Einloggen
[c] [test] [fefe]

/c/ – Pufferüberlauf


Antwort erstellen

(≤ 4)



[Zurück]

  • [l] Orakelwolke Felix Thu, 01 Jul 2021 20:19:15 GMT Nr. 54751
    JPG 960×640 61.8k
    PNG 1517×635 278.7k
    Also wir wissen ja alle hier, dass Oracle böse ist, aber sehe ich das richtig, dass Oracle Cloud [0] einem hier 4 ARM Kerne mit 24 GB RAM zeitlich unbegrenzt umsonst anbietet? Das kann doch wohl nicht stimmen, das wäre ja zu schön um wahr zu sein (vor allem der RAM). Oder haben die die Dinger im Großgebinde eingekauft und kriegen sie einfach nicht los und müssen sie jetzt verramschen? Übersehe ich einen Haken?

    [0] https://www.oracle.com/cloud/free/
  • [l] Update Felix Fri, 02 Jul 2021 15:36:55 GMT Nr. 54762
    JPG 1024×766 77.5k
    OP nochmal hier. Habe das mal ausgetestet:

    - Für die Registrierung muss man sich ziemlich nacktmachen mit Name, Adresse, Telefonnummer und Kreditkarte (auch wenn da nichts abgebucht wird)
    - Man muss bei der Registrierung eine Region wählen und kann sie nachträglich nicht mehr ändern
    - Die ARM-Kisten sind wohl stark nachgefragt und deshalb nicht mehr in allen Regionen verfügbar oder nur noch in begrenzter Stückzahl, deshalb sollte man sich seine Wahl gut überlegen. 4 Kerne mit 24 GB RAM konnte Felix nicht anlegen, aber 1 Kern mit 8 GB hat immerhin geklappt.
    - Die Image-Auswahl ist nicht besonders groß: Es gibt nur Oracle Linux (scheint ein rebrandetes RHEL zu sein), CentOS 7 oder Ubuntu 22.04
    - Die Administrationsoberfläche ist etwas unübersichtlich
    - Die VM hängt in einem virtuellen privaten Netzwerk hinter einem NAT. Deswegen muss man zwei Firewalls konfigurieren: Einmal in der VM selbst und dann noch mal in der Administrationsoberfläche. Ist nicht per se schlecht, aber etwas ungewohnt.
    - Die Performance scheint trotz nur einem Kern ganz ordentlich zu sein, zumindest ging das Installieren von Paketen ging ziemlich flott.

    Alles in allem für ein kostenloses Angebot wirklich nicht schlecht. 8 GB RAM für lau und das sogar mit öffentlich erreichbarer IPv4. Kann man nicht meckern.
  • [l] Felix Fri, 02 Jul 2021 15:44:55 GMT Nr. 54763
    >Oracle Linux (scheint ein rebrandetes RHEL zu sein)
    Das ist RHEL neu kompiliert mit neuem Branding, ja.

    Vermutlich ist das ein Lock-Angebot um ARM-Skepsis zu brechen.
  • [l] Felix Fri, 02 Jul 2021 16:06:26 GMT Nr. 54766
    >>54763
    >Vermutlich ist das ein Lock-Angebot um ARM-Skepsis zu brechen.
    Ich unterstütze dieses Produkt und/oder diese Dienstleistung.
  • [l] Felix Fri, 02 Jul 2021 18:27:02 GMT Nr. 54768 SÄGE
    >>54762
    >- Die Image-Auswahl ist nicht besonders groß: Es gibt nur Oracle Linux (scheint ein rebrandetes RHEL zu sein), CentOS 7 oder Ubuntu 22.04
    Korrektur: Man kann auch eigene Images hochladen. Ist etwas fummelig und unnötig kompliziert, war aber erfolgreich mit Debian.
  • [l] Felix Thu, 08 Jul 2021 13:57:20 GMT Nr. 54984
    Also Leute mal ganz ehrlich, eine VM in der Wolke zu mieten, ist ja wohl das langweiligste was man sich vorstellen kann. Dafür braucht man keine Wolke um ne VM hochzufahren.
  • [l] hostile take-over possum trooper Thu, 22 Jul 2021 04:50:28 GMT Nr. 55710
    JPG 751×484 157.9k
    None are safe from us. You tell all your friends.
    POSSUM POSSE!


[Zurück]
[c] [test] [fefe]