Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Louisiana hat eine innovative Antwort auf Ransomware: ... Effe ## Mod Fri, 26 Jul 2019 18:16:42 GMT Nr. 13347
    JPG 238×372 31.5k
    Louisiana hat eine innovative Antwort auf Ransomware [0]: Sie rufen den Notstand aus und die Nationalgarde zu Hilfe. Kannste dir nicht ausdenken, sowas.

    Ransomware ist kein Hackerangriff und kein Notstand sondern Ergebnis von fahrlässigem Herunterkommenlassen der Infrastruktur.

    Das ist wie wenn die die Nationalgarde wegen Schlaglöchern in den Straßen und Schimmelbefall im Keller rufen würden.

    [0] https://heise.de/-4479912

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c58282
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 23:04:16 GMT Nr. 13365
    >Deutschland hat eine innovative Antwort auf den Klimanwandel: Sie rufen den Klima-Notstand aus und Greta-Langstrecken-Louisa-Habeck-Göring-Eckardt-Kulturmarxisten zu Hilfe. Kannste dir nicht ausdenken, sowas.
  • [l] Felix Sat, 27 Jul 2019 07:42:13 GMT Nr. 13373
    >>13347
    Der Verwaltungsrechtskompetenzexperte Herr von Leitner mal wieder ...
    >Ransomware ist kein Hackerangriff und kein Notstand sondern Ergebnis von fahrlässigem Herunterkommenlassen der Infrastruktur.
    Ist es nicht, aber: Wenn durch Ransomware eine Notstandssituation entsteht, wird man wohl auch den Notstand ausrufen können. Auf das Infrastrukturbeispiel angewandt: Wenn die Brücke infolge der Vernachlässigung von Wartungsarbeiten einstürzt, ist das wohl ein Notstand.

    >>13365
    >Deutschland hat eine innovative Antwort auf den Klimanwandel: Sie rufen den Klima-Notstand aus
    Ach? Haben "sie" das? Seit wann denn?
  • [l] Felix Sat, 27 Jul 2019 08:38:40 GMT Nr. 13378
    >>13373
    Einzelne Städte haben das bereits, z.B. Konstanz. War ein Medienkompetenztest, weil der aufmerksame Leser meines Postes natürlich merken sollte, dass nicht ganz Deutschland gemeint sein kann. LG
  • [l] Felix Sat, 27 Jul 2019 08:54:19 GMT Nr. 13382
    >>13378
    >Einzelne Städte haben das bereits, z.B. Konstanz.
    Stellt sich die Frage, ob das nicht eher symbolische Aktionen sind. Nicht wirklich vergleichbar mit Aktionen wie einem Einsatz der Nationalgarde, oder?

  • [l] Ich verknüpfe hat mit Boris Johnson als Premierminister ... Effe ## Mod Tue, 23 Jul 2019 13:50:56 GMT Nr. 13223
    JPG 137×148 6.3k
    Ich verknüpfe hat mit Boris Johnson als Premierminister von Großbritannien Hoffnung. Hoffnung, dass der endlich diesen furchtbaren Brexit durchzieht, am besten ohne Rücksicht auf Verluste. Dann können wir nach seiner Amtszeit frische Eintrittsverhandlungen führen, und dann ist auch Schluss mit den Extrawürsten, die Großbritannien seit Tag 1 ihrer EU-Mitgliedschaft genießt.

    Und wenn sie draußen bleiben wollen, dann bleiben sie halt draußen. In den wichtigen Teilen wie Eurozone und Schengen waren sie ja eh nie drin.

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c9d0e5
18 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 24 Jul 2019 21:41:20 GMT Nr. 13289
    >>13264
    Zuerst wird kaputt gemacht. Dann nach oben umverteilt. Dann verstaatlicht. Jeder Schritt auf Kosten der Allgemeinheit. Deswegen plättenden Sozialismus. Ein Streitpunkt mit der Schweiz sind die Staatsgarantien und der Service Publique (Gebäudeversicherungen, Kantonalbanken, Regionalverkehr). Die werden dann (wie Felix korrekt anmerkt) wegneoliberalisiert. Später sehen die Leute ein, dass sokches Zeug besser staatlich organisiert war und verpeilen, dass früher alles lokaler Kontrolle unterlag. Dann kommt die EU-Gebäudeversicherung und wie eine solche funktiiniert und was die dann für Normen durchdrücken sollte Felix klar sein.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 15:25:37 GMT Nr. 13345
    >>13289
    >Zuerst wird kaputt gemacht. Dann nach oben umverteilt.
    Wenn schon kaputt gemacht wurde, dann kann ja nix mehr umverteilt werden, von daher komputiert das nicht. Zum Umverteilen nach oben grundsätzlich Zustimmung, das ist aber nur Ausdruck des neoliberalen Mantras der Supply-Side-Economics. Also das Gegenteil von sozialistisch.
    >Dann verstaatlicht.
    Nee, also das ist nun wirklich totaler Käse. Die EU ist einer der größten Treiber hinter der Privatisierungswelle, beispielsweise durch entsprechende Richtlinien für die Bereiche Post, Telekommunikation, Strom, Gas und Bahnverkehr. Wann hat die EU jemals irgendwas verstaatlicht?
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 19:59:23 GMT Nr. 13355
    >>13345
    >Zum Umverteilen nach oben grundsätzlich Zustimmung, das ist aber nur Ausdruck des neoliberalen Mantras der Supply-Side-Economics. Also das Gegenteil von sozialistisch.
    Im Sozialismus waren schon immer manche gleicher als andere.
  • [l] Felix Sat, 27 Jul 2019 07:56:35 GMT Nr. 13376
    >>13355
    Du solltest als Bot anheuern, der auf ein Triggerwort anspringend einfach immer die gleichen Standardparolen raushaut.

  • [l] Wie schlimm ist die Impfgegner-Situation in Deutschland? ... Effe ## Mod Thu, 18 Jul 2019 06:33:54 GMT Nr. 13010
    JPG 546×641 53.8k
    Wie schlimm ist die Impfgegner-Situation in Deutschland? So schlimm, dass das Parlament ein Maserngesetz beschließt [0].

    [0] https://www.bundesgesundheitsministerium.de/impfpflicht.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3ced123
31 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 08:45:51 GMT Nr. 13299
    >>13288
    >Taleb hat ein paar gute Sachen, auch wenn er ziemlich tief im eigenen Darm steckt.
    Kannst du die guten Sachen verlinken (oder wenigstens auflisten)? Alles was ich bisher von ihm gelesen habe, bestand zu 80 Prozent aus Selbstbeweihräucherung und Ahnenverehrung (trotz angehäuften Kritikerlobes).
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 15:12:34 GMT Nr. 13344
    >>13281
    Wenn dich seine Selbstbeweihräucherung stört, darfst du halt nicht seinen populärwissenschaftlichen Kram lesen.
    >>13299
    https://doi.org/10.1016/j.physa.2016.01.050
    https://doi.org/10.1080/14697688.2013.800219
    https://doi.org/10.1561/105.00000006
    https://doi.org/10.1007/978-3-319-96661-8_32
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 22:49:38 GMT Nr. 13362
    >>13249
    Nein, ich meinte nicht die Praxisgebühr.
  • [l] Felix Sat, 27 Jul 2019 07:50:43 GMT Nr. 13375
    >>13344
    >Wenn dich seine Selbstbeweihräucherung stört, darfst du halt nicht seinen populärwissenschaftlichen Kram lesen.
    Okay, das wäre ein Argument. Wenn aber jemand zig Seiten braucht, um endlich (falls überhaupt) zum Punkt zu kommen, dann ist das erstmal kein Ausweis für die hohe Qualität seines Werkes.

    >https://doi.org/ ...
    >(...)
    Danke. Werde ich mal abarbeiten.

  • [l] Arktisbrand klingt wie ein geiler Fantasy- oder Heavy-Metal-Bandname, ... Effe ## Mod Fri, 19 Jul 2019 10:54:58 GMT Nr. 13081
    JPG 800×441 78.8k
    Arktisbrand klingt wie ein geiler Fantasy- oder Heavy-Metal-Bandname, passiert aber gerade tatsächlich [0].

    >In der Arktis, rund um den nördlichen Polarkreis, brennt seit Wochen auf einer Fläche von mehr als 100.000 Hektar der trockene Torf, der den Permafrostboden bedeckt.

    Das legt natürlich eine immense Menge an CO2 frei.

    [0] https://www.faz.net/aktuell/wissen/erde-klima/feuer-im-polarkreis-die-arktis-brennt-16282777.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3cf61f4
13 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 13:39:20 GMT Nr. 13343
    PNG 2207×1391 301.6k
    >>13340
    Aus dem Blogpfosten:
    >Most YouTube videos relating to climate change prevention oppose scientific consensus and hijack technical terms to appear credible, says study.
    >Using YouTube to learn about climate-change-related topics will expose you to video content that mostly opposes worldwide scientific consensus.

    Von dem Autor (auch im Blogpfosten):
    >"Searching YouTube for climate-science and climate-engineering-related terms finds fewer than half of the videos represent mainstream scientific views," says study author Dr. Joachim Allgaier, Senior Researcher at the RWTH Aachen University.

    Aber aus dem PDF:
    >The results of this exploratory research show that in the case of climate change, climate science and climate manipulation rather general search terms such as Climate, Climate Change, or Climate Science are most likely to bring up videos as results that confront the users in their majority with mainstream scientific positions on human-induced climate change.
    >However, more specific search terms, such as Climate Engineering, Climate Modification, Geoengineering, or terms such as Climate Hacking or Chemtrails largely led to videos that confront the users with positions that challenge mainstream scientific positions on climate change, [...]

    Wie kann man diese Dissonanz auflösen?
    Ist das Ergebnis der Studie nicht eher, dass - je nach Suchbegriff - man entweder viele Fideos pro Wissenschaftskonsensussicht, oder viele Fideos gegen Wissenschaftskonsensussicht findet, aber es sich nur selten die Waage hält (eine solche Ausnahme ist "Climate Engineering")? Das ist auch nicht wirklich überraschend, da bereits die Suchbegriffe vorgefärbt sind, so wie "Rundfunkbeitrag" vs. "Zwangsbeitrag". Da liefert DuRöhre dann das, was Werbeeinnahmen bringt, sprich wo der Nutzer draufklicken will.

    Wieso es sinnvoll ist, eine solche bimodale Verteilung einfach nur durch Angabe eines Mittelwerts (44,5 %) komplett zu plätten, und damit eine solche über-vereinfachende Aussage wie "fewer than half of the videos represent mainstream scientific views" zu machen, erschließt sich nicht.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 20:45:55 GMT Nr. 13356
    >>13343
    >Wieso es sinnvoll ist, eine solche bimodale Verteilung einfach nur durch Angabe eines Mittelwerts (44,5 %) komplett zu plätten, und damit eine solche über-vereinfachende Aussage wie "fewer than half of the videos represent mainstream scientific views" zu machen, erschließt sich nicht.
    Das ist der Sinn, und nicht gerade selten, gerade in den weicheren Wissenschaften. Es findet sich immer jemand, der einen politischen Talking Point mit einer Schrott"studie" untermauert. Wir leben nun mal in einer Zeit, in der Wissenschaft fetischisiert wird; da sind Inhalt, Qualität, Wissenschaftlichkeit nicht wichtig, nur dass "Wissenschaft" draufsteht und der Abstract so klingt als ob der eigene Standpunkt vertreten würde. Den Text kann man eh nicht lesen und verstehen.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 21:51:44 GMT Nr. 13357
    >>13343
    >terms such as Climate, Climate Change, or Climate Science are most likely to bring up videos [...] with mainstream scientific positions
    Oha, guter Fund.
    Das ist in den Kommentaren soweit ich sehen kann noch niemandem aufgefallen.

    Schade. Aber mit den gewichteten Ergebnissen kein Wunder. 2012 wäre das noch spannender gewesen.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 22:07:12 GMT Nr. 13360
    >>13357
    Also schade, dass >50% propagandavideos zu sein scheinen.
    Aber die Viewcounts sind ja auch künstlich aufgeblasen bzw eingefroren...

  • [l] Boris Johnson macht erstmal Nacht der langen Messer ... Effe ## Mod Wed, 24 Jul 2019 23:33:54 GMT Nr. 13294
    JPG 1000×656 121.6k
    Boris Johnson macht erstmal Nacht der langen Messer und schmeißt das halber Kabinett raus [0], füllt die Posten mit Speichelleckern.

    So und jetzt denkt mal kurz zurück, ob ihr euch an eine Gelegenheit erinnert, wann nach einer Regierungsumbildung nicht das Kabinett neu befüllt wurde, mit Leuten, die der neuen Führung freundlich gesonnen sind. Fällt euch da spontan ein Beispiel ein?

    Man könnte sogar sagen: Das ist die Idee und das Ziel einer Regierungsumbildung. Ein neues, handlungsfähiges Kabinett zu kriegen.

    Ich mag Boris Johnson auch nicht und halte ihn für einen Idioten. Aber DIE Kritik ist echt lächerlich.

    Ich finde das neue Kabinett super. Da ist für Unterhaltung gesorgt. Einer schlimmer als der Nächste. Hey, genau wie bei uns!!1!

    [0] https://www.theguardian.com/politics/2019/jul/24/boris-johnson-takes-his-revenge-and-sacks-over-half-the-cabinet

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c62abd
3 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Update Effe ## Mod Thu, 25 Jul 2019 09:17:10 GMT Nr. 13302
    @@ -1 +1 @@
    -Boris Johnson macht erstmal Nacht der langen Messer und schmeißt das halber Kabinett raus [i][0][/i], füllt die Posten mit Speichelleckern.
    +Boris Johnson macht erstmal Nacht der langen Messer und schmeißt das halbe Kabinett raus [i][0][/i], füllt die Posten mit Speichelleckern.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 11:21:08 GMT Nr. 13307
    >>13302
    >schmeißt das halber Kabinett raus
    >schmeißt das halbe Kabinett raus
    Meinten Sie:
    >schmeißt ihr halbes Kabinett raus
    ?
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 12:03:27 GMT Nr. 13314
    >>13307
    >macht aus halbem Kalb Mett
    So soll das sein.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 09:06:22 GMT Nr. 13337
    >>13314
    Schmeckt auch besser.

  • [l] Spaßvogel des Monats: Als Trump die Tage bei einem ... Effe ## Mod Thu, 25 Jul 2019 09:32:34 GMT Nr. 13304
    JPG 793×457 75.9k
    Spaßvogel des Monats: Als Trump die Tage bei einem konservativen Think Tank eine Rede hielt [0], war im Hintergrund das Presidential Seal zu sehen, aber das war digital subtil manipuliert worden. Der Adler hatte zwei Köpfe zu den Seiten, genau wie beim russischen Wappen, und anstatt von Pfeilen hielt er in seiner Kralle Golfschläger :-D

    [0] https://www.washingtonpost.com/politics/2019/07/25/how-did-trump-end-up-front-presidential-seal-doctored-include-russian-symbol/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c7b658
5 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 14:03:29 GMT Nr. 13324
    >>13320
    >Huiuiui, da wagt sich jemand an die Mysterien heran.
    Häh? Welche Mysterien?

    >Die Schwarze Sonne und das Schachbrettmuster haben im Kern die selbe Bedeutung.
    Die selbe Bedeutung wie was?
    Drinbevor: Irgendwas mit Freimaurerei
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 18:12:08 GMT Nr. 13329
    >>13324
    Karl Ramsauer ist tot.
    Der wohl erfolgloseste Erfinder aller Zeiten,
    wurde von seiner dümmsten Erfindung,
    der 2,5D Kreisschachplatte erschlagen,
    welche über seinem Bett hing.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 18:17:44 GMT Nr. 13330
    >>13324
    Ja bist du denn ernsthaft zu blöd nen Link zu klicken oder ist Wikipedia auch auf deiner Schwarzliste?
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 07:56:06 GMT Nr. 13335
    >>13304
    Brechende Neuigkeiten:
    * Fefe hat drei spezielle Abänderungen des Wappens übersehen (war wohl etwas zu subtil für ihn).
    * Google-Bildersuche war schuld
    * Spaßvogel ("low level audio-visual grunt") gefeuert.
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7285411/Trump-spoke-teen-group-presidential-seal-DOCTORED-Russian-eagle-golf-clubs.html

    >>13330
    >Ja bist du denn ernsthaft zu blöd nen Link zu klicken
    Erstmal ist "Link klicken" auf dietchan nicht. Aber ich bin durchaus in der Lage, einen entsprechenden Wikipedia-Artikel aufzurufen. Im Gegensatz zu >>13320 kann ich aber auch den darin eingebauten Text lesen und verstehen. Und in selbigem sich nichts, was den babylonischen Doppeladler mit dem Nazikram oder irgendwelchen "Mysterien" in Verbindung bringen würde.

    >oder ist Wikipedia auch auf deiner Schwarzliste?
    Okay, der war ganz gut. 8/10.

  • [l] Überraschung des Monats: Auch RTL hat einen Relotius-Skandal.Erfundene ... Effe ## Mod Thu, 25 Jul 2019 09:42:53 GMT Nr. 13305
    JPG 484×274 19.2k
    Überraschung des Monats: Auch RTL hat einen Relotius-Skandal [0].

    >Erfundene Schicksale, verfälschte Selbst-Experimente, Schummel mit Archivbildern: Wegen Manipulationsvorwürfen hatte sich der Privatsender RTL im Juni von einem Reporter getrennt

    Und das ist gleich mehrfach überraschend!

    RTL hat Reporter?!?

    Mein Stand war, dass dort Mario Barth Bertelsmann-Propaganda verbreitet, getarnt als Bildungsveranstaltung.

    [0] https://www.ksta.de/kultur/nach-trennung-von-reporter-rtl-entdeckt-mehr-manipulierte-beitraege-32907546

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c7b870
3 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 12:45:08 GMT Nr. 13318
    JPG 554×600 97.5k
    JPG 600×391 75.7k
    Und hat der RTL-Reporter auch in erster Linie zu politisch brisanten Themen berichtet und dafür internationale Preise für seine Shill-Arbeit eingeheimst?

    Oder ist das eher sowas wie die gestellten Szenen bei Bauer sucht Frau?
  • [l] Investigativster Journalismus Felix Thu, 25 Jul 2019 12:47:51 GMT Nr. 13319
    >>13313
    >Wer das ernstgenommen hat,
    Vielleicht hat der Herr von Leitner eines der Experimente mitgemacht, Durchfall bekommen und ärgert sich jetzt deswegen?
    >>Vor knapp zwei Monaten ließ er in der Reportage „Scharf extrem“ (16.05.2019) die Zuschauer und die Redaktion glauben, einen Monat lang scharf gegessen zu haben. Der eigentliche Zeitraum war jedoch deutlich kürzer
    Siehe: ttps://kommunikation.mediengruppe-rtl.de/pressemitteilung/Nach-Aufdeckung-von-Manipulationen-eines-Reporters-und-umfangreichen-Ueberpruefungen-zieht-RTL-vorlaeufige-Bilanz/
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 19:01:07 GMT Nr. 13331
    >Mein Stand war, dass dort Mario Barth Bertelsmann-Propaganda verbreitet, getarnt als Bildungsveranstaltung.

    Die ironie dabei ist, dass er die Heute Show gut findet.
  • [l] Felix Fri, 26 Jul 2019 07:46:13 GMT Nr. 13334
    >>13331
    Wer, Mario Barth?

  • [l] Lass uns einfach alles bei einem Hersteller kaufen. ... Effe ## Mod Tue, 23 Jul 2019 10:29:44 GMT Nr. 13221
    JPG 4640×2610 2.9M
    Lass uns einfach alles bei einem Hersteller kaufen. Beim Markführer! Dann haben wir keinen Stress beim Upgraden und es funktioniert einfach alles [0]!

    [0] https://stackoverflow.blog/2019/07/22/how-stack-overflow-upgraded-from-windows-server-2012/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c8205b
4 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Deutschmarkleader Felix Wed, 24 Jul 2019 18:02:27 GMT Nr. 13282
    >>13269
    Der war wirklich gut. Danke, Felix.
    Die Auslassung ist gar nicht mal so selten: https://www.google.com/search?q=Markführer&nfpr=1&sa=X
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 14:09:55 GMT Nr. 13325
    >>13285
    https://www.youtube.com/watch?v=oOlPBc252oQ
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 17:37:01 GMT Nr. 13328
    >>13285
    Telefonsex ist Aidssicher.

  • [l] Die VLC-Entwickler regen sich gerade auf Twitter darüber ... Effe ## Mod Thu, 25 Jul 2019 09:27:29 GMT Nr. 13303
    JPG 800×441 78.8k
    Die VLC-Entwickler regen sich gerade auf Twitter darüber auf, wie die Presse mit ihren Sicherheitslücken umgeht [0], oder in diesem Fall eine Sicherheitslücke in einer Komponente, die VLC verwendet. VLC findet, wenn sie libebml verwenden (eine Komponente für das Matroska-Containerformat, MKV und WEBM-Dateien), und da ist eine Lücke drin, dann ist das nicht ihre Schuld.

    Dem würde ich generell widersprechen wollen. Doch, ist es. Das ist genau die Nummer Eins Gefahr, die von der steigenden Komplexität ausgeht. Gerade bei vlc, wenn man das mal selber baut und startet, und mal die Shared Libraries zählt, die das Ding reinlutscht, dann ist völlig klar, dass das Risiko enorm zugenommen hat, bis hin zur offensichtlichen Nicht-Beherrschbarkeit. Klar, dafür hängt da auch die Funktionalität von ab. Will ich nicht bestreiten. Aber die Laxheit, mit der Leute fremde Libraries reinladen, und dann so tun, als sei das nicht ihr Problem, wenn die räudig sind, die ärgert mich schon lange.

    Auf der andere Seite ist das Problem in libebml zu dem Zeitpunkt seit über einem Jahr bekannt und upstream gefixt gewesen, aber die Knödel von Ubuntu haben es verpeilt, den Fix auszuliefern. Insofern bin ich dann doch auf der Seite von VLC in dieser Sache, denn das Sicherheitsloch war in Ubuntu, nicht VLC.

    Die Geschichte ging aber noch weiter. Die VLC-Leute berichten, dass der Fuzzy, der die Lücke gefunden hat, direkt ein CVE beantragt und bekommen hat, ohne dass jemand auf dem Weg es für nötig oder höflich gefunden hätte, bei VLC mal nachzufragen. Nicht nur das: Der CERT-Bund, immerhin eine Regierungsorganisation Deutschlands, hat ein Advisory veröffentlicht, auch ohne bei VLC mal nachzufragen.

    Da wird die Sache jetzt ein bisschen weniger klar. Denn VLC betreibt einen offenen Bugtracker, aber möchte gerne Security-Sachen per Mail vorab gemeldet kriegen, damit die mit Priorität bearbeitet werden können. Das will ich mal der Klarheit halber umformulieren: VLC hat einen Bugtracker, den sie als sedimentäre Datenhalde betreiben, und wo sie längst die Kontrolle über die Flut an Bugs verloren haben, daher haben sie eine Parallelgesellschaft in Form von einem Security-Bug-Mailverteiler geschaffen. Das, meine lieben VLC-Leute, habe ihr euch vollumfänglich selbst zuzuschreiben. Euer Bugtracker ist öffentlich, und das ist gut so. Dort hatte der Bug-Finder einen Bug aufgemacht. Den habt ihr mit den anderen Bugs in der ewigen Buglavine verpennt. Als Reporter ist es völlig OK, VLC nicht "Bescheid" zu sagen, wenn es einen offenen Bugtracker gibt. Denn dafür gibt es den. Und dafür ist der offen. Damit man sich dort über Bugs informieren kann. Dass ihr jetzt von der Presse verlangt, dass sie die Kosten für euer verkacktes Bugtracking trägt, ist absurd. DAS habt ihr euch echt selbst zuzuschreiben.

    Und jetzt hört auf zu heulen, fixt eure Bugs, und haltet die andere Wange hin. Mit eurem Fake-News-Geschreie macht ihr die Sache nur noch schlechter.

    [0] https://twitter.com/videolan/status/1153963312981389312

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c7b5d6
4 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 12:05:04 GMT Nr. 13315
    Brechend: Wenn man in glibc einen Fehler findet, einfach Drölftausend neue CVEs beantragen! Dann noch schnell für jedes einzelne ein cooles Logo gestalten und schon ist meine Promotion/der Verkauf meiner Consulting-Klitsche geritzt.

    Das wäre bei der dietlibc natürlich nicht der Fall, denn die benutzt niemand.

    Jetzt im Ernst: Es ist schon wichtig, den Fehler dem Verursacher richtig zuzuschreiben. Ich bin wirklich kein Lüfter von 100.000 Abhängigkeiten, egal, ob dynamisch oder statisch reingelinkt. Aber das heißt noch nicht, dass die CVEs sich plötzlich auf die Rückwärtsabhängigkeiten eines Pakets statt dem Paket selbst beziehen sollten. Alleine schon wegen der Inkonsistenz, dass nicht alle anderen betroffenen Rückwärtsabhängigkeiten auch als CVE gemeldet wurden.

    Extra aromatisch: Beim CVE wurde die Platform gar nicht angegeben, erst im Käferreport im VLC-Käfertrecker. Wie kann man so eine CVE-Datenbank überhaupt betreiben? Denn der Fenster-VLC-Player war schon längst fixiert, da bei dem alle Abhängigkeiten mit ausgeliefert werden.
  • [l] Mindestens einer Felix Thu, 25 Jul 2019 12:15:05 GMT Nr. 13316
    >>13315
    >dietlibc
    >die benutzt niemand.
    Herr von Leitner ist kein Niemand.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 15:55:27 GMT Nr. 13326
    >>13316
    Dietchan auch, wenn ich mich recht entsinne.
    Drinzuvor sag ich doch
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 17:13:12 GMT Nr. 13327
    JPG 650×507 36.4k
    >>13326
    >Dietchan auch, wenn ich mich recht entsinne.
    Ja, das tut es.

  • [l] Wenn der Social-Media-Manager von Kanzer Kurz kurz ... Effe ## Mod Tue, 23 Jul 2019 13:50:54 GMT Nr. 13222
    JPG 600×450 29.6k
    Wenn der Social-Media-Manager von Kanzer Kurz kurz nach der Ibiza-Affäre beim Festplatten-Shreddern gefilmt wird [0], dann werden die gutartigen Erklärungsversuche zunehmend schwierig.

    [0] https://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/geheimoperation-reisswolf/story/30555402

    https://blog.fefe.de/?ts=a3c9cf71
10 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Wed, 24 Jul 2019 11:43:01 GMT Nr. 13266
    >>13265
    Man sieht, du hast dich mit der Angelegenheit intensiv auseinandergesetzt. Chapeau.
  • [l] Felix Wed, 24 Jul 2019 20:21:33 GMT Nr. 13287
    War Cancer Curze etwa auch auf Ibiza?
  • [l] Felix Wed, 24 Jul 2019 23:02:36 GMT Nr. 13293 SÄGE
    >>13266
    Als Troll wäre das mindestens eine 3 von 5. Ich fürchte allerdings, der trollt gar nicht.
  • [l] Felix Thu, 25 Jul 2019 09:12:07 GMT Nr. 13301
    >>13287
    Schnappt Shorty!


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]