Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Hey, gute Nachrichten! Das vollständige Verkacken ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 22:01:44 GMT Nr. 60885
    JPG 484×274 19.2k
    Hey, gute Nachrichten! Das vollständige Verkacken [0] der Bundeswehr [1], als Afghanistan an die Taliban fiel? Das war bloß ein Ausreißer!

    Jetzt hat die Bundeswehr gezeigt, was sie können, und einen 27-Tonnen-Findling ausgeflogen [2]. Zitat:

    >„Aber wir werden diesen Transport bis zum Ende begleiten“, sagt K. emotional. „Das ist eine Frage der Berufsehre.“

    Gut zu wissen! Es gibt doch eine Berufsehre bei der Bundeswehr. Sie erstreckt sich bloß nicht auf das Retten von Menschen. Findling müsste man sein!

    [0] https://blog.fefe.de/?ts=9fe3f493
    [1] https://blog.fefe.de/?ts=9fad4820
    [2] https://www.bundeswehr.de/de/aktuelles/meldungen/27-tonnen-erinnerungen-gedenkstein-camp-marmal-deutschland-5086970

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa20ae9
5 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 07:53:52 GMT Nr. 60897
    >>60892
    Fefe ist wieder ganz am Puls der Zeit. Der Stein wurde gemäß Presseartikel schon im Mai ausgeflogen.
  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 08:38:28 GMT Nr. 60898
    So, Link karpott. Danke Fefe!
  • [l] Update Effe ## Mod Wed, 06 Oct 2021 09:44:40 GMT Nr. 60900
    @@ -3 +3 @@
    -Jetzt hat die Bundeswehr gezeigt, was sie können, und einen 27-Tonnen-Findling ausgeflogen [2]. Zitat:
    +[s]Jetzt[/s] Dabei hat die Bundeswehr gezeigt, was sie können, und einen 27-Tonnen-Findling ausgeflogen [2]. Zitat:

  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 15:51:06 GMT Nr. 60923
    >>60897
    Das ist jetzt für mich doch ein wenig peinlich.

  • [l] Kennt ihr den schon? In Oman hatten sie einen Zyklon. ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 16:31:43 GMT Nr. 60856
    JPG 475×357 27.3k
    Kennt ihr den schon? In Oman hatten sie einen Zyklon [0]. Das ist ein Tropensturm. In Oman.

    Kommt, geht kurz gucken, wo Oman liegt. Ich warte solange.

    Da gab es einen Zyklon.

    Boah na ein Glück, dass der Klimawandel nicht echt ist. Sonst würde ich langsam anfangen, mir ernsthaft Sorgen zu machen.

    Oh, im Iran auch. Wenn ich an die Tropen denke, fällt mir auch zuerst der Iran ein. Und dann Oman.

    [0] https://www.bbc.com/news/world-middle-east-58783992

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa2bc23
2 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 17:16:09 GMT Nr. 60860
    >In Oman hatten sie einen Zyklon. Das ist ein Tropensturm. In Oman.
    >Oman, ein Land auf der Arabischen Halbinsel, umfasst Wüsten, Oasen in Flussbetten sowie eine lange Küste entlang des Persischen Golfs, des Arabischen Meers und des Golfs von Oman.
    >Als Zyklon ([t͡syˈkloːn]; von griechisch κυκλῶν kyklōn, deutsch ‚rotierend‘) werden in der Meteorologie die tropischen Wirbelstürme im Indischen Ozean (Golf von Bengalen und Arabisches Meer) und im Südpazifik bezeichnet.
    >KLIMER!
    Ich mache ja öfter Witze darüber, dass er ziemlich ungebildet ist und nicht recherchiert.
    Aber das ist mal wieder so ein hartes Versagen wie "Ich dachte die Agrarindustrie sind diese Bauern".
    Man sollte ihn eigentlich nicht mehr lesen. Er wird wirklich jedes Jahr dümmer.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 17:19:50 GMT Nr. 60862
    >>60860
    Seine Medienkompetenztests sind leider immer häufiger Schulbildungskompetenztests. Und wie es da um (West-)Berlin bestellt ist, sollte nicht überraschen.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 18:47:22 GMT Nr. 60870
    >>60862
    Wie kann man sowas einfach ins Internet scheißen?
    >lul, Oman und so. Ich weiß super total genau wo das ist.
    >Zyklone gibts im Arapischen Mehr, und wegen Klimer jetzt auch im Oman, der total nicht am Arapischen Mehr liegt.
    Ich frage mich ja immer ob er in seinem Metier genau so wenig Ahnung hat.
    Mit was verdient der fette Wichser seine Kohle? Schwadronieren?
  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 12:41:30 GMT Nr. 60909
    Was der von Fefner nicht kennt, kanns auch nicht geben.
    So einfach ist das.
    Kann man nichts machen, ist (s)ein Wet-Ware-Problem.

  • [l] An dieser Stelle ein Lob für Twitch für für ihre ... Effe ## Mod Wed, 06 Oct 2021 11:40:16 GMT Nr. 60908
    JPG 800×584 152.2k
    An dieser Stelle ein Lob für Twitch für für ihre Umsetzung der Ideale von Open Source und Transparenz [0].

    >An anonymous hacker claims to have leaked the entirety of Twitch, including its source code and user payout information.

    [0] https://www.videogameschronicle.com/news/the-entirety-of-twitch-has-reportedly-been-leaked/

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa34a56

  • [l] Hmm ja na gut. Facebook + Whatsapp + Instagram waren ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 08:02:30 GMT Nr. 60829
    PNG 751×1007 532.0k
    Hmm ja na gut. Facebook + Whatsapp + Instagram waren gestern down.

    Wollte ich eigentlich nicht ins Blog tun, weil ich die nicht zu Infrastruktur zählen wollte. Aber irgendwie ist das auch nichts, das gar nicht zu erwähnen.

    Vielleicht brauchen wir eine neue Kategorie für sowas. Unterdrückungsinfrastrukturapokalyse oder so.

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa2c504
7 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Update Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 18:53:36 GMT Nr. 60871
    @@ -8,0 +9,19 @@
    +[b]Update[/b]: Mir mailte jemand, dass gestern sein Huawei-Telefon warnte, dass das Internet nicht geht. Das Internet ging, aber Facebook ging nicht.
    +
    +[b]Update[/b]: Facebook hat ein Postmortem veröffentlicht [0]. Sie sagen, ein Admin habe auf einem Router auf dem Backbone zwischen ihren Rechenzentren ein Kommando gefatfingert, was den gesamten Backbone runterfuhr. Money Quote:
    +
    +>Our systems are designed to audit commands like these to prevent mistakes like this, but a bug in that audit tool didn’t properly stop the command.
    +
    +Das klingt ein bisschen konfus, denn Auditing heißt normalerweise, dass man ein Log der Befehle führt, nicht dass man irgendwas stoppt. Aber egal. Sie haben DNS-Server, die über ihren Backbone mit den autoritativen DNS-Servern für Facebook reden, und die über BGP announced werden. Anycast vermute ich? Jedenfalls haben sie da einen Fail-Beschleuniger eingebaut, dass wenn der DNS-Server den autoritativen DNS-Backend-Server nicht erreichen kann, dass er dann aufhört, sich über BGP zu announcen. Das führte dann dazu, dass Facebook nicht mehr per DNS erreichbar war, obwohl die Server selbst eigentlich noch liefen. Money Quote:
    +
    +>And as our engineers worked to figure out what was happening and why, they faced two large obstacles: first, it was not possible to access our data centers through our normal means because their networks were down, and second, the total loss of DNS broke many of the internal tools we’d normally use to investigate and resolve outages like this.
    +
    +Mit anderen Worten: Das Szenario hat bei denen noch nie jemand mal durchgespielt. Aber wartet, kein Problem ist so schlimm, dass man es nicht mit wohlgemeinten Security-Barrieren noch schlimmer machen könnte. Sie haben also Ingenieure zu den Rechenzentren geschickt.
    +
    +>But this took time, because these facilities are designed with high levels of physical and system security in mind. They’re hard to get into, and once you’re inside, the hardware and routers are designed to be difficult to modify even when you have physical access to them. So it took extra time to activate the secure access protocols needed to get people onsite and able to work on the servers. Only then could we confirm the issue and bring our backbone back online.
    +
    +Gestern ging schon der Witz herum, dass dringend Leute mit fünf Jahren Erfahrung in PHP, C++ und Seitenschneidern gesucht würden. :-)
    +
    +Alles in allem bin ich mit dem Postmortem zufrieden. So muss das aussehen. Wirkt für mich nicht so, als hätten sie irgendwas zu beschönigen versucht. Lessons learned. So wie das sein muss.
    +
    +[0] https://engineering.fb.com/2021/10/05/networking-traffic/outage-details/

  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 18:59:29 GMT Nr. 60873
    v6 oder warum war der Verlust von DNS so ein großes Problem?
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 21:48:19 GMT Nr. 60883
    WEBM 1280×720 0:11 653.1k
    >>60873
    Ab einer gewissen Größe ist es redundant, eine separate verteilte hierarchische Datenbank zur Geräteverwaltung aufzubauen, wenn eine solche bereits in Form des DNS besteht, und genauso feste IP-Adressen in Türschlösser u. ä. einzuprogrammieren, wo ebenfalls ein Technikerbesuch zur Wartung nötig wird.
    Wenn man sich als großer Internet-Spieler auf ein solches netzwerkgesteuertes Netzwerk einlässt, ist es aber in jedem Fall unklug, dass ein solcher Not-Aus-Schalter seine Wirkung auch nach innen entfaltet.
  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 10:22:43 GMT Nr. 60904
    >>60883
    Fasteh ich immer noch nicht. Die Geräte willst du doch eigentlich nicht per DNS verwalten sondern irgendwas wie RADIUS nehmen, weil du im DNS einzelne Geräte gar nicht sinnvoll abbilden kannst (von so Schweinereien wie öffentlichen Schlüsseln in Hostnamen mal abgesehen). Im Backend machst du dann die logische Zuordnung von Geräten und Diensten. IPs werden aus Routing-Gründen typischerweise standortbezogen vergeben, heißt solange ein Server nicht physisch umzieht, sollte die IP konstant bleiben, selbst wenn sich das Gerät was den Dienst bereitstellt ändert. Alles andere wäre aus Sicherheitsgründen auch ziemlich schmerzhaft, wenn du z.B. einen SSH-Zugang haben willst. Und irgendwer wird die IP die du brauchst ja schon kennen. Dass du physischen Zugang brauchst nur weil DNS nicht tut, wäre jedenfalls ein Armutszeugnis.

  • [l] Nicht nur bei der katholischen Kirche und der Polizei ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 21:45:55 GMT Nr. 60882
    JPG 212×300 11.1k
    Nicht nur bei der katholischen Kirche und der Polizei gibt es lauter bedauerliche Einzelfälle, von denen man keinesfalls auf den Rest der völlig seriösen und keinesfalls kriminellen Marktteilnehmer schließen darf. Auch die Cryptocurrency/NFT-Community hat mal wieder einen schönen Einzelfall hervorgebracht [0]!

    >The developer behind the NFT project, 'Evil Ape,' suddenly disappeared along with its Twitter account, website, and $2.7 million.

    Na sowas. Ein Scam? Im "Crypto"-Umfeld? Scheiße, Bernd, die sind bestimmt alle bloß neidisch!!1! Oder wie es im Onecoin-Umfeld so schön heißt: Das sind bloß Hater.

    Diese eine andere Cryptocurrency hier, die die dieser andere Typ da drüben dir gerade andrehen will, die ist aber voll legit!1!!

    HFSP [1]!

    Wobei. Man kann ja ne Menge sagen über die Crypto-Szene, aber nicht dass niemand reich geworden ist. Die Scammer scheinen da ja geradezu eine Goldmine gefunden zu haben. Opfer sind halt eine nachwachsende Ressource.

    [0] https://www.vice.com/en/article/y3dyem/investors-spent-millions-on-evolved-apes-nfts-then-they-got-scammed
    [1] https://www.urbandictionary.com/define.php?term=HFSP

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa207dd
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 23:08:51 GMT Nr. 60894
    Jahaaa, wir wisses es!
    Und jeder mit ein wenig Hirn ist am Anfang für Pfennige eingestiegen und hat, als die Trottels eingestiegen sind, mehr oder weniger viel Reibach gemacht.
    Wie oft will er es uns denn jetzt noch erzählen, dass da ein Haufen Abzocker unterwegs ist?
  • [l] Felix Wed, 06 Oct 2021 04:11:55 GMT Nr. 60895
    >>60894
    >als die Trottels eingestiegen sind ging der Kurs durch die Decke
    Am gewöhnliche Aktien wärst du der Trottel, denn dort ist von den großen bereits alles abgesteckt und vom Insider-Handel zerfressen. Irgendwie so wie der Crypto-Markt jetzt; große Miner Konglomerate, zweifelhaftes Vertrauen in die Marktplätze und Koksnasen außer Rand und Band.
    Das soll jetzt aber nicht heißen, dass die großen Spekulanten am Aktienmarkt alles Abzocker sind neinein, die sind bloß *papierraschel* ... ähm, schlauer.

  • [l] Zum Zyklon in Oman kamen mehrere Mails rein, dass es ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 18:58:41 GMT Nr. 60872
    JPG 255×342 20.4k
    Zum Zyklon in Oman kamen mehrere Mails rein, dass es da auch schon vorher gelegentlich Zyklone gab.

    Und dann dieser Leserbrief:

    >Die Sache mit dem Zyklon im Süden der Arabischen Halbinsel hat noch mal ne weitere Dimension: Zyklone und ähnlich starke Regenfälle haben 2018-20 bereits dort stattgefunden. Durch das zusätzliche Wasser hat sich der Heuschreckenbestand verachttausendfacht und diese Heuschrecken sind dann nach Jemen, um dort die bestehenden Hungerkrisen zu verschärfen, weiter über das Rote Meer nach Äthiopien, Somalia und Kenia, um dort bestehende Hungerkrisen zu verschärfen. Diese "2,1 Millionen von Hunger bedrohten Kenianer", die gerade durch die Medien spuken, sind eine Folge davon. Die Heuschrecken haben sich auch nach Norden, nach Pakistan ausgeweitet und weil auch China als gefährdet gilt, hat die China Pakistan Enten gespendet [0], die die Heuschrecken aufessen sollten.
    >Der jetzige Zyklon könnte wiederum ähnliche Folgen, insbesondere für Ostafrika haben.
    >Hier ist das ganz gut zusammengefasst [1].

    [0] https://www.dw.com/en/china-says-sending-locust-eating-duck-army-to-pakistan-actually-not-the-best-idea/a-52559122
    [1] https://storymaps.arcgis.com/stories/f07f6eb7a70c420f854d7f8c6a206253

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa25fec
5 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Update Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 21:51:24 GMT Nr. 60884
    @@ -5 +5 @@
    ->Die Sache mit dem Zyklon im Süden der Arabischen Halbinsel hat noch mal ne weitere Dimension: Zyklone und ähnlich starke Regenfälle haben 2018-20 bereits dort stattgefunden. Durch das zusätzliche Wasser hat sich der Heuschreckenbestand verachttausendfacht und diese Heuschrecken sind dann nach Jemen, um dort die bestehenden Hungerkrisen zu verschärfen, weiter über das Rote Meer nach Äthiopien, Somalia und Kenia, um dort bestehende Hungerkrisen zu verschärfen. Diese "2,1 Millionen von Hunger bedrohten Kenianer", die gerade durch die Medien spuken, sind eine Folge davon. Die Heuschrecken haben sich auch nach Norden, nach Pakistan ausgeweitet und weil auch China als gefährdet gilt, hat die China Pakistan Enten gespendet [0], die die Heuschrecken aufessen sollten.
    +>Die Sache mit dem Zyklon im Süden der Arabischen Halbinsel hat noch mal ne weitere Dimension: Zyklone und ähnlich starke Regenfälle haben 2018-20 bereits dort stattgefunden. Durch das zusätzliche Wasser hat sich der Heuschreckenbestand verachttausendfacht und diese Heuschrecken sind dann nach Jemen, um dort die bestehenden Hungerkrisen zu verschärfen, weiter über das Rote Meer nach Äthiopien, Somalia und Kenia, um dort bestehende Hungerkrisen zu verschärfen. Diese "2,1 Millionen von Hunger bedrohten Kenianer", die gerade durch die Medien spuken, sind eine Folge davon. Die Heuschrecken haben sich auch nach Norden, nach Pakistan ausgeweitet und weil auch China als gefährdet gilt, hat China Pakistan Enten gespendet [0], die die Heuschrecken aufessen sollten.

  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 22:37:28 GMT Nr. 60889
    >>60878
    >Nervengift und kreisförmige Sturmwinde sind verschiedene Sachen.
    Sag bloss.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 23:02:02 GMT Nr. 60891
    warum so viel Hunger? Heuschrecken sind essbar
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 23:03:46 GMT Nr. 60893
    mit Zyklon B wäre das nicht passiert

  • [l] Hey, gute Nachrichten! Jetzt wo die Amis weg sind, ... Effe ## Mod Thu, 30 Sep 2021 12:53:04 GMT Nr. 60636
    JPG 1000×656 121.6k
    Hey, gute Nachrichten! Jetzt wo die Amis weg sind, kümmert sich der internationale Strafgerichtshof wieder um Kriegsverbrechen und Menschenrechtsverletzungen in Afghanistan [0].

    >The International Criminal Court (ICC) prosecutor has said he was seeking approval to resume investigation into Afghanistan, focusing on the actions of the Taliban and the Islamic State in Khorasan Province, ISKP (ISIS-K), while alleged US crimes will take a back seat.

    Das ist ja auch gar nicht vergleichbar. Morde und Vergewaltigungen von US-Soldaten sind ja wohl ganz offensichtlich viel weniger wichtig und/oder glaubwürdig als Morde der Taliban.

    Und hey, solange der Gerichtshof nicht ermittelt, sind das ja auch alles bloß haltlose Behauptungen irgendwelcher überlebender Familienangehöriger. Das ist purer Antiamerikanismus. Das kann man doch nicht einfach glauben? Wenn die US Army jemanden zerdrohnt, ist häufig von der Leiche nicht mehr genug übrig, um auch nur eine Identifikation geschweige denn eine Obduktion durchzuführen. Alles unbewiesenes Hörensagen!!1!

    Bei der Taliban hingegen sind das glaubwürdige, von westlichen Geheimdiensten belegte Anschuldigungen. Sie können sie uns leider die Beweise nicht zeigen. Aber wann hat uns das jemals aufgehalten? Muss man verstehen.

    [0] https://www.aljazeera.com/news/2021/9/27/icc-prosecutor-targets-taliban-isis-k-in-afghanistan-probe

    https://blog.fefe.de/?ts=9fab7289
32 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 14:40:57 GMT Nr. 60849
    >>60840
    Und die 100%ige Frauenquote erst! Und die Kinder an die Macht! Und Mongos in Führungspositionen!
    In den USA müssen deine Schützlinge durch 1A rassistische Quoten bevorteilt werden. Weil sie so vor Innovationskraft sprühen.

    Die Ressourcen sind ungleich verteilt und die Möglichkeit einer links-"gerechten" Umverteilung besteht nur durch Gewalt und wird nie mehrheitsfähig sein. Sieh es ein. Mongo.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 18:19:23 GMT Nr. 60867
    >>60849
    Wie du jetzt von "es wäre vielleicht sinnvoller, wenn man leichter in Entwicklungsländern investieren könnte" zu sozialistischer Umverteilung kommst, ist schon etwas erklärungsbedürftig.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 18:22:34 GMT Nr. 60868
    >>60849
    >Ach FDP-Tröte, ein armer Bangladeschi wird nie genung Ideen für den globalen Absatzmarkt produzieren um seine Frau daheim und seine Kinder in der Schule zu lassen.
    Muss doch gar nicht für den globalen Absatzmarkt sein. Die meisten Menschen würden ihr Geld lieber bei sowas verzocken als es per Negativzinsen irgendwelchen notleidenden Banken zu spenden.
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 18:42:48 GMT Nr. 60869
    Ja hm wie viele Ideen sollen es denn sein? Der Tag hat nur 24 Stunden...

  • [l] Die katholische Kirche in Frankreich möchte sich gerne ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 16:26:36 GMT Nr. 60855
    JPG 600×450 29.6k
    Die katholische Kirche in Frankreich möchte sich gerne für 350.000 bedauerliche Einzelfälle [0] entschuldigen.

    Das ist der Unterschied zwischen der katholischen Kirche und der Polizei. Die katholische Kirche entschuldigt sich manchmal für ihre Einzelfälle.

    [0] https://www.theguardian.com/world/2021/oct/05/french-catholic-priests-abused-children-report

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa2bb42
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 17:17:50 GMT Nr. 60861
    >350.000 bedauerliche Einzelfälle
    Wie viele Medienkompetenztests hat er eigentlich bisher gemacht? Entschuldigt er sich für die vielleicht auch mal?

  • [l] Kennt ihr den schon? Eine "Crypto-Platform" zahlt versehentlich ... Effe ## Mod Sun, 03 Oct 2021 14:22:08 GMT Nr. 60772
    JPG 493×375 122.7k
    Kennt ihr den schon? Eine "Crypto-Platform" zahlt versehentlich 90 Mio in Ethereum-Spielgeld an ihre User aus [0]. Der Chef daraufhin so: Könnt ihr uns das bitte zurückzahlen? Sonst verpfeifen wir euch ans Finanzamt!1!!

    Hey also diese Cryptocurrencies, ... endlich mal seriöse Marktteilnehmer, gut geschultes Personal und vertrauenswürdige Infrastruktur! Da willste doch dein Ersparnis anlegen!!1!

    [0] https://www.bleepingcomputer.com/news/security/crypto-platform-mistakenly-gives-90m-to-users-asks-for-refund/

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa77c89
  • [l] Felix Sun, 03 Oct 2021 15:37:19 GMT Nr. 60774
    Hefer ist nur wieder mett weil er damals nicht in Spielgeld investiert hat.
  • [l] Felix Sun, 03 Oct 2021 17:14:48 GMT Nr. 60778
    JPG 687×687 277.1k
    von Spielgeld kann man keine Schweinehälften kaufen!
  • [l] Felix Sun, 03 Oct 2021 19:20:28 GMT Nr. 60782
    >>60778
    Doch, das geht.
  • [l] Update Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 16:21:13 GMT Nr. 60854
    @@ -3 +3 @@
    -Hey also diese Cryptocurrencies, ... endlich mal seriöse Marktteilnehmer, gut geschultes Personal und vertrauenswürdige Infrastruktur! Da willste doch dein Ersparnis anlegen!!1!
    +Hey also diese Cryptocurrencies, ... endlich mal seriöse Marktteilnehmer, gut geschultes Personal und vertrauenswürdige Infrastruktur! Da willste doch dein Erspartes anlegen!!1!


  • [l] "DeFi"-Nachrichten:About $162 million is up for grabs ... Effe ## Mod Tue, 05 Oct 2021 09:15:51 GMT Nr. 60834
    PNG 632×354 369.6k
    "DeFi"-Nachrichten [0]:

    >About $162 million is up for grabs after an upgrade gone very wrong, according to Robert Leshner, founder of Compound Labs.

    DeFi, wir erinnern uns, ist das Rebranding von Cryptocurrencies, nachdem den ersten potentiellen Opfern aufgefallen ist, dass die Szene vor allem aus Blendern und Scammern zu bestehen scheint.

    Hey, da willste doch dein Geld investieren!!1!

    [0] https://www.cnbc.com/2021/10/03/162-million-up-for-grabs-after-bug-in-defi-protocol-compound-.html

    https://blog.fefe.de/?ts=9fa2d61f
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 10:17:16 GMT Nr. 60838
    FeFi ist wieder nur mett weil er nicht in mein Spielgeld investiert hat!

    Bitte investiert in mein Spielgeld :(
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 14:55:59 GMT Nr. 60850
    >DeFi, wir erinnern uns, ist das Rebranding von Cryptocurrencies

    m(
    Wenn man keine Ahnung hat
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 15:09:52 GMT Nr. 60851
    >>60850
    Also ist der BitCoin doch nicht dezentral. Endlich hab ich es verstanden!
  • [l] Felix Tue, 05 Oct 2021 15:34:28 GMT Nr. 60852
    >60851
    Bei DeFi geht es um die Handelsplätze, nicht um die Währungen die dort gehandelt werden.


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]