Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion


Neuen Faden erstellen

(≤ 4)



[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Der AfD-Spendenskandalsumpf steht kurz davor, den CDU-Spendensumpf ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 15:29:29 GMT Nr. 7603
    PNG 570×671 370.6k
    Der AfD-Spendenskandalsumpf steht kurz davor, den CDU-Spendensumpf rechts zu überholen [0]. Was meint ihr, hat Frau Weidel ein Ehrenwort gegeben und kann daher leider nicht bei der Aufklärung behilflich sein? Das Geld kommt bestimmt aus jüdischen Vermächtnissen!1!!

    [0] http://spiegel.de/article.do?id=1254389

    https://blog.fefe.de/?ts=a290021a
13 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 13:42:17 GMT Nr. 7651
    >Das Problem daran ist, dass es auch "zurückgeleitete Spenden" im PartG gibt
    Aber nur unverzüglich zurückgeleitete. Es ist unmöglich, dass eine Spende im Rechenschaftsbericht auftaucht und danach zurückgeleitet wird.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 15:22:34 GMT Nr. 7653
    >>7651
    >>Das Problem daran ist, dass es auch "zurückgeleitete Spenden" im PartG gibt
    >Aber nur unverzüglich zurückgeleitete.
    Mit dem Satz wurde gesondert herausgestellt, dass es sehr wohl Spenden gibt, die zurückgehen, und trotz
    >Wenn die Rückzahlung zu einem späteren Zeitpunkt geplant ist, dann ist es keine Spende und darf auch so nicht im Rechenschaftsbericht vermerkt werden.
    nicht im Rechenschaftsbericht auftauchen.

    >Es ist unmöglich, dass eine Spende im Rechenschaftsbericht auftaucht und danach zurückgeleitet wird.
    Natürlich. Im Jahr n geht eine Spende ein, im Jahr n+1 teilt der Spender mit, er will seine Spende zurückhaben. Der Partei steht es frei, dem zu entsprechen, oder auch nicht.

    Es geht sogar noch weiter: Hat man sich zuvor auf eine Rückzahlung verständigt, könnte es sogar als Verbindlichkeit in den Rechenschaftsbericht eingebracht werden. Hat auf die Höhe der Parteienfinanzierung keinen Einfluss, denn die Höhe der Verbindlichkeiten ist dafür egal. Nur die rechtmäßige Erlangung der Spende, d.h. die rechtmäßige Erlangung der Zahlung (so die Definition des PartG), ist relevant.

    Der Gesetzgeber hat schlichtweg übersehen, dass man auch bei Spenden durch Einnahme und Rückleitung in unterschiedlichen Jahren die Teilfinanzierung und relative Obergrenze aufblähen kann. So wie bei Einnahmen aus Unternehmenstätigkeit, d.h. dem Gold- und Geldankauf, sollte das Saldo der Spenden betrachtet werden. Das hat der Gesetzgeber nicht gemacht. Der Gesetzgeber hat hierbei bestimmtes ungewünschtes Verhalten nicht ausgeschlossen, da er bestimmte Konstrukte nicht vorhergesehen hat.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 18:09:15 GMT Nr. 7657
    Oh ACH SO ist das! Sie wollen also die Photos nur zugeschickt bekommen haben?
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 18:16:02 GMT Nr. 7661
    Achtet auch auf das wunderbare 'Dolchstoßlegenden-Opfernarrativ'- Narrativ des fefe.

  • [l] Benutzt hier jemand Cisco-Produkte?Aber keine Sorge. ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 18:09:43 GMT Nr. 7658
    JPG 414×414 37.8k
    Benutzt hier jemand Cisco-Produkte [0]?

    Aber keine Sorge. Ist bloß Superuser-Zugriffe für Angreifer.

    >Keine der Lücken gilt als kritisch.

    Na dann ist ja nicht so schlimm, nicht wahr?

    PS: Heise hat aus irgendwelchen Gründen diese Meldung nicht in ihrem Newsticker verlinkt. Ob sie sich für den oben zitierten Satz geschämt haben?

    [0] https://www.heise.de/-4315921

    https://blog.fefe.de/?ts=a28efa88

  • [l] 155 Beweismittel in einem Kindesmissbrauchsfall mit ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 20:31:57 GMT Nr. 7625
    JPG 361×383 21.1k
    155 Beweismittel in einem Kindesmissbrauchsfall mit über 20 Opfern sind aus den Räumen der Kripo verschwunden [0]. Der verantwortliche Innenminister Reul spricht von "Polizeiversagen". Ja, klar, alle Schuld außer icke. Bewährtes Verfahren. Fährt das Land Berlin beim BER genauso.

    Hey, wisst ihr, was wir jetzt brauchen? Ein neues Polizeigesetz. Mit mehr Befugnissen. Denn so Leuten will man doch mehr Befugnisse geben, oder? Vertrauenswürdiger geht es doch kaum noch!

    [0] https://twitter.com/aktuelle_stunde/status/1098636178570571782?s=09

    https://blog.fefe.de/?ts=a291c971
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 21:51:31 GMT Nr. 7630
    Fefe stellt sich sonst doch auch wie die Polizei auf die Seite der Kinderschänder.
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 21:53:52 GMT Nr. 7632
    >Ja, klar, alle Schuld außer icke
    Was had David Icke damit zu tun?
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 22:15:51 GMT Nr. 7634
    Wenn das keine Grundlage für neue Verschwörungstheorien ist.
  • [l] Felix Fri, 22 Feb 2019 13:22:30 GMT Nr. 7650
    >>7632
    Am wenigsten von all den anderen Ickes: https://de.wikipedia.org/wiki/Icke

  • [l] Gute Nachrichten: Jetzt wo die Flüchtlingskrise beendet ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 09:15:54 GMT Nr. 7642
    JPG 514×640 181.0k
    Gute Nachrichten: Jetzt wo die Flüchtlingskrise beendet ist, stellt die Bundeswehr ihre Seenotrettung im Mittelmeer ein [0]. Die haben ja auch echt wichtigeres zu tun. In der Werft auf Reparaturen warten z.B.

    [0] https://www1.wdr.de/daserste/monitor/sendungen/seenotrettung-104.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a2917d1c

  • [l] Israels Mondprogramm hat gerade einen wichtigen Meilenstein ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 09:10:52 GMT Nr. 7641
    JPG 238×372 31.5k
    Israels Mondprogramm hat gerade einen wichtigen Meilenstein erreicht [0]: Ihre erste Rakete zum Mond ist in Florida abgeflogen.

    [0] https://news.yahoo.com/israeli-spacecraft-aims-history-landing-moon-175920202.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a2917b44

  • [l] So was ähnliches wie den Shamima Begum-Skandal gibt ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 09:05:51 GMT Nr. 7640
    PNG 468×313 197.5k
    So was ähnliches wie den Shamima Begum-Skandal [0] gibt es auch gerade in den USA [1].

    >At age 19, Hoda Muthana, who is from Hoover, Alabama, traveled to Syria to join ISIS. Five years later, Muthana now says she regrets what she did and wants to return to the United States.
    >President Donald Trump tweeted Wednesday that he directed Secretary of State Mike Pompeo not to allow Muthana back into the country. Pompeo declared the same day, in a statement, that Muthana is "not a US citizen and will not be admitted into the United States. She does not have any legal basis, no valid US passport, no right to a passport, nor any visa to travel to the United States."

    [0] https://blog.fefe.de/?ts=a293fe36
    [1] https://edition.cnn.com/2019/02/21/politics/isis-bride-sues-trump-citizenship/index.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a2917be4

  • [l] Zum Berliner Stromausfall kamen hier einige interessante ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 15:34:38 GMT Nr. 7606
    JPG 782×638 83.3k
    Zum Berliner Stromausfall kamen hier einige interessante Leserbriefe rein:

    >Ein Bekannter von mir, Polier bei einem großen Bauunternehmen, hat vor einiger Zeit über ein mittelgroßes Bauvorhaben in der Stadt aus dem Nähkästchen geplaudert. Bei dem Projekt gab es eine Bauverzögerung von einem halben Jahr, in der Zeitung wurde damals kein Grund zu den Verzögerungen genannt. Wie er dann erzählt hat, wurden dort bei Tiefbauarbeiten zwei 100kV Leitungen entdeckt, die nirgendwo in den Bauplänen verzeichnet waren und für die sich auch niemand zuständig gefühlt hat, aber unter Strom waren. Das hat sich über mehrere Monate gezogen in denen die Arbeiten an der Baustelle größtenteils stillstanden. Es wurde dann zwar irgendwie rausgefunden wo und wie die Dinger verkabelt sind, zuständig hat sich trotzdem niemand für gefühlt. Ende vom Lied war dann, dass sich das Bauunternehmen um die Verlegung gekümmert hat.

    Der zweite Leserbrief haut in dieselbe Kerbe:

    >Ich bin Grabungstechnikerin für eine archäologische Grabungsfirma, naturgemäß habe ich dadurch viel mit Baggerarbeiten zu tun. In den letzten zehn Jahren ist mir kein Baggerfahrer untergekommen, der einfach mal so in den Boden haut, v. a. nicht in Innenstädten. Was noch viel wichtiger ist:
    >selbst wenn die Informationen über die Lage von Versorgungsleitungen eingeholt wurde, heißt das nicht, daß man an entsprechenden Stellen drauflosbaggern kann. Bei meinen Innenstadtgrabungen wurde buchstäblich nicht ein einziges Loch aufgemacht, wo nicht irgendwelche Leitungen drin waren, die auf keinem Plan verzeichnet waren. Bei uns ist nie was passiert, weil unsere Fahrer immer vergleichsweise vorsichtig arbeiten müssen, aber es war doch immer lustig mitanzusehen, wenn dann die Leute von allen möglichen Versorgern um das Loch rumstanden und sich fragten, wem diese Leitung nun gehört und ob die noch aktiv ist oder nicht. Letzteres ist besonders schön, wenn es sich um eine 10kV-Stromleitung (gern auch höher) handelt. Daß in den Plänen verzeichnete Leitungen gern auch mal nicht an der Stelle liegen, wo sie es laut Plan sollten, ist noch einmal ein ganz anderer Punkt. Also, wie gesagt, dem Baggerfahrer hier die alleinige Schuld zuzuweisen widerstrebt mir sehr, ob es wirklich so war, wird man nie erfahren.

    Und als Detail am Rande: Hier ist eine Preisliste für den Zugang zu den "wo Kabel verlegt sind"-Daten [0], falls jemand befürchtet hat, dass da aus Kostengründen nicht nachgeguckt wurde. Das können wir glaube ich ausschließen.

    [0] https://www.infrest.de/SiteCollectionDocuments/Preise-Leitungsauskunftsportal-12018_infrest.pdf

    https://blog.fefe.de/?ts=a29005de
  • [l] Update Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 16:00:54 GMT Nr. 7611
    @@ -11,0 +12,2 @@
    +[b]Update[/b]: Das war in diesem Fall kein Bagger sondern ein Bohrer. Vorsichtig baggern kann man machen, vorsichtig bohren eher nicht so. Stellt sich die Frage, was man als Bohrer-Betreiber hätte tun können. Metalldetektor? Bodenradar? Wieviel Reichweite hat sowas? Wären diese Kabel überhaupt in den Plänen gewesen? Waren da noch mehr Kabel gewesen als in den Plänen standen? Ich höre gerade, dass es auch kein Feedback gibt, d.h. wenn beim Buddeln Kabel gefunden werden, updated niemand die Pläne.
    +
  • [l] Ach fefe ... Felix Fri, 22 Feb 2019 08:28:10 GMT Nr. 7638
    >>7611
    >Stellt sich die Frage, was man als Bohrer-Betreiber hätte tun können. Metalldetektor? Bodenradar?
    Diese abgebrochenen Informatiker immer mit ihren Speculative-Fiction-Ideen ...
    https://de.wikipedia.org/wiki/Trassenband

  • [l] North Carolina wiederholt die Wahlen. Der eine Republikaner-Kandidat ... Effe ## Mod Fri, 22 Feb 2019 00:32:23 GMT Nr. 7637
    JPG 600×450 29.6k
    North Carolina wiederholt die Wahlen [0]. Der eine Republikaner-Kandidat hatte anscheinend großflächig Wahlbetrug begangen, bzw. ein von ihm bezahlter Krimineller.

    Der Sitz könnte jetzt an die Democrats fallen, das würde aber an den Mehrheiten im Unterhaus nichts ändern.

    [0] https://www.bloomberg.com/news/articles/2019-02-21/republican-harris-recommends-new-election-in-n-c-house-district

    https://blog.fefe.de/?ts=a291823a

  • [l] Huawei hat eine Sicherheitslücke im Linux-Kernel gefunden, ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 12:47:34 GMT Nr. 7595
    JPG 484×274 19.2k
    Huawei hat eine Sicherheitslücke im Linux-Kernel gefunden, gemeldet und gefixt [0]. Ja, Huawei. Genau. DIE Huawei. Mann sind die geschickt, die Chinesen! Die verbrennen hier ihre Hintertüren, damit Huawei weniger verderbt aussieht!1!!

    [0] https://www.heise.de/-4315290

    https://blog.fefe.de/?ts=a2905d5f
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 13:07:53 GMT Nr. 7598
    >>7595
    Money Quote:
    >>Der Huawei-Entwickler scheint sich als erster den fehlerhaften Code auf diese Art angeschaut zu haben, denn allem Anschein nach existierte der Bug dort bereits seit knapp zehn Jahren.
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 14:22:33 GMT Nr. 7601
    >>7598
    A-aber meine tausend Augen!
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 21:55:41 GMT Nr. 7633
    Jetzt trollt der Dicke auch noch für die Chinese... m(

  • [l] Infrastrukturapokalypse: Das weltgrößte Nutella-Werk ... Effe ## Mod Thu, 21 Feb 2019 15:29:32 GMT Nr. 7604
    PNG 468×313 197.5k
    Infrastrukturapokalypse: Das weltgrößte Nutella-Werk steht wegen Qualitätsproblemen still [0]. Die Fabrik deckt normalerweise ein Viertel der Weltproduktion ab.

    [0] http://spiegel.de/article.do?id=1254416

    https://blog.fefe.de/?ts=a2900220
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 15:35:53 GMT Nr. 7607
    Nö, denn Deutsche essen nicht das französische Nutella, sondern das deutsche Nutella. Produktdifferenzierung nach unterschiedlichen Kundenpräferenzen.

    https://www.youtube.com/watch?v=CXp2MTWNoZ4
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 15:37:28 GMT Nr. 7608
    >>7607
    Franzosen essen ein Viertel der Nutella-Weltproduktion?
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 15:44:14 GMT Nr. 7609
    >>7608
    Ne. Aber es ist für Deutsche keine Infrastrukturapokalypse, so lange Stadtallendorf nicht betroffen ist.
  • [l] Felix Thu, 21 Feb 2019 21:53:42 GMT Nr. 7631 SÄGE
    Eine Katastrophe für den Dicken!!! Infrastrukturapokalypse für Blutgruppe Nutella!!!


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]