wahrscheinlich auch den Inhalt von Mülleimern.

  • [l] Meine Damen und Herren, das Mobilitätsproblem in Zeiten ... Effe ## Mod Wed, 29 Jan 2020 09:12:39 GMT Nr. 21821
    PNG 500×506 266.8k
    Meine Damen und Herren, das Mobilitätsproblem in Zeiten der Klimakatastrophe ist gelöst! "Liefer24.de" hat emissionsfreie Diesel erfunden [0]!

    Und ich fing schon an mir Sorgen zu machen!

    [0] https://twitter.com/2b_as/status/1222432281379397632/photo/1

    https://blog.fefe.de/?ts=a0cf8883
  • [l] Felix Wed, 29 Jan 2020 09:28:28 GMT Nr. 21827 SÄGE
    Unsern täglichen Twitter-Pfosten gib uns heute …

  • [l] Maryland hat die Lösung für das Cybercrime-Problem:Den ... Effe ## Mod Tue, 28 Jan 2020 00:13:27 GMT Nr. 21744
    JPG 254×318 21.4k
    Maryland hat die Lösung für das Cybercrime-Problem:

    Den Besitz von Ransomware unter Strafe stellen [0]!

    Boah DAS ist ja schlau! Da hätte ich auch selber drauf kommen können!1!!

    [0] https://www.theregister.co.uk/2020/01/27/ransomware_possession_criminal_maryland/

    https://blog.fefe.de/?ts=a0d1bb68
1 Antwort nicht angezeigt.
  • [l] Felix Tue, 28 Jan 2020 07:28:27 GMT Nr. 21747
    Heisst das, dass jeder, der sich Ransomware fängt, automatisch bestraft wird?

    Könnten wir diese Taktik nicht auch auf andere, aktuelle Probleme anwenden, z.B. Koronavirus? Infektion unter Strafe stellen?!
  • [l] Felix Tue, 28 Jan 2020 13:29:43 GMT Nr. 21766
    >>21744
    >Finde ich gut, dann kommen die ganzen Windows-Deppen endlich in den Knast.
    Unterstützenswerte Idee! Am besten die BSD- und Linux-Deppen gleich mitreinstecken. Dann bleiben nur noch die Nicht-Deppen übrig.
    B.T.W.: Ransomware läuft heutzutage auch Betriebssystem-übergreifend.
    https://www.zdnet.com/article/this-unusual-new-ransomware-is-going-after-servers/?sf223683110=1
  • [l] Felix Tue, 28 Jan 2020 22:06:49 GMT Nr. 21798
    >>21747
    Besitz von Coronaviren im eigenen Körper zu krimnalisieren dürfte schwierig werden, weil der Besitz nicht schuldhaft ist. Kannst den Kram ja nicht loswerden. Bei einem verseuchten Rechner ist das anders, den kann man ja wie einen Waffenfund bei der Polizei abgeben und damit loswerden.
  • [l] Felix Tue, 28 Jan 2020 22:41:36 GMT Nr. 21806
    >>21798
    >Besitz von Coronaviren im eigenen Körper zu krimnalisieren dürfte schwierig werden
    Vor allem weil bisher vmtl. nur nach Antikörpern gesucht wird, und so ziemlich jeder Mensch irgendwelche Coronavirus-Antikörper produziert.

  • [l] Cisco ist nicht das einzige US-Unternehmen, das sich ... Effe ## Mod Tue, 28 Jan 2020 21:53:07 GMT Nr. 21795
    JPG 475×357 27.3k
    Cisco ist nicht das einzige US-Unternehmen, das sich gerne mal mit Hintertüren in seinen Netzwerk-Produkten erwischen lässt. Fortinet hat auch gerade eine Backdoor gestehen und fixen müssen [0].

    So langsam muss man sich ja fragen, ob das eine Sache der Mentalität oder behördlicher Drohungen ist.

    [0] https://www.heise.de/security/meldung/Fortinet-entfernt-SSH-Backdoor-aus-Security-Management-Loesung-FortiSIEM-4647473.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a0ce6c5b


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]