Einloggen
[c] [meta] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Inzwischen warnt uns der Staat auf unseren mobilen ... Effe ## Mod Fri, 08 Mar 2024 10:51:31 GMT Nr. 113813
    JPG 484×274 19.2k
    Inzwischen warnt uns der Staat auf unseren mobilen Endgeräten vor Wind, Starkregen, Hagel, vereisten Straßen und jetzt auch noch Weltraumschrott.

    Mir persönlich würde ja eine Warnung "Achtung: Morgen ist Feiertag, geh heute nochmal einkaufen" in der Praxis deutlich mehr helfen. Dass schlecht Wetter ist, kann ich selber sehen. Dass der Supermarkt zu ist, sehe ich erst, wenn es zu spät ist.

    https://blog.fefe.de/?ts=9b142c25
9 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 09 Mar 2024 19:03:28 GMT Nr. 113909
    >>113907
    Alt und karpot: Der eingebildete Kranke
    Neue Hitze: Der eingebildete Gesunde

    t. R64
  • [l] Felix Sat, 09 Mar 2024 20:17:25 GMT Nr. 113914
    PNG 384×385 21.9k
    >Mir persönlich würde ja eine Warnung "Achtung: Morgen ist Feiertag, geh heute nochmal einkaufen" in der Praxis deutlich mehr helfen.
    Fickend dies! Kenne das Fühl. Aber sowas verstehen Normalos halt nicht. Nebenbei: Können wir vielleicht auch mal 24h Öffnungszeiten einführen? Ich finde das unmenschlich, dass man von mir erwartet, dass ich einen regelmäßigen Tagesrhythmus hätte.
  • [l] Felix Sat, 09 Mar 2024 20:52:43 GMT Nr. 113916
    JPG 1200×900 200.5k
    >>113909
    >t. R64
    Soso, was tust du den nuckelnden Säuglingen an? :3

    https://en.wikipedia.org/wiki/R64:_May_cause_harm_to_breast-fed_babies
  • [l] Irgendwas mit Schoki Felix Sun, 10 Mar 2024 11:15:13 GMT Nr. 113938
    >>113907
    >>Kalendar
    >Zu 7/8 richtig, also gar nicht so schlecht.
    Ja. Vertippt. Auf'm Tablet. Hatte den ganzen Pfosten schonmal gelöscht und neu getippt, wegen irgendeines anderen Schreibfehlers. Keine Lust gehabt, das nochmal zu ändern. Ansonsten keine weiteren Ausreden (wie: Autokorrektur war schuld, Verwechslung mit "calendar", ... etc.). KOmmt halt vor. Wetwarefehler. Kann man nichts machen.

    >Ich mag die speckigen Anspielungen sehr. Aber seien wir mal ehrlich: es ist Hasssprache und wir sollten dies nicht unterstützen.
    Ich kann nicht für die anderen Felixe (und Ex-Ernste, Ex-Kalles und Ex-re:fefe'rlinge) sprechen, aber: Ich beschränke meine dümmlichen Witze meist auf Aussagen, die HvL selbst getroffen hat. In diesem Fall:
    https://blog.fefe.de/?ts=a6f5fac2
    Und ja: Ich hab da Unterzucker und Unterzuckerung verwechselt.

  • [l] Wisst ihr, was Boeing schon lange nicht mehr hatte? ... Effe ## Mod Fri, 08 Mar 2024 14:22:26 GMT Nr. 113820
    JPG 800×584 152.2k
    Wisst ihr, was Boeing schon lange nicht mehr hatte? The Front Fell Off [0]!

    [0] https://abc7news.com/flight-emergency-sfo-tire-falls-from-united-airlines-to-osaka-35/14500843/

    https://blog.fefe.de/?ts=9b15dffd
1 Antwort nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 08 Mar 2024 16:12:48 GMT Nr. 113834
    'n bißchen Schwund ist ja immer …
  • [l] Felix Fri, 08 Mar 2024 20:44:11 GMT Nr. 113849 SÄGE
    WOLFGANG PASS AUF
  • [l] Felix Sat, 09 Mar 2024 12:34:07 GMT Nr. 113890
    >>113820
    Eins von zwölf Rädern ist abgefallen. Das Flugzeug wurde nach L.A. umgeleitete, wo es sicher landete.
    Darauf HvL so:
    >The Front Fell Off!
    Ein 27 Jahre alter Witz, den HvL schon 2009 entdeckte:
    http://blog.fefe.de/?ts=b4afccc5
  • [l] Felix Sat, 09 Mar 2024 12:46:10 GMT Nr. 113892
    >>113820
    Die wichtigsten Informationen fehlen mal wieder:
    >>"I look up and it's a tire spinning at a rapid speed. It bounced in the staff parking lot and it bounced onto a car, a small compact car and I thought that it was going to crush that car and stay there but it actually bounced again really high, and tires still spinning and then landed on a red Tesla and completely totaled and crushed the red Tesla," said Glass.
    ... und zwar Angaben zu Hersteller und Modell des kleinen Kompaktwagens, der im Gegensatz zur Muskschen Nudelverlängerungskarre, dem Aufprall widerstanden hat.

    Auch:
    >Boeing
    vs.
    >>Alan Price, a former chief pilot for Delta Air Lines.
    >>... said a loose tire is normally a maintenance issue and not a problem created by the manufacturer.

  • [l] Der US Supreme Court findet nicht, dass einzelne Bundesländer ... Effe ## Mod Tue, 05 Mar 2024 08:58:54 GMT Nr. 113555
    PNG 751×1007 532.0k
    Der US Supreme Court findet nicht, dass einzelne Bundesländer Trump vom Wahlzettel nehmen dürfen [0], bloß weil er einen Coup versucht hat.

    Das Urteil war abzusehen, aber nicht abzusehen war, dass es einstimmig sein würde. Nicht nur von Trump dort hingesetzte Richter haben so gestimmt, auch alle anderen.

    [0] https://edition.cnn.com/2024/03/04/politics/takeaways-trump-scores-big-win-in-colorado-ballot-dispute/index.html

    https://blog.fefe.de/?ts=9b181e43
43 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 11:20:06 GMT Nr. 113767
    >>113737
    Nö.
    Was birdbrain und ihre geistesverwandten Befürworter erhofften, nämlich die Konkurrenz von Trump abzuschöpfen trat nicht ein. Sie kommt nur auf ~90 von ~2400 Delegierten.
    Falls Trump stirbt werden 2300 Delegierte frei wählen und Haley hat schlechte Chancen auf deren Stimmen, weil manche sogar dezidiert "nicht Haley" als Wahlauftrag haben.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 12:44:43 GMT Nr. 113781
    >>113767
    Naja, irgendjemanden müssen sie ja nehmen. Und da bist du als derjenige der am längsten durchgehalten hat schon in einer guten Position, gibt auch genug historische Beispiele wo die Zweitplatzierten 4/8 Jahre später aufgestellt wurden. Wenn es so käme, dass die Delegierten ungebunden werden, dann wird es auch jede Menge schmutzige Deals geben. und dann ist Haley aufgrund ihrer Verbindungen zur Wall Street ebenfalls favorisiert.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 20:59:14 GMT Nr. 113801
    >>113781
    >Und da bist du als derjenige der am längsten durchgehalten hat schon in einer guten Position,
    So wie sie es gemacht hat, hat sich sich maximal ins Abseits geschossen. Sie stand allein auf dem Wahlzettel und hat verloren. Das muss man erstmal schaffen.

    >gibt auch genug historische Beispiele wo die Zweitplatzierten 4/8 Jahre später aufgestellt wurden. Wenn es so käme, dass die Delegierten ungebunden werden
    Wie kommst du darauf, dass alle an Trump gebundenen Delegierten plötzlich auf Haley gebunden wären? Hm? Birdbrain junior? Kleiner Koti? Hm? Bissl weich in der Birne? Bisschen weich im Kot? Kann man ja mal das Brett zukoten mit Dumpschiss?

    Fick dich einfach mal gepflegt weg.
  • [l] Felix Fri, 08 Mar 2024 07:43:14 GMT Nr. 113807 SÄGE
    >>113801
    >Ja hallo, ich bin leider zu blöd um das Wort "ungebunden" zu kapieren, also beleidige ich erstmal sinnlos rum
    Scho recht.

  • [l] Eine amerikanische Healthcare-Firma hat gerade 22 Millionen ... Effe ## Mod Wed, 06 Mar 2024 11:21:13 GMT Nr. 113682
    JPG 493×375 122.7k
    Eine amerikanische Healthcare-Firma hat gerade 22 Millionen Dollar Ransom gezahlt [0]. Die Branche ist damit komplett zum Abschuss freigegeben, wenn man da so viel Geld erpressen kann. Könnte auch in Europa recht ungemütlich werden jetzt.

    Der Laden ist anscheinend so ein Payment-Mittelsmann, weder eine Krankenversicherung noch eine Apotheke noch eine Pharmafirma.

    [0] https://www.wired.com/story/alphv-change-healthcare-ransomware-payment/

    https://blog.fefe.de/?ts=9b169188
8 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 22:08:15 GMT Nr. 113744
    Oh, da hat Felix gefefelt, die -10% waren beim Mutterunternehmen. Schuld ist natürlich der Vorfelix, der UnitedHealth und Universal Health Services nicht auseinanderhalten konnte. Nicht alles entstammt dem König von Preußen.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 22:30:41 GMT Nr. 113745
    >>113744
    CHNG ist sogar noch gestiegen. Die Investoren fanden das offenbar einen guten Diel.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 09:04:41 GMT Nr. 113760
    PNG 940×526 26.1k
    >>113744
    >UnitedHealth und Universal Health Services nicht auseinanderhalten
    Stimmt.

    >>113745
    >CHNG ist sogar noch gestiegen.
    So? In welchem Jahr denn? 2024 schon mal nicht.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 11:27:37 GMT Nr. 113768
    >>113760
    >So? In welchem Jahr denn? 2024 schon mal nicht.
    Vertan, vertan sprach der Hahn und stieg von der Ente auf den Schwan...

  • [l] Scholz hat erklärt, wieso er keine Taurus an die Ukraine ... Effe ## Mod Thu, 29 Feb 2024 22:27:19 GMT Nr. 113219
    JPG 480×640 30.7k
    Scholz hat erklärt, wieso er keine Taurus an die Ukraine liefern will [0].

    Dann müsste man auch Personal mitschicken, welches das Teil bedient, und dann wäre man Kombattant.

    Er hat sich dann noch ein klitzekleines bisschen verplappert, als er meinte, dass die Briten und Franzosen das so machen.

    Die Briten sind jetzt recht ungehalten, dass Scholz das rumerzählt, dass sie ihren Status zu Kombattanten geupgradet haben.

    Da war wohl der Zensor pinkeln!

    [0] https://www.telegraph.co.uk/world-news/2024/02/28/british-soldiers-help-ukraine-fire-missiles-olaf-scholz/

    https://blog.fefe.de/?ts=9b1fc454
6 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 00:22:33 GMT Nr. 113746
    >>113735
    Der Löwenanteil der EU-Hilfen stammt ja ebenfalls aus Deutschland.
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 07:06:48 GMT Nr. 113750
    >>113735
    Was denn für ein Krieg?
    Das ist doch nur eine dreitägige militärische Spezialoperation!
  • [l] Felix Thu, 07 Mar 2024 08:04:57 GMT Nr. 113753
    >>113750
    > dreitägige
    Ist das wieder so ein lahmer rennender Witz von Welke aus der heute Schau?

  • [l] Na endlich! Nur wenige Jahrzehnte zu spät! EuGH: Europäische ... Effe ## Mod Tue, 05 Mar 2024 23:05:25 GMT Nr. 113656
    JPG 484×274 19.2k
    Na endlich! Nur wenige Jahrzehnte zu spät! EuGH: Europäische Normen müssen kostenfrei für alle verfügbar sein [0]. Schluss mit dem Paywall-Scheiß.

    Die ganzen Normen-Institute (u.a. auch das DIN) hatten frecherweise argumentiert, sie genössen Urheberrecht auf die technischen Standards.

    >Insgesamt folgte die Kammer den Empfehlungen der Generalanwältin Laila Medina, wonach Rechtsstaatlichkeit auch den freien Zugang zum geltenden Recht für jedermann erfordere. Nur so könne der Einzelne seine Rechte und Pflichten klar erkennen, hieß es.

    Ach. Ach was. Das ist ja mal eine tiefschürfende Einsicht!1!! Und DAFÜR brauchte es den EuGH? Ihr werdet lachen! Ja! Denn der EuGH hatte in praktisch derselben Sache das letzte Mal das Gegenteil entschieden.

    Vielleicht kriegen wir ja auch die völlig aus dem Ruder gelaufene Normierungspraxis repariert. Im Moment sind die Anreize so gesetzt, dass die Normen möglichst komplex, lang, auf andere Normen referenzierend und für den Privatbürger unnachbaubar sind. Alle möglichen Firmen tun da möglichst viele Referenzen auf von ihnen patentierte oder noch patentierbare "Erfindungen" rein. Das muss alles ein Ende haben.

    Und wenn wir schon dabei sind, können wir endlich Dinge nicht patentierbar machen, an deren Entwicklung Steuergelder beteiligt waren.

    [0] https://www.heise.de/news/EuGH-Entscheid-Europaeische-Normen-muessen-gratis-zugaenglich-sein-9646757.html

    https://blog.fefe.de/?ts=9b19642d
9 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 11:39:39 GMT Nr. 113689
    >>113684

    Heh, der Briefkasten muss aber auch steuern zahlen. Auf jeden Fall müssen Lizenzahlungen an die Briefkastenfirma geleistet werden und die werden dann hier besteuert.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 11:51:22 GMT Nr. 113691
    >>113689
    >Heh, der Briefkasten muss aber auch steuern zahlen.
    Lachte ungezwungen.
    >Auf jeden Fall müssen Lizenzahlungen an die Briefkastenfirma geleistet werden
    Von wem? Auf ein fertiges Produkt, das mit einem patentierten Verfahren erstellt wurde, fallen keine Lizenzgebühren an.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:56:17 GMT Nr. 113711
    >>113684
    >macht das einfach in einer besseren Briefkastenfirma
    Das (klassische) Briefaufkommen ist weltweit rückläufig. Kein "internationaler Großkonzern" investiert da noch großartig in Blechbatschbuden, welche Einwurfkästen für Briefpost herstellen.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 14:12:21 GMT Nr. 113719
    >>113711
    >Das (klassische) Briefaufkommen ist weltweit rückläufig. Kein "internationaler Großkonzern" investiert da noch großartig in Blechbatschbuden, welche Einwurfkästen für Briefpost herstellen.

    Dieser Felix lachte ungezwungen.

  • [l] An der Frage, ob der Übergang zwischen Admin im Userspace ... Effe ## Mod Wed, 06 Mar 2024 11:15:56 GMT Nr. 113680
    JPG 800×441 78.8k
    An der Frage, ob der Übergang zwischen Admin im Userspace und Kernel eine Security Boundary (und damit valide Angriffsoberfläche) ist, scheiden sich seit Jahrzehnten die Geister.

    Früher war die Argumentation immer: root kann /dev/kmem aufmachen und die Platte formatieren, das ist äquivalent zu Kernel-Zugriff. Genau so unter Windows: Admin kann Kernelmodule laden, ist daher äquivalent zu Kernel.

    Später hat sich das dann langsam geändert, als Code Signing für Kernelmodule eingeführt und später erzwungen wurde. Ich habe aber schon vor 20 Jahren mit Microsoft verhandelt, dass das eine Security Boundary sein soll, bevor das mandatory war.

    Inzwischen kann Admin nicht mehr einfach irgendwelche Module laden, sondern nur noch solche mit valider Signatur. Das ist aus meiner Sicht das Ende der Debatte, denn offensichtlich handelt es sich jetzt um eine Security Barrier.

    Ich habe damit ein paar Bugfixes durch-gebullyt gekriegt (am Ende entscheidet nicht die Policy sondern der einzelne Entwickler, ob der Bug gefixt wird; niemand hindert einen Entwickler am Fixen eines Bugs, auch wenn die Policy den nicht so schlimm findet). Aber die offizielle Policy wurde nie geändert.

    Das führte zu bekloppten Situationen wie dass die fiesen Ransomwarer eine Lücke aktiv ausnutzen, um von Admin zu Kernel zu kommen, und Microsoft weigert sich die zu fixen, weil die Policy sagt, Admin = Kernel. Nach sechs Monaten (!) haben sie die Lücke jetzt doch zugemacht [0].

    Immer dran denken: DAS sind die Leute, die ihr eure Klöten halten lasst, in deren Cloud ihr eure Kronjuwelen migriert habt.

    [0] https://arstechnica.com/security/2024/03/hackers-exploited-windows-0-day-for-6-months-after-microsoft-knew-of-it/

    https://blog.fefe.de/?ts=9b1690c4
4 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:34:04 GMT Nr. 113702
    >>113698
    >War der jetzt wieder auf ner Schmuddelseite ...?
    arsetechnica.com
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:37:13 GMT Nr. 113703
    >>113702
    anusandtech.com
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:40:16 GMT Nr. 113706
    >>113703
    analndtech.com
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:45:04 GMT Nr. 113710
    >>113706
    heisseweiber.de

  • [l] Oregon kriegt ein Right-To-Repair-Gesetz.Oregon's bill ... Effe ## Mod Wed, 06 Mar 2024 11:10:53 GMT Nr. 113678
    PNG 435×334 91.4k
    Oregon kriegt ein Right-To-Repair-Gesetz [0].

    >Oregon's bill stands out for a provision that would prevent companies from requiring that official parts be unlocked with encrypted software checks before they will fully function.

    Da werden Apple und die Druckermafia aber sehr unzufrieden sein.

    [0] https://arstechnica.com/tech-policy/2024/03/oregon-oks-right-to-repair-bill-that-bans-the-blocking-of-aftermarket-parts/

    https://blog.fefe.de/?ts=9b168e92
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:15:10 GMT Nr. 113695
    Apfel bekommt in jüngster Zeit ziemlich viel Einschränkungen gemacht. Mit welchen einflussreichen Bossen hat Crook es sich verscherzt?
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 12:23:22 GMT Nr. 113697
    PNG 1280×718 862.5k
    >>113678
    >Oregon
    >Da werden Apple und die Druckermafia aber sehr unzufrieden sein.
    Klar, 4 Millionen Hinterwäldler werden die Chefetagen bei Apple und der "Druckermafia" sicher umdenken lassen!1!!

  • [l] Stell dir vor, dein Unternehmen wird bestreikt, und ... Effe ## Mod Wed, 06 Mar 2024 11:31:20 GMT Nr. 113686
    JPG 600×450 29.6k
    Stell dir vor, dein Unternehmen wird bestreikt, und niemand merkt es [0]. Weil du alle Filialen geschlossen hattest.

    [0] https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2024/03/warnstreik-postbank-tarifverhandlungen-berlin-brandenburg.html

    https://blog.fefe.de/?ts=9b16933c
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 11:38:43 GMT Nr. 113688
    >Stell dir vor, dein Unternehmen wird bestreikt
    Code Blau GmbH
    >Weil du alle Filialen geschlossen hattest.
    Klemkestr. 39
    13409 Berlin


    Hatte das Wildschwein Vorrang?

  • [l] Das Verteidigungsministerium hat einen Sinn für Humor ... Effe ## Mod Tue, 05 Mar 2024 09:24:01 GMT Nr. 113558
    JPG 137×148 6.3k
    Das Verteidigungsministerium hat einen Sinn für Humor [0] und lädt eine Mitteilung des Verteidigungsministers zur Abhöraffäre hoch.

    Auf eine experimentelle Nextcloud-Instanz der Bundeswehr, "(c) 2024 Pilotumgebung Link and More". Gestern stand da auch noch "s6 dev gru" und "b0rn 2 l33t". Nein, wirklich. Das stand da.

    Und aus Sicherheitsgründen ist das passwortgesichert. Mit dem Passwort "1234".

    Wer jetzt ein PDF erwartet, sieht sich getäuscht. Da kommt ein MP3. Mit einer Audioqualität, bei der jeder Podcaster oder Youtuber staunt, dass sich jemand damit ans Internet traut.

    Bei allem Gelächter über die Bundeswehr ist das eher ein Zeichen dafür, was für eine Compliance-Hölle die Bundeswehr ist, und spricht eher dafür, dass das per Telefon einwählen Absicht war, damit die Russen das mitschneiden.

    Dass die 1234 als Passwort setzen, zeigt, dass sie aus Compliance-Gründen die Plattform so eingerichtet haben, dass alles mit Passwort geschützt werden muss.

    Dass sie uns die Plattform überhaupt zeigen, zeigt, dass sie die schon vorher hatten. So unseriös dieses "b0rn 2 l33t" auch aussieht: Die Bundeswehr ist eine lahmarschige, träge Bundesbehörde. Die setzt nicht über Nacht ein Nextcloud auf. Dem ging wahrscheinlich ein monatelanges Beschaffungsverfahren voraus.

    Dass das unter bundeswehr.de liegt statt unter bund.de oder bmvg.de ist ein Zeichen, dass sie uns Handlungsfähigkeit demonstrieren wollen, und uns versichern wollen, dass das wirklich von ihnen ist und kein russisches Deepfake.

    Unter dem Strich wirkt das alles wie "gut gemeint, schlecht gemacht". Besser wäre gewesen, wenn sie auf ihrer Webseite den Text als HTML gehabt hätten, anstatt auf ein mp3 zu linken. Das wäre barrierefrei gewesen, hätte die Leute nicht mit diesem l33t-Scheiß verunsichert, und da wäre auch niemand auf die Idee gekommen, dass die Russen die Bundeswehr-Webseite manipuliert haben.

    Ist ein Nextcloud denn jetzt sicher? Nun ja. Kommt auf die Perspektive an. Auf der einen Seite ist das natürlich besser, wenn man Kram in seiner eigenen Infrastruktur hostet, anstatt in einer amerikanischen Cloud. Auf der anderen Seite hat man dann Verantwortung, der man auch nachkommen muss. Genau wie alle anderen Cloudumgebungen ist Nextcloud viel zu komplex, um eine Fehlerfreiheit anzunehmen. Da muss man dann ordentlich patchen und monitoren. Wer weiß, wie viele Nextcloud-Anwender das auch tatsächlich tun. Ich bin nicht optimistisch.

    Wenn jemand einen Link auf eine Nextcloud-Umgebung mit dem Internet teilt, ist das jedenfalls grundsätzlich ein schlechtes Zeichen. Solche Dateien gehören auf den Webserver. Nextcloud hat eine riesige Angriffsoberfläche. Die sollte man so wenig wie möglich in Richtung Internet exponieren.

    [0] https://www.bmvg.de/de/presse/statement-minister-zur-abgehoerten-luftwaffen-kommunikation-5751952

    https://blog.fefe.de/?ts=9b18247e
13 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Tue, 05 Mar 2024 14:28:57 GMT Nr. 113620
    >>113617
    https://gitgud.io/zuse/dietchan/-/blob/master/src/dietchan/pages/edit_user.c?ref_type=heads#L116

    Meine Meinung fusst auf oberflächlichen Blicken auf einzelne Quelldateien.
  • [l] Felix Tue, 05 Mar 2024 15:07:17 GMT Nr. 113624
    JPG 400×484 27.8k
    >>113617
    > unnoetige Zeilenumbrüche
    A-aber der Leistungseinbruch!
  • [l] Felix Tue, 05 Mar 2024 20:24:20 GMT Nr. 113638
    >>113617
    >Meister Zuse, machen Sie doch bei Gelegenhait mal bitte ein paar Zeilenumbrüche in diese Tag-Suppe.
    Das wäre eine sorglose Verschwendung wertvoller Bits und Bytes
  • [l] Felix Wed, 06 Mar 2024 10:36:38 GMT Nr. 113676
    >>113624
    >>113638
    Ah, die (autistischen) Mikrooptimierer mal wieder. Die paar Zeilenumbrüche werden beim Übertragen wegkomprimiert.

    Zur Unix-Philosophie (die man bei der C-Fixierung der Brettsoftware annehmen kann) gehört aber nun einmal, dass man menschenlesbare Daten auch menschenlesbar gestaltet.


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [meta] [fefe]