Einloggen
[c] [test] [fefe]

/fefe/ – Fefes Kommentarfunktion

[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]

  • [l] Das ist wahrscheinlich kein gutes Zeichen (Hong Kong) ... Effe ## Mod Mon, 12 Aug 2019 12:32:43 GMT Nr. 13803
    JPG 424×323 18.7k
    Das ist wahrscheinlich kein gutes Zeichen (Hong Kong) [0] :-(

    [0] https://twitter.com/sszyz1758/status/1160307728767758341

    https://blog.fefe.de/?ts=a3af9bb5

  • [l] War ja klar, jetzt kriege ich Gegenwind von sich beleidigt ... Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 12:25:34 GMT Nr. 13716
    JPG 400×408 37.2k
    War ja klar, jetzt kriege ich Gegenwind von sich beleidigt fühlenden Agil-Proponenten.

    Ich bin ja immer wieder beeindruckt über die Scheuklappen, die sich diese Leute in kürzester Zeit hinbauen. Bestimmt mit agilen Methoden gebaut. Funktionieren prächtig, solange man keine Fragen stellt.

    Es gibt einige auffallende Muster. Eines davon: Struktur im Prozess der Softwareentwicklung wird gleichgesetzt mit Struktur in der resultierenden Software. Wenn ihr den Unterschied nicht versteht, dann schreibt mir bitte keine Mails. Dafür ist mir meine Zeit zu schade.

    Ein anderes: Google ist der Heiland im agilen Himmel. Hunderte von Projekten haben Dinge "wie Google" gemacht, weil Google ja ganz gut läuft, und für vom Marktführer klauen ist noch niemand bestraft worden. Aber in der Sekunde, wo ein Google-Projekt genau die selben Fail-Symptome zeigt wie eure ganzen Agil-Projekte, da ist das alles vergessen. Es setzt nicht etwa Reflektion ein, sondern ein Beißreflex. Nein nein, Fefe, nicht agile Methoden sind inhärent kacke, nur weil niemand die richtig angewendet kriegt, nicht mal der Marktführer, den alle emulieren!1!!

    Mich erinnert das an meinen ersten Code Audit bei Microsoft. Die verwenden natürlich intern auch Exchange und Active Directory und so. Wenn man das anderswo sieht, denkt man sich, die waren bloß zu blöde, das ordentlich aufzusetzen. Und dann geht man zu Microsoft und die sagen einem völlig unironisch, die Replikation des Accounts durch das Active Directory kann schon mal drei Tage dauern. Das ist der Zeitpunkt, wo man als zu eigenständigen Gedanken fähiger Beobachter erkennt, dass es nicht die schlechte Umsetzung überall ist, sondern ein inhärentes Problem mit dem Produkt oder System.

    Ich habe im Übrigen nicht behauptet, dass alle agilen Projekte so enden. Das habt ihr da reingelesen. Nicht ganz zu Unrecht, denn die Quote ist in der Tat furchterregend, aber das war nicht meine Behauptung. Ihr müsst mal dringend an eurer Lesekompetenz arbeiten, wenn ihr mir Leserbriefe schreiben wollt.

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b3a536
3 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Fri, 09 Aug 2019 22:22:14 GMT Nr. 13735
    Wie er vor selbstbewusstsein strotzend schreibt, während er noch nie selber irgendwas agil entwickelt hat. Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal Fresse halten. Wasserfall ist Folter. Agil muss auch durchgezogen werden. Hätte dieser aufgeblähte Fatzke Plan davon, würde seine Argumentation irgendwo in dem Bereich pendeln und nich direkt Agile als Totgeburt verkünden. All mein Hass!
  • [l] /fefe/-Wortschatzkiste Felix Sat, 10 Aug 2019 08:23:51 GMT Nr. 13737
    >>13716
    >Agil-Proponenten

    In diesem Faden: Mette Agil-Proponenten ...
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 11:53:25 GMT Nr. 13755
    >>13737
    fefe is nich derjeniche der wo hergeht und schlechte software schreibt, die Agil-Proponenten sind diejenichen
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 11:57:49 GMT Nr. 13802
    >>13755
    Das ist doch mein Reden die ganze Zeit: Wenn so korpulmpetente Leute wie von Leitner, Danisch, e.t.c. endlich aufhören würden, Blogpfosten zu verfassen, und stattdessen ihre Developerfähigkeiten ausleben würden, wäre die Softwarewelt eine bessere!

  • [l] Alternativlos 43 ist draußen. Wir haben (schwitzend) ... Effe ## Mod Wed, 07 Aug 2019 11:12:55 GMT Nr. 13648
    PNG 508×439 232.0k
    Alternativlos 43 [0] ist draußen. Wir haben (schwitzend) eine Sommersendung für euch aufgenommen, in der ich ein bisschen von meinen Reisen berichte, insbesondere vergleichende Betrachtungen über wie die Länder ihre Security machen, aber auch digitale Souveränität und die Cloud. Viel Spaß beim Hören!

    [0] https://alternativlos.org/43/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b4714e
44 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 09:38:27 GMT Nr. 13791
    >>13790
    Meintest du >>13754?
    Falls ja: Vermutlich beides.
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 10:26:30 GMT Nr. 13794
    Faden fühlt schon fast wie refefe - weiter so!
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 11:28:21 GMT Nr. 13799
    >>13791
    Kennst du die Kopierpaste nicht oder bist du einfach nur dumm?
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 11:53:56 GMT Nr. 13801
    >>13799
    >Kennst du die Kopierpaste nicht
    Wie oft wurde die hier /fefe/ + re:fefe schon veröffentlicht?


  • [l] Infrastrukturapokalypse: Stromausfall betrifft "zehntausende ... Effe ## Mod Sat, 10 Aug 2019 16:43:41 GMT Nr. 13770
    JPG 800×584 152.2k
    Infrastrukturapokalypse: Stromausfall betrifft "zehntausende britische Haushalte" [0]. Der Zuständige [1] erklärt, dass das Load Shedding war, nachdem zwei Generatoren gleichzeitig ausgefallen waren.

    [0] https://spiegel.de/article.do?id=1281337
    [1] https://twitter.com/ng_eso/status/1159904985976594432

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b03351
1 Antwort nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 19:29:00 GMT Nr. 13772
    >>13771
    >Mit mehr Wind- und Sonnenenergie werden diese Probleme mit der Netzlast sicher wieder in Ordnung kommen
    Ja, dezentrale Stromversorgung hat ihre Vorteile.
  • [l] Felix Sun, 11 Aug 2019 02:09:13 GMT Nr. 13778
    >>13772
    "Versorgung" bedeutet erstmal Strom zu haben wenn man ihn braucht.
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 09:45:06 GMT Nr. 13792
    >>13778
    >Strom zu haben wenn man ihn braucht.
    Was zum Beispiel mit Atomkraftwerken im Sommer schwierig ist.

    >>13771
    Der Anteil an Wind- und Sonnenenergie ist tatsächlich sehr niedrig.
    https://de.statista.com/statistik/daten/studie/218659/umfrage/stromerzeugung-in-grossbritannien-nach-energietraeger/
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 09:50:53 GMT Nr. 13793
    Früher (mit Kohle) war alles besser!
    https://www.bbc.co.uk/blogs/ipm/2008/05/blackout_britain.shtml

  • [l] Die Negativzinsen auf Staatsanleihen haben jetzt auch ... Effe ## Mod Sun, 04 Aug 2019 11:10:37 GMT Nr. 13587
    GIF 300×302 11.4k
    Die Negativzinsen auf Staatsanleihen haben jetzt auch die 30-Jahre-Anleihen erreicht [0].

    [0] https://www.tagesspiegel.de/24867044.html

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b87ce0
5 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 09:54:42 GMT Nr. 13749
    >>13747
    Also dir ist in den letzten Jahren nichts aufgefallen?
    Ist komisch, da bist du der einzige den ich kenne.
    Google hat das ja auch offiziell angekündigt.
    Damals (vor ~3 Jahren?) noch mit der vorgeschobenen Begründung, gegen White Supremists vorzugehen.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 09:56:38 GMT Nr. 13750
    >Zum Bild "youtubecensorship2.png
    Ja, ist echt krass dass man da von der selben IP aus unterschiedliche Ergebnisse bekommt, je nachdem ob man den kompletten Liednamen eintippt, oder "11. September" weglässt.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 11:48:50 GMT Nr. 13753
    >>13744
    Dein Kommentar ist ähnlich gehaltlos wie der vom letzten Faden >>13250, in welchem du fünf Tage nach dem letzten Pfosten noch mal ein paar Tourette-Äußerungen mit Säge hinterhergeworfen hast.
    Da du hingegen anscheinend weißt, wie die YouTube-Suche nach Relevanz funktioniert: Wie sieht denn der genaue Algorithmus aus? Oder wissen das du, deine Kinder und deine Eltern auch nicht?
  • [l] Felix Mon, 12 Aug 2019 08:27:18 GMT Nr. 13788
    >>13749
    >Also dir ist in den letzten Jahren nichts aufgefallen?
    ???
    Mir ist eine Menge aufgefallen. Und ich könnte, wenn ich Lust dazu hätte, noch eine Menge dazu schreiben. Nur halte ich mich üblicherweise an Herrn von Leitners Themenvorgaben. Die wäre hier: Negative Zinsen|Renditen von Staatsanleihen der BR Deutschland. Und nicht deine gestörte Wahrnehmung der Realität.

    >Ist komisch, da bist du der einzige den ich kenne.
    Du scheinst in der Tat sehr wenige Menschen zu kennen, sonst würdest du mit denen diskutieren und nicht ständig in völlig unrelatierte Bilderbrettfäden kacken.

    >Google hat das ja auch offiziell angekündigt.
    >Damals (vor ~3 Jahren?) noch mit der vorgeschobenen Begründung, gegen White Supremists vorzugehen.
    Ja und? Google ist ein privates Unternehmen. Die dürfen (im Rahmen der Gesetzgebung) auf ihren Websiten das anzeigen, was sie möchten. Sie sind nicht verpflichtet, das oben auf die SERPs zu setzen, was du da zu finden erhoffst. Wenn dir das nicht passt, dann bau dir doch deine eigene Suchmaschine (mit Blackjack und Nutten), wo die Crank-Seiten deiner Wahl immer zuerst in den Suchergebnissen auftauchen.

  • [l] Endlich handelt das Parlament in Sachen Klimawandel!Trotz ... Effe ## Mod Sat, 10 Aug 2019 10:57:15 GMT Nr. 13751
    JPG 450×600 39.4k
    Endlich handelt das Parlament in Sachen Klimawandel [0]!

    >Trotz der Diskussion um mehr Klimaschutz sind die deutschen Parlamentarier im vergangenen Jahr öfter ins Flugzeug gestiegen. Ausgerechnet die Grünen kommen in der Flugbilanz schlecht weg.

    [0] https://spiegel.de/article.do?id=1281354

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b06267
6 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 13:49:54 GMT Nr. 13764
    Vorbilder führen. Bigotte führen ab.
    Altes Sprichwort von Felix.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 14:19:12 GMT Nr. 13765
    >>13759 hier.
    Wollte keine VTs aufstellen, das war nur meine These, die ich anhand der spärlichen Informationen auf der Netzseite aufgebaut habe.
    Wenn jemand weiß, welchen „Dienstleister“ die Grünen tatsächlich beauftragen, wie dieser arbeitet oder wie atmosfair arbeitet und inwiefern das alles sinnvoll ist, bitte her damit.
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 14:34:06 GMT Nr. 13767
    >>13759
    Ich habe auf der carbonfootprint-Seite noch etwas rumgeklickt, und dabei das hier gefunden:
    >Type: Reduced Deforestation [0]
    >Type: Small Hydro Power/Wind Power [1]

    Es werden also nicht die (für die Erreichung des CO2-Ziels notwendigen) zusätzlichen CO2-Senken geschaffen, sondern nur verhindert, dass noch mehr CO2-Senken verschwinden oder dass woanders mehr CO2 ausgestoßen wird.

    Zu "Reduced Deforestation": Würde jeder auf der Welt seinen CO2-Ausstoß mit dieser Art von Klimaschutz-Zahlung kompensieren, würde das nichts bringen, da bereits heute zu viel CO2 pro Kopf ausgestoßen wird (4,98 t/Jahr statt 2 t/Jahr). Nur mehr Senken helfen da. Ist also schon vom kategorischen Imperativ her untauglich zur Erreichung der Klimaziele.

    Andere Rechnung:
    Laut [3] standen auf Kieferwäldern in der DDR 10.000 Bäume pro Hektar. Nimmt man das mal einfach als Buchen an (ja, ich weiß, ...), ergibt das bei 550 Buchen pro Bundesbürger für 80 Millionen Bundesbürger eine quadratische Fläche mit einer Länge von:
    Wurzel(550*80*1000*1000 / 10000 * 10000)/1000 = ca. 210 km
    So eine Fläche von 210*210 km^2 müsste man dann mal in der Welt irgendwo allozieren. Interessant wäre mal zu wissen, welche Baumart am meisten CO2 pro Hektar pro Jahr aufnehmen kann.

    [0] https://www.carbonfootprint.com/vcstreebuddy.html
    [1] https://www.carbonfootprint.com/offsetalternativeenergy.html
    [2] https://data.worldbank.org/indicator/en.atm.co2e.pc
    [3] https://de.wikipedia.org/wiki/Aufforstung#Umsetzung_und_Auswirkungen
  • [l] Wir werden alle störben... Felix Sat, 10 Aug 2019 14:43:19 GMT Nr. 13768
    JPG 460×438 23.5k
    >IPCC Declares a Global Warming Land Use Emergency, But Admits the World is Greening
    https://wattsupwiththat.com/2019/08/09/ipcc-declares-a-global-warming-land-use-emergency-but-admits-the-world-is-greening/


    IPCC:
    >Delaying climate mitigation and adaptation responses across sectors would lead to increasingly negative impacts on land and reduce the prospect of sustainable development (medium confidence)
    >(medium confidence)
    lol

    Watts:
    >The vague and in my opinion misleading term “medium confidence” may be a gift from the late Stephen Schneider. There is a hilarious climate gate email which suggests the term “medium confidence” arose because climate scientists didn’t want to say “inconclusive” in their reports
    LOL

        Hello all. I appreciate the improvement in the table from WG 1, particularly the inclusion of symmetrical confidence levels–but please get rid of the ridiculous “inconclusive” for the .34 to .66 subjective probability range. It will convey a completely differnt meaning to lay persons–read decisionmakers–since that probability range represents medium levels of confidence, not rare events. A phrase like “quite possible” is closer to popular lexicon, but inconclusive applies as well to very likely or very unlikely events and is undoubtedly going to be misinterpreted on the outside. I also appreciate the addition of increasing huricane intensities with warming moving out of the catch all less than .66 category it was in the SOD.  
        …  
        Great Tom, I think we are converging to much clearer meanings across  various cultures here. Please get the inconclusive out! By the way, “possible” still has some logical issues as it is true for very large or very small probabilities in principle, but if you define it clearly it is probably OK–but “quite possible” conveys medium confidence better–but then why not use medium confidence, as the 3 rounds of review over the guidance paper concluded after going through exactly the kinds of disucssions were having now. Thanks, Steve   
        …
        Climategate email 0967041809.txt (the paragraphs are reversed from the original reference to show correct chronological order)
        http://www.climateaudit.info/data/CG1/0967041809.txt

    Das erinnert mich daran, wie sie "Klimaerwärmung" in "Klimawandel" umbenannt haben, hatten wir ja neulich schon >>13441 :D

  • [l] Auch Russland rüstet ab. Hier entsorgen sie ein Munitionslager. ... Effe ## Mod Thu, 08 Aug 2019 10:35:10 GMT Nr. 13685
    PNG 810×516 126.5k
    Auch Russland rüstet ab. Hier entsorgen sie ein Munitionslager [0]. Gut, eventuell nicht gänzlich geplant, aber 2,3 auf der Richterskala [1] lohnt sich schon.

    [0] https://twitter.com/DavidVidecette/status/1158411329272762370
    [1] https://twitter.com/TammyJPTaylor/status/1158686073066786816

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b53923
5 Antworten nicht angezeigt.
  • [l] Felix Thu, 08 Aug 2019 17:35:56 GMT Nr. 13698
    >>13697
    Ist bei Fefe doch normal, dass er allen gemachten Erkenntnisgewinn einen Tag später wieder vergessen hat und in dumme Klischees und Redewendungen zurückfällt.
  • [l] Felix Thu, 08 Aug 2019 18:47:50 GMT Nr. 13699
    >>13694
    Wer sagt denn, dass in Russland niemand gestorben ist? Ich als Diktator würde bei so einer Aktion auf jeden Fall systemkritische Zyniker ganz zufällig im Bereich der Munitionsvernichtung erscheinen lassen - klarer Fall von tragischer Unfall!
  • [l] Felix Thu, 08 Aug 2019 23:15:09 GMT Nr. 13705
    An irgendwen müssen Putins neue Waffen erprobt werden.
    >https://www.tagesschau.de/ausland/russland-waffentest-101.html
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 09:13:53 GMT Nr. 13743
    >>13697
    https://de.wikipedia.org/wiki/Richterskala
    Zweiter Abschnitt (zweiter und dritter Satz):
    >Für die Bestimmung der Stärke von Erdbeben werden heutzutage Aufzeichnungen von Messgeräten genutzt, die auf der gesamten Erdoberfläche verteilt sind. Der daraus ermittelte Wert wird meist auf der Momenten-Magnituden-Skala als Momenten-Magnitude angegeben. Fälschlich wird in der Presse dabei häufig von Werten der Richterskala gesprochen.
    Auch: https://de.wikipedia.org/wiki/Magnitude_%28Erdbeben%29#Magnitudenangaben_in_Pressemedien
    >In Pressemeldungen zu Erdbebenereignissen wird teilweise unzutreffend von der Richterskala gesprochen. Insbesondere hohe Magnitudenwerte oberhalb von etwa 6,5 basieren aber in der Regel auf anderen Magnitudenskalen, da die Richterskala für höhere Magnituden nicht ausgelegt ist.
    Die Angabe
    >>with a seismic magnitude of 2.3,
    der "Quelle"
    https://twitter.com/TammyJPTaylor/status/1158686073066786816
    hat Herr von Leitner zwar uminterpretiert, aber 2,3 liegt ja noch weit genug unter 6,5, also könnte mit der unspezifischen Skalen-Angabe
    >seismic magnitude
    durchaus auch die des Herrn Richter gemeint gewesen sein (... wohlwollend interpretiert). Wie hoch ist eigentlich die seismische Magnitude, wenn Herr von Leitner morgens aus dem Bett fällt?

    Und schließlich:
    >>13685
    >aber 2,3 auf der Richterskala lohnt sich schon.
    Naja, man vergleiche: https://de.wikipedia.org/wiki/Richterskala#Einteilung_der_Skalenwerte
    Richter-Mag.: Erdbebenstärke : Erdbebenauswirkungen                    : Häufigkeit der Ereignisse weltweit   : freigesetzte Energie
    < 2,0       : Mikro          : Mikro-Erdbeben**, nicht spürbar         : ≈ 8000-mal pro Tag (> Magnitude 1,0) : bis 1 t
    2,0 … < 3,0 : extrem leicht  : Generell nicht spürbar, jedoch gemessen : ≈ 1500-mal pro Tag                   : 1 bis 32 t
    3,0 … < 4,0 : sehr leicht    : Oft spürbar, Schäden jedoch sehr selten : ≈ 49.000-mal pro Jahr (geschätzt)    : 32 bis 1.000 t 
    

  • [l] Das hört man auch selten: Chase hat ihren kanadischen ... Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 11:49:14 GMT Nr. 13712
    JPG 800×441 78.8k
    Das hört man auch selten: Chase hat ihren kanadischen Kreditkartenkunden ihre Schulden erlassen [0]. Die waren in dem Markt über Amazon und Mariott Rewards Reseller-Karten vertreten und wollten offenbar so dringend raus aus dem Markt, dass sie den Kunden schlicht ihre Schulden erlassen haben. Normalerweise gehen in so einem Fall die Schulden an einen florierenden Schuldeintreiber-Inkassomarkt.

    [0] https://www.cbc.ca/news/business/chase-bank-amazon-visa-marriott-credit-card-debt-1.5239411

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b39ddf
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 08:56:47 GMT Nr. 13741
    >>13712
    >Normalerweise gehen in so einem Fall die Schulden an einen florierenden Schuldeintreiber-Inkassomarkt.
    Was, wenn keiner der florierenden Schuldeneintreiber die Forderungen kaufen wollte? (... oder einen Preis bot, der der Chase Bank zu niedrig war?)
    Die haben das sicher irgenwo einen Zahlenfrickler sitzen, der das mal durchgerechnet hat. So wie es Code Blau sicher auch macht (mit den Sachen, mit denen sich der Herr Softwareexperte ungern beschäftigt).

  • [l] Forschung, Fuck Yeah: Jemand hat aus 4500-Jahre-alten ... Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 11:59:44 GMT Nr. 13714
    JPG 800×441 78.8k
    Forschung, Fuck Yeah: Jemand hat aus 4500-Jahre-alten ägyptischen Tongefäßen Hefe extrahiert und damit Sauerteigbrot gebacken [0].

    [0] https://twitter.com/SeamusBlackley/status/1158264819503419392/photo/1

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b39ff1
  • [l] Update Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 12:04:53 GMT Nr. 13715
    @@ -2,0 +3,2 @@
    +Er hat den Prozess ausführlich auf Twitter dokumentiert [i][1][/i] und ein Interview dazu gegeben [i][2][/i], wo er noch mehr erklärt.
    +
    @@ -3,0 +6,2 @@
    +[i][1] https://twitter.com/SeamusBlackley/status/1155692809359245312/photo/1[/i]
    +[i][2] https://www.eater.com/2019/8/8/20792134/interview-seamus-blackley-serena-love-richard-bowman-baked-bread-ancient-egyptian-yeast[/i]
  • [l] Felix Sat, 10 Aug 2019 08:33:54 GMT Nr. 13740
    Endlich mal was Interessantes, was der HvL da verlinkt. Dann aber:
    >Er hat den Prozess ausführlich auf Twitter dokumentiert
    >ausführlich auf Twitter dokumentiert
    >auf Twitter dokumentiert
    💩💩💩
    Ist denn heutzutage™️ keiner mehr in der Lage, einen Text in ein wenig semantisches HTML zu packen und auf einen Server zu kopieren?

    Auch:
    >https://www.eater.com/2019/8/8/20792134/interview-seamus-blackley-serena-love-richard-bowman-baked-bread-ancient-egyptian-yeast
    >halbe Seite wird von einem Cookie-Abnick-Overlay eingenommen ...
    >>We use cookies and other tracking technologies to improve your browsing experience on our site (...)
    🤦‍🤦‍🤦‍

  • [l] Old and busted: Mikrofrakturen im Reaktorgefäß führen ... Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 12:30:46 GMT Nr. 13717
    JPG 496×377 50.8k
    Old and busted: Mikrofrakturen im Reaktorgefäß führen zur Abschaltung von Kernkraftwerken.

    New hotness: US Air Force zieht ein Viertel ihrer C-130 Hercules-Flotte wegen "atypical cracking" aus dem Verkehr [0].

    Das sagt mir ja, dass es auch "typical cracking" gibt, das dann OK ist…!?

    Meine Damen und Herren, der Riss auf der rechten Seite ist völlig normal, machen Sie sich keine Sorgen. Achten Sie aber bitte darauf, dass sie während des ganzen Fluges angeschnallt bleiben...

    [0] https://www.defensenews.com/air/2019/08/08/air-force-pauses-flight-ops-for-more-than-a-hundred-c-130s-after-atypical-cracking-found/

    https://blog.fefe.de/?ts=a3b3a67d
  • [l] Update Effe ## Mod Fri, 09 Aug 2019 12:46:17 GMT Nr. 13718
    @@ -8,0 +9,6 @@
    +[b]Update[/b]: Leserbrief dazu:
    +
    +>zu Deiner Frage mit dem „gibt es außer Atypical Cracking auch Typical Cracking“?
    +>Ja, die gibt es. Im Flugzeugbau werden Risse in Komponenten geduldet, da die Komponenten sonst zu schwer würden. Das geht, weil man nei den Komponenten versteht, in welcher Geschwindigkeit die Risse größer werden. Man kann also z.B. sagen „der Riss ist jetzt 1 cm lang und nach weiteren 1000 Flugstunden sind das dann 5 cm und dann muss das getauscht werden uns solange ist das stabil genug“.
    +>Bei der Bahn gibt es sowas nicht, die haben lange Zeit kein „Failure Management“ betrieben, was dann zu dem Radreifenbruch bei Eschede geführt hat, da nicht nach Mikrorissen gesucht wurde und das eigentlich noch hätte halten sollen.
    +
  • [l] Befähigungsprüfung nicht bestanden Felix Sat, 10 Aug 2019 08:27:51 GMT Nr. 13739
    Und wieder was gelernt, Herr von Leitner.


[0] [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10] [11] [12] [13] [14] [15]
[c] [test] [fefe]